http://www.sam47.de/forum/index.php,https://sam47.de/forum/index.phpwww.das-INKONTINENZFORUM.de,Blasenschwäche,schwache Blase,Bettnässen,enuresis nocturna,Einnässen,Blasenkontrolle,Erwachsenenwindeln,Windelliebhaber,DL,Diaper Lover,Wassersport,Natursekt,DOM,SUB,WindelDom,Windelerotik,Omorashi,Partnersuche,warme Unterwäsche,warme Schlüpfer,Wollschlüpfer,Strickschlüpfer,Futterschlüpfer,Frotteeschlüpfer,Windelschlüpfer,Gummihosen,PVC-Hosen,Wollstrumpfhosen,Strickstrumpfhosen,Windelbody,Footed Sleeper,Wollebekleidung,Strickwäsche "Anything Goes" • Thema anzeigen - Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT

Foren-Übersicht



Letztmals ein herzliches DANKE an alle SPENDER der vergangenen 25 Jahre,
somit konnten wir unsere Foren zu einem Teil von ca. 15% finanzieren,
das war uns oft eine große Hilfe !


Besucherzaehler

Aktuelle Zeit: Mo 15. Jul 2024, 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Fr 28. Apr 2023, 09:29 
Offline
Verifiziertes V. I. P. Mitglied [+18/w]
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2008, 09:30
Beiträge: 797
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Hallo liebe Forumsmitglieder,

über das Tabuthema Inkontinenz ist ja schon geschrieben worden.
Es gibt aber durchaus ein weiteres Tabuthema im Zusammenhang mit Windeln und das heißt Windelfetisch, besser Windelleidenschaft. Die hat mich ja nun schon vor langer zeit ereilt. ich bin Blasenschwach UND gleichzeitig mag ich auch das Tragegefühl von Windeln. Das geht hier im Forum vielen Personen so und vorwiegend sind wohl Männer davon betroffen.
Durchforstet man das Internet, so kommt dieses Thema langsam an die Öffentlichkeit bzw. in die Medien und wir stellen fest, dass diese Leidenschaft ganz normale Menschen, wie du und ich pflegen.

Nun habe ich mal allen Mut zusammen genommen und mit zwei Freundinnen gesprochen, die auch schon länger Pants bzw. Windeln (Vorlagen, wie sie es nennen tragen. Sie waren erschrocken, als ich Ihnen sagte, dass ich das Tragegefühl durchaus mag und dadurch sogar Erregung empfinde, wenn wir meine Windeln in unser Liebesspiel mit einbeziehen. Sie waren fast schockiert als ich ausgesprochen hatte. Einer der Männer sprach uns später noch mal an und meinte, wie schön es wäre, wenn seine frau das so wie ich sehen würde. Er könne es sich sehr gut vorstellen, seine Frau mal die Windel zu wechseln und sie in Windeln zu streicheln, aber sie will es einfach nicht und findet es sogar abstoßend.

Ich muss sagen, ich wollte mir die Lust auch erst nicht eingestehen, aber dann. Ich bin der Ausfassung, dass viele Frauen, die Inko sind, dadurch auch was verpassen.

Habt ihr schon mal im Bekanntenkreis über die Lust mit und an Windeln gesprochen? Über einen regen Austausch würde ich mich an dieser Stelle sehr freuen.

Grüße von Doris2


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2023, 00:19 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Doris2 hat geschrieben:
...es gibt aber durchaus ein weiteres Tabuthema im Zusammenhang mit Windeln und das heißt Windelfetisch, besser Windelleidenschaft.
Nun habe ich mal allen Mut zusammen genommen und mit zwei Freundinnen gesprochen, die auch schon länger Pants bzw. Windeln (+ Vorlagen) tragen, wie sie es nennen.
Sie waren erschrocken, als ich Ihnen sagte, dass ich das Tragegefühl durchaus mag und dadurch sogar Erregung empfinde, wenn wir meine Windeln in unser Liebesspiel mit einbeziehen.
Sie waren fast schockiert als ich ausgesprochen hatte.
Einer der Männer sprach uns später noch mal an und meinte, wie schön es wäre, wenn seine Frau das so wie ich sehen würde...
Habt ihr schon mal im Bekanntenkreis über die Lust mit und an Windeln gesprochen... :Fragezeichen:
:Hallo:

Hallo Doris.
Danke für deinen Beitrag, ich hatte nur gehofft es äußern sich auch andere dazu, oder sind / waren wieder zu viele verreist über Ostern + den 1. Mai :Fragezeichen:
Wie auch immer, ich schaffe es heute Nacht leider nicht mehr ausführlich auf dies Thema einzugehen, werde das aber gerne nachholen, sobald ich die Zeit dazu finde !

Vielleicht erklärst du uns in der Zwischenzeit noch, wie kommt plötzlich ein Mann (?) in´s Spiel, der dich auf das Thema "Windelleidenschaft" anspricht, was du nur unter euch Frauen, bzw.mit seiner Frau + ihren Freundinnen besprochen hast :Fragezeichen:
Das es nur ein Mann / Partner einer dieser Freundinnen sein kann ist mir klar, aber wieso spricht ER dich darauf an, auf ein so intimes Thema, was ihr doch nur unter euch Frauen im Vertrauen geführt habt, oder etwa nicht :!: :Fragezeichen:
Ist der Typ so geschwätzig, ungehemmt, oder nur taktlos... :Fragezeichen:

Ich hab noch nie einen Mann kennengelernt, der mit so einem sensiblen Thema hausieren geht, bzw. der Fragestellerin auf die Pelle rückt, weil sie ganz PRIVAT ein sehr intimes Gespräch nur unter Freundinnen geführt hat !

Tabulosigkeit kann auch ein Beziehungskiller sein :!:
...sagt der "olle"Bild


Dateianhänge:
Windelpaar_2023.jpg
Windelpaar_2023.jpg [ 45.8 | 352-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2023, 22:44 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Mär 2015, 21:15
Beiträge: 73
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1941
Bundesland: Ich wohne / lebe nicht in Deutschland
Familienstand: LA (Lebenspartnerschaft aufgehoben)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo liebe Doris, hallo lieber Sam & Windelmaus und alle Anderen im Forum.

Doris, bitte entschuldige die verzögerte Antwort auf deinen Beitrag, aber das verlängerte WE war für mich etwas eng. :sorry:
Aber nun will ich es gerne nachholen... :lustig_am_PC:

Genau dieses von dir angesprochene Tabuthema Windelfetisch, trifft mich auf den Punkt genau.
Ich bin nicht inkontinent, auch nicht in einer geringen Form, sondern ich liebe einfach dieses schöne Gefühl eine Windel zu tragen und zwar in allen Variationen, mal Pant's in CF, mal Windeln in Folie, mal nur in weiß aber auch mal, wenn mir danach ist auch in bunt.
:diaper_color:
Auch mal nur PVC Windelhose, dann wieder in den eigenen vier Wänden nur in Schlüpfer :girl_23p: oder Miederhose, Leggins ect. um dem Drang freien Lauf zu lassen. :rotwerd:

Aber nun komme ich zu deinem Punkt, diesen/meinen Fetisch mit irgend jemanden zu teilen, auch nicht nur andeutungsweise erwähnen, oder mit dieser "underware" gar erwischt/ertappt zu werden, ist für mich unvorstellbar. :ohhh:

Wenn auch immer der Wunschgedanke dabei ist, per Zufall eine Bekanntschaft zu machen, die dem gleichen Fetisch erlegen ist und auch nicht mehr diese wunderschönen Gefühle und Erlebnisse nur alleine ausleben möchte.
Aber auf diesen Zufall warte ich schon Jahrzehnte, wenn auch die Eine oder Andere meiner Freundinnen mit leichter Inkontinenz zu "kämpfen" hatte und es vor mir nicht verheimlichte, aber ich hätte nie den Mut gehabt meinen Nur-Fetisch einzugestehen, nur weil die Freundin an Blasenschwäche litt. :tröpfeln:

Nein liebe Doris,
ein Windelfetisch ohne zwingenden Grund wird niemals gesellschaftsfähig, auch nicht in einem kleineren Kreis. :no:

Inkontinenz, in welcher Form auch immer, gebe ich jedoch eine reelle Chance nicht gerade "gesellschaftsfähig" zu werden, aber man darf in gewissen Kreisen einmal offener darüber reden.
Die Werbung in einschlägigen Fernsehclips (weiblich wie auch männlich) tragen bestimmt das Ihre dazu bei.

Dieses ist meine Meinung zu deinem Beitrag, schön wäre es ja, wenn es sowas gäbe... :zwinker:
Ein schönes Wochenende euch Allen, wünscht euch der Pit :hut:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2023, 09:19 
Offline
Verifiziertes V. I. P. Mitglied [+18/w]
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2008, 09:30
Beiträge: 797
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Lieber Sam,
ich will schnell kurz antworten.
Da habe ich mich nicht klar ausgedrückt.
Ich hatte nur geschrieben "einer der Männer sprach uns später an".
Das muss ich konkretisieren.
Unsere Männer sind auch befreundet.
Also die Pärchen sind insgesamt befreundet.
Er sprach auch nicht mich direkt an, sondern meinen Mann.
LG Doris
Zusatz von SAM hat geschrieben:
Danke für die Aufklärung Doris, alles andere hätte mich auch sehr verwundert !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2023, 14:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo:
Windel-Pit54 hat geschrieben:
...ein Windelfetisch ohne zwingenden Grund wird niemals gesellschaftsfähig, auch nicht in einem kleineren Kreis. :no:
:moin: lieber Pit,
nun antworte ich ´mal auf deine Antwort an Doris, bzw. an uns alle:


Ein Windelfetisch ohne zwingenden Grund wird niemals gesellschaftsfähig !


Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher... :Gruebel:

Die Welt verändert sich sehr stark, dreht sich gefühlt immer schneller, die heutige Jugend denkt und lebt völlig anders als wir noch vor 50, oder auch nur vor 20 Jahren...
Ich weiß mittlerweile von Jugendlichen (ca. 14 bis 24), daß Windeln für sie kein Tabuthema sind, kein "Aufreger" sondern einfach mittel zum Zweck, z.B. wenn Alkohol in´s Spiel kommt, oder auch andere Gründe wie lange Klassenarbeiten, etc.

OK, daß sind noch keine "Fetische", will auch nur sagen, die Akzeptanz für´s tragen von Windeln steigt stetig an !

Ließ (lest) mal bitte hier nach, was junge Menschen dazu schreiben + denken, ich finde das teilweise schon erstaunlich:

Windeln: Cool oder peinlich ?
https://kuddelmuddel.me/viewtopic.php?t=4075
AUSZUG:
Ich glaube, am Anfang war es in erster Linie Naivität. Abgesehen davon, dass ich ab einem gewissen Alter ohne Windeln auskommen musste, haben mir meine Eltern nie vermittelt, dass Windeln etwas Peinliches oder Ekliges wären, aufgrund dessen man sich schämen müsste. Ich kann mich nicht an meine Sauberkeitserziehung erinnern, aber die waren in der Hinsicht wohl extrem entspannt...

Mir war einfach sehr lange nicht bewusst, dass es irgendwie problematisch sein könnte, Windeln zu tragen, weil ich nie mit negativen Reaktionen konfrontiert war.
Als ich dann irgendwann mitbekommen habe, dass andere da durchaus negative Erfahrungen gemacht haben, war es wohl schon zu spät und ich war schon "verpfuscht".

Jetzt, viele Jahre später, ist es vielleicht wirklich Reife.
Ich habe damit kein Problem und hatte auch noch nie mit jemandem zu tun, der deswegen mit mir ein Problem hatte.
Die meisten Menschen in meinem Umkreis wissen ohnehin nichts davon, und die, die es wissen, haben auch extrem entspannt reagiert.
Mein Leben ist in keinster Weise davon beeinträchtigt, sondern, ganz im Gegenteil, ich empfinde es als Bereicherung.

Lena » 22.11.2022
Wenn ich so etwas lese + höre habe ich doch die Hoffnung, es evtl. noch erleben zu können, daß die Aussage:
"Windelfetisch ohne zwingenden Grund wird niemals gesellschaftsfähig..." in Zukunft nicht mehr stimmen wird :!:

Das nur als "Einwurf", lieber Pit.
Für dich persönlich finde ich es nur traurig, daß du nie den "inneren Schweinehund" überwinden konntest dich zu outen, zumindest den selbst betroffenen Frauen gegenüber, die sicherlich Verständnis gehabt hätten, da bin ich mir zu 80% sicher, so habe ich es selbst immer erleben dürfen !
Auch waren es zu 90% immer die FRAUEN die mich bestärkt haben wenn ICH das Problem hatte, da ging es mir nicht anders als dir auch !
"Meine Frau(en)" sind früher in´s Sanitätshaus gegangen um für uns Windeln + Gummihosen zu kaufen, während ich mich draßen im dunkeln "versteckt" habe und mir vor Aufregung + Nervosität in die Hosen gepinkelt habe !
"Meine Frau(en)" liebten mich auch in (ihren) warmen rosé Schlüpfern, gaben mir trotzdem immer das Gefühl, mich auch in Windeln und Gummihosen atraktiv zu finden, oder in Wollstrumpfhosen + Bodys...

Wirklich schade für dich Pit, dies nicht erlebt zu haben !
Aber wer weiß, du bist ja noch jung... :LOL: ...im :Love: Herzen, bist noch suuuper fit und mobil, hast auch evtl. die Suche noch nicht beendet, denn... :Suche:
Allerbeste Grüße von Bild


Dateianhänge:
p3260376.jpg
p3260376.jpg [ 87.44 | 339-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2023, 23:18 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo:
:moin: Doris, nun hab ich endlich etwas Zeit dir zu antworten:
Doris2 hat geschrieben:
...es gibt aber durchaus ein weiteres Tabuthema im Zusammenhang mit Windeln und das heißt Windelfetisch, besser Windelleidenschaft.
Nun habe ich mal allen Mut zusammen genommen und mit zwei Freundinnen gesprochen, die auch schon länger Pants bzw. Windeln (+ Vorlagen) tragen, wie sie es nennen.
Sie waren erschrocken, als ich Ihnen sagte, dass ich das Tragegefühl durchaus mag und dadurch sogar Erregung empfinde, wenn wir meine Windeln in unser Liebesspiel mit einbeziehen.
Sie waren fast schockiert als ich ausgesprochen hatte.
*Einer der Männer sprach uns später noch mal an und meinte, wie schön es wäre, wenn seine Frau das so wie ich sehen würde...
Zitat:
*Zusatz von Doris, siehe unter: 05 Mai 2023 [09:19h]
Habt ihr schon mal im Bekanntenkreis über die Lust mit und an Windeln gesprochen... :Fragezeichen:
Ich selbst, weniger im Bekannten- oder weiterem Freundeskreis, dafür aber mit weit mehr als mittlerweile 30 engen Freundinnen + div. Partnerinnen, somit behaupte ich einen guten Querschnitt von "Betroffenen" (Windelliebhaberinnen) kennengelernt zu haben !

Natürlich war auch bei mir aller Anfang schwer, ich war auch früher schon keiner der sich gerne geoutet hat, auch niemand der es aufregend fand "erwischt" zu werden, ich war da immer sehr zurückhaltend.
"Erwischt werden" bedeutete für mich in der Jugend die totale Beschämung, nämlich mit nassen Hosen da zu stehen und schlimmstenfalls ausgelacht zu werden, das war mit immer oberpeinlich... :rotwerd: :!:

Daher auch mein Bedürfnis immer Windeln + Gummihosen tragen zu wollen / können, die einzigen Hilfsmittel auf die zu 90% Verlass war, die mich wirklich schützten !
Im Freundes + Bekanntenkreis (1956-1968) wußte das fast jeder, somit war das kein Problem für mich, in der späteren Jugendzeit (60er/70er) war das auch kein Gesprächsstoff für uns zwischen 12 und 18 Jahren, das wurde auch mit dem erwachsen werden für uns zum TABU !
Was ein s.g. "Windelfetisch" sein soll war uns auch kein Begriff, ebenso wenig was ein(e) "Windelliebhaber:in" sein soll, nicht einmal das Wort INKONTINENZ hatten wir zu der Zeit gehört !

Für uns waren die versch. Definitionen einfacher, wir unterschieden lediglich zwischen:
Blasenschwäche + Bettnässen, Gummitücher als Matratzenschutz, Windeln + Gummihosen, warme Schlüpfer + wollene Überziehschlüpfer, Futterschlüpfer, etc...
Waescheliebhaber_GH_Windel
Vielmehr brauchte es nicht für unsere Rundumversorgung.

Windeln + Gummihosen konnte man einfach mögen, nur als hilfreich ansehen, ebenso auch hassen, das wurde von der eigenen Gefühlswelt gesteuert, oder von Eltern + Großeltern anerzogen, gefordert, oder auch "verordnet" !
Ein Gespräch unter uns Jugendlichen gab es aber so gut wie nie, außer mit betroffenen + fast gleichaltrigen Familienangehörigen wie mit meinen Cousinen, wir waren die einzigen die sich offen darüber austauschten, uns manchmal als "KinderSpiel" auch gegenseitig wickelten.

Ob ich schon in so jungen Jahren evtl. ein "Windeliebhaber" war kann ich nicht beantworten, auch ich folgte nur meiner inneren Stimme, die mir sagte:
"Ohne Windeln + Gummihosen hast du ein großes Problem, jeder kann deine nassen Hosen und Betten sehen !"
Das war das Letzte was ich wollte :!:

Allerdings vermute ich heute, daß diese "Spielchen" mit den Cousinen evtl. meine DOM-Veranlagung gefördert haben, oder sogar hier der Grundstein liegt, denn ich war immer der "Bestimmer" :Unterwerf: darüber, was meine Cousinen zu tun hatten !
Der sexuelle Aspekt in Verbindung mit Windeln, Gummihosen, oder das Einnässen der Schlüpfer wurde mir erst mit ca. 10 Jahren bewußt, als mich ein älterer Schulfreund (ca.16) "aufklärte", indem er vor mir masturbierte und ejakulierte, mir vorschwärmte wie schön + geil das sei...
[ ich erwähne hier expliziert, er hat mich nie berührt gegen meinen Willen, denn natürlich war ich auch neugierig in dem Alter ! ]

Es dauerte einige Wochen bis er mir erklärte, daß er mich auch gerne in Windeln + Gummihosen sah, und ob ich für ihn die Hosen nass machen könne...
Gesagt - getan, ich hatte damit kein Problem, ich kannte es ja nicht anders !
Ich selbst sah das bei meinen Cousinen ja auch gerne, fand es einfach "aufregend" wenn auch andere sich einnässten, ich genoß ja selbst auch das warme Gefühl des in die Hose machens, solange ich es freiwillig und konzentriert machte...
In diesem Fall machte ich das also zwar für ihn, genoß es aber selbst auch !
Windeln + Gummihosen waren einfach unseren täglichen [24/7] Begleiter, also nicht etwas sooo besonderes für uns, da immer präsent.

Ich wußte aber schon seit meinem ca. 5. Lebensjahr, daß es mir auch Spaß(?) machte in die Hosen zu pinkeln, oder auch in´s Bett ! !
In dem Alter noch ohne zu wissen WARUM :Fragezeichen: ...auch der Begriff GEIL war mir da noch völlig unbekannt :!:

Das nur als kurze Erklärung zum Verständnis "Windelfetisch + Windelliebhaber:in", woher kommt das, ab wann sind, oder werden wir dazu... :Fragezeichen:

Um mich selbst besser zu verstehen, somit natürlich auch andere, habe ich mir später folgenden Leitspruch als Überschrift in mein LEBENSBUCH geschrieben, der lautet:

Wir haben uns alle nicht selbst gemacht :!:

Damit nun zurück zu deinen Freundinnen, liebe Doris,
denn auch diese haben sich nicht selbst gemacht, leiden evtl. auch noch bis heute unter einer falschen Erziehung, können gar nicht anders reagieren als "empört", weil sie selbst so erzogen wurden !
TABU...ihhh...bäääh... :wet Pants: ...muß ja ekelig sein, man darf ja gar nicht anders reagieren als die "Norm" einzuhalten die alles seit der Geburt bestimmt !
Doris,
wenn das deine / eure Freunde sind gehe ich davon aus ihr seid auch fast gleichaltrig, die Damen + Herren sind keine Teenager mehr, also auch noch nach unseren (alten) Maßstäben erzogen, nach dem Motto:


"Darüber spricht man nicht !"


...und WENN, dann bitte empört negativ um den Schein zu wahren !

Mach(t) ihnen deswegen keinen Vorwurf, ich behaupte, sie sind auch nur in sich "gefangen"...
Wichtig ist doch jetzt nur, du hast den Stein in´s Rollen gebracht, möchtest du den Stein nun im Spiel halten... :Fragezeichen:

Oder lehnst du dich resigniert zurück, ihr schweigt euch auch in Zukunft wieder an, was das Thema "Windeln + Sex" angeht, oder allgemein der Umgang mit Inkontinenz + den erforderlichen Hilfsmitteln, etc... :Fragezeichen:

Ich weiß selbst wie schwer es ist das "Eis" zu brechen, sich selbst zu OUTEN, anderen davon zu erzählen welche sexuellen Vorlieben man hat, auch aus Verlustangst Freunde zu verlieren...
Ich kann dir / euch da keinen echten Rat geben, wir kennen uns auch nur aus unseren Foren, ich weiß nicht wie ihr "tickt", was sind eure Stärken + Schwächen... ? :Gruebel:
Ich kann hier nur immer wieder davon berichten was ich persönlich erlebt habe, nur daran kann ich Reaktionen und Meinungen fest machen, nicht an Aussagen aus dem Internet, wo ich weder die Person persönlich kenne, noch genau weiß WER steckt wirklich dahinter auf der anderen Seite !
Da bleibt eine große Spannbreite, vom minderjährigen :boy: Teeny, welcher sich als 30-jährige :girl: ausgibt, bis hin zum 80-jährigem Großvater der sich als 28-jähriger Windeladonis vorstellt !
Da ist das Internet leider unberechenbar...
...also ~ zurück in die Zukunft :!:


Ich durfte seit meiner Kindheit Menschen (wie z.B. meine 2 Cousinen) kennenlernen die selbst auch Windeln tragen mußten, die auch mich gewindelt völlig "normal" fanden !
Bei beiden konnte ich später feststellen, sie waren nicht nur chronische Bettnässerinnen, begleitend zu ihrer chronisch schwachen Blase machten sie sich auch tagsüber (24/7) ständig nass, sie / wir waren unser gegenseitiges Spiegelbild !
Etwas älter, ich denke auch mit ca. 10-12 Jahren kapierte ich, sie waren aber auch Windelliebhaberinnen, bzw. sind es im Laufe der Zeit geworden wie ich selbst auch !
Meine ältere Cousine hatte selbst mit 18 Jahren noch einen NUCKEL, den sie zu hause fast ständig im Mund hatte, aber auch draußen wenn sie mit Freundinnen unterwegs waren.
Das war damals (ca. 1962-64) noch keine MODEERSCHEINUNG unter Teenies, sie konnte ohne ihren Nuckel nachts nicht schlafen, ebenso nässte sich tagsüber viel öfter ein wenn sie keinen Nucki als "Blitzableiter" im Mund haben konnte, wie z.B. im Schulunterricht.

:WindelSUB:
Bis auf ganz wenige Ausnahmen landete ich in den kommenden 50 Jahren immer wieder bei den Mädels mit den schwachen Bläßchen, weil ich ihre "Signale" empfangen habe, etwas worauf ich mich spezialisiert hatte !
Daher ein Tipp an alle :girl: Suchenden :boy: ...sperrt die Ohren auf, hört hin :!:
Jede Frau ~ jeder Mann sendet "in der Balz" Signale aus, da muß der Empfänger auf den Sender gerichtet sein ~ seid aufmerksam aufeinander !

Ich habe mich nie im Privatleben (!) in der Form geoutet, daß ich erzählt oder gezeigt habe, daß ich selbst Windeln trage, oder ähnliches.

Ich habe immer die "Schwachstelle"(n) bei den Frauen gesucht um eine Landung für sie + bei ihnen einfacher zu machen.
Die Frauen, die bei jedem Date mehrmals zum Klo rennen, die eventuell ihr schwaches Bläßchen auch noch kommentieren, wie:
:schwache_Blase:
"Wenn ich jetzt nicht zur Toilette gehe gibt´ein Unglück !"...gaben ihre Warnzeichen an mich ab !

Ich kann nicht alle Situationen aufzählen, aber bei mir waren es zeitlebens immer solche unterschwelligen Signale.
Nur sehr wenige Frauen haben sich in meinem Beisein + schon in der Kennenlernphase die Hosen nass gemacht, oder ihre Windeln sind für mich sichtbar ausgelaufen, auch haben sie nicht gleich in der ersten Nacht neben mir in´s Bett gemacht, auf solche Vorfälle kann man nicht warten, so findet man nie die richtige Partnerin !
Jedenfalls waren meine Eroberungen später immer heilefroh, wenn sie dann nach ihrem eigenem Outing auch von mir erfuhren, daß ich sie nicht nur so akzeptieren werde wie sie sind, sondern selbst auch betroffen bin ! :pfeif:
Windel_Einblick
Diese Art des Kennenlernens + der Partnersuche hat sich erst durch das Internet total verändert, bzw. alles auf den Kopf gestellt :!:

Doris,
im Gegensatz zu deinen (ablehnenden) Freundinnen waren meine Bekanntschaften zu min. 90% auch nicht abgeneigt die Windeln (etc.) in unser Sexualleben einzubeziehen, die Mehrheit war auch darüber froh, sich und ihre Gefühle nicht mehr verstecken zu müssen !
Natürlich, auch das war schon immer so wenn sich Gleichgesinnte treffen, dabei ging bei uns der "Knoten" erst richtig auf wenn wir uns alles gebeichtet hatten, alles was sich teilweise über Jahre angestaut hatte, alles was verschüttet war, nie gesagt oder ausgelebt werden durfte / konnte !

Doris & Peter,
was euren Freundeskreis angeht ist guter Rat teuer, euer 1. Outing habt ihr ja schon hinter euch, mit (noch) mäßigem Erfolg.
Es ist auch oft der falsche Weg einen alten, schon lange bestehenden Freundeskreis einweihen zu wollen, mit dem Anspruch:
"Wir sind ja schon so lange befreundet !"
Zieht meistens nicht, ihr lauft Gefahr diese (angeblichen) Freunde zu verlieren, weil ihr plötzlich nicht mehr in ihr Weltbild paßt !

Andersherum ist es besser, so habe ich es zu 95% erlebt...
Erst Gleichgesinnte finden, erst dann mit ihnen eine Freundschaft aufbauen :!:

Somit ist hoffentlich auch die Ausgangsfrage von meiner Seite her beantwortet:
Zitat:
Habt ihr schon mal im Bekanntenkreis über die Lust mit und an Windeln gesprochen... :Fragezeichen:
NEIN, weil ich meinen Bekannten- und Freundeskreis behalten möchte :!:

Anders als beim Thema "schwache Blase" oder "Bettnässer", da bin ich eher dazu bereit mich zu öffnen, aber nur rein sachlich.
Mit der Begründung einer verpfuschten OP im Jahr 1993, mit einer bleibenden Inkontinenz erlange ich eher Mitleid, vielleicht sogar Verständnis, auf keinen Fall aber Ablehnung.
Dagegen ist mein Sexualleben aber kein Thema für die Öffentlichkeit, noch weniger Sexualpraktiken, ob in / mit oder ohne Windeln...
Das will doch eh kein Erwachsener hören, mit Ausnahme der "Geschichten" am Männerstammtisch, wer den Längsten (Weg) hat... :totlach:
Selbst wenn ich dort damit prahlen würde, wieviel gewindelte Bettnässerinnen schon in meinem Bett gelegen hätten...
...würde ich wohl nur ein Kopfschütteln ernten, bzw. Kommentare wie:
"Was soll das, bist du betrunken, oder hast ´ne Schraube locker ?"
:Deppenalarm: :Falsches_Forum: :Pfui:
...denkt der Bild


Dateianhänge:
NICHT_schämen_2023.jpg
NICHT_schämen_2023.jpg [ 236.97 | 346-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NACHTRAG > Aufarbeitung einer Leidenschaft !
BeitragVerfasst: Di 23. Mai 2023, 18:21 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
NACHTRAG > Aufarbeitung einer Leidenschaft !
:Hallo:
An dieser Stelle möchte ich kurz erläutern, man (ich) kann so ein komplexes Thema wie das Gestellte nicht nur kurz abhandeln, jedenfalls nicht wenn ich aus meiner Sicht berichte, d.h. rückblickend auf über 70 Jahre !


Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT

In dieser langen Zeit habe ich ständig dazugelernt, auch oft meine Sichtweise geändert, ein normaler Vorgang über einen so langen Zeitraum.

Hiermit möchte ich also nur Verständnis dafür wecken, daß meine "Abschweifungen + Erklärungen" dazu dienen sollen meine Einstellung zu den Themen auch richtig verstehen zu können, d.h. nachvollziehbar machen.
Damit versuche ich auszuschließen, daß der Eindruck von (nur) Behauptungen entsteht, oder gar Hörensagen, heute leider eine gängige Form von vorgegaukeltem angeblichem Wissen, ohne Querverweis auf die Quelle :!:

Aber nun kommt der noch wichtigere Teil meines Nachtrag´s:
Ich lasse euch ja auch gerne an einem Erlebnissen teilhaben, auch weil ich u.a. der Meinung bin, wer sein Wissen nicht weitergibt und es für "seine Sache" erklärt versündigt sich an seiner Umwelt, denn Wissen muß Allgemeingut sein !

Wenn wir nicht mehr von den erlebten + erarbeiteten Dingen anderer LERNEN können sieht es bitter aus, denn keiner von uns kann alles selbst erleben, schlimmer noch durchleben.

Für mich persönlich ist aber der Gewinn am größten, denn durch das Niederschreiben öffnet sich auch wieder für mich Vergangenes, Dinge die ich schon lange vergessen, oder auch mit Absicht verdrängt habe, aber auch mich plötzlich wieder fühle als wäre es "gestern", weil die Ereignisse ja einmal REAL und ein Großteil meines Lebens waren, nur im Laufe der Jahrzehnte verblasst sind...

FAZIT:
Bei der Rückschau stelle ich immer wieder fest, mein Leben war so facettenreich, mit allen Höhen + Tiefen die man sich nur denken kann, aber nie langweilig, dafür bin ich dankbar.
Gegen mein Leben waren „Gullivers Reisen“ nur ein kleiner Spaziergang... :zwinker:

Um so wichtiger ist heute auch für mich unser (mein) FORUM, seit über 20 Jahren ein Platz auch für mich mein Erlebtes aufarbeiten zu können, bzw. auch euch teilhaben zu lassen, im gleichen Maße wie ich auch von euch lernen durfte ! :hut:
:thanx:
Soviel also zu meinen erklärenden + gewollten "Ausschweifungen", welche nicht bedeuten THEMA VERFEHLT :!:

Ich werde daher in unseren Foren weiterschreiben, selbst wenn es in Zukunft nur für mich sein sollte, weil uns leider der Nachwuchs fehlt, bzw. dieser andere Medien bevorzugt die leichter zu bedienen sein sollen, das bedeutet aber auch (mir) schneller vergänglich scheinen...
Beste Grüße vom "ollen"
Bild


Dateianhänge:
70er_Rueckblick_800.jpg
70er_Rueckblick_800.jpg [ 165.39 | 369-mal betrachtet ]
FOREN_Mitglieder_910x640.jpg
FOREN_Mitglieder_910x640.jpg [ 224.68 | 366-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2023, 16:31 
Offline
Verifiziertes V. I. P. Mitglied [+18/w]
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2008, 09:30
Beiträge: 797
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Hallo liebe Forenmitleser und hoffentlich auch Schreiber/innen,
ich will mich noch einmal zum Thema "Windelleidenschaft" äußern.

Ich habe das gefühl, dass es durchaus jüngere Menschen, ja sogar Pärchen gibt, die zu ihrer Windelleidenschaft stehen und diese auch ausleben.
Über Tumblr haben wir zum Bespiel Kontakt zu zwei Paaren in Norddeutschland.
Mit einem jüngeren Lehrerehepaar aus Ostfriesland haben wir uns sogar im vergangenen Monat auf der Rückreise von unserer Urlaubsfahrt nach Holland zum Kaffee getroffen.
Kennengelernt haben wir sie über Tumblr, dort sind also nicht nur Spinner unterwegs.
Es ist eine besondere Form der Sexualität bzw. eine Facette mit sehr viel Intimitäten und Sinnlichkeit.
Ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll.

In diesem Zusammenhang sind uns auch 2 Podcasts über den Weg gelaufen:
Es gibt die Serie "Heiß und Fetisch" mit Andre Kramer.
Hier gibt es einen Beitrag mit Nina, der sehr aufschlussreich ist.
Leider ist Nina auch inzwischen professionell unterwegs, dennoch klingt das alles sehr ehrlich und ist gut anzuhören.
Hört einfach mal selbst rein: [1Std.+9Min.] :!:
https://www.podcast.de/episode/585824464/tenamaste
Den anderen Podcast finde ich gerade nicht so schnell...
Grüße von Doris


Dateianhänge:
TENAmaste.png
TENAmaste.png [ 74.83 | 18582-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Do 25. Mai 2023, 21:52 
Offline
Verifiziertes V. I. P. Mitglied [+18/w]
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2008, 09:30
Beiträge: 797
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Hallo Ihr Lieben,
mit der Hilfe meines Mannes habe ich nun auch den anderen Podcast wiedergefunden, er ist nicht so professionell gemacht.
Es ist ein junges Ehepaar welches sich da outet.
Er war wohl schon lange Windelliebhaber, sie ist durch ihn schließlich nach langer Zeit dazu gekommen.
Aber hört einfach auch selbst mal rein: [32Min.+21 Sek.]
https://open.spotify.com/episode/4gJ0u2wHdxMH89IgIaxsa6
:WindelSUB:
Ich würde mich freuen, wenn wir hier über diese Dinge ins Gespräch und zu einem Meinungsaustausch kommen würden.
:lustig_am_PC:
Nochmals liebe Grüße für heute von Doris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Fr 26. Mai 2023, 19:05 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo: :moin: Doris + Peter...
Herzlichen Dank an euch, daß wir das allgemeine Thema "Windelfetisch" oder auch die "Windelleidenschaft" weiter besprechen können, d.h. auch über das immer noch bestehende TABU sprechen können !
Zwischenbemerkung hat geschrieben:
Wenn es dann Verästelungen gibt, dann bitte ein neues Thema dazu eröffnen in gleicher Rubrik, dann landet nicht alles unter der gleichen Überschrift auf einem großen Haufen, wird dadurch besser wieder auffindbar !
Schnell hier noch einige Anmerkungen:
Doris2 hat geschrieben:
Ich habe das Gefühl, dass es durchaus jüngere Menschen, ja sogar Pärchen gibt, die zu ihrer Windelleidenschaft stehen und diese auch ausleben.
Über Tumblr haben wir zum Bespiel Kontakt zu zwei Paaren in Norddeutschland.
Mit einem jüngeren Lehrerehepaar aus Ostfriesland haben wir uns sogar im vergangenen Monat auf der Rückreise von unserer Urlaubsfahrt nach Holland zum Kaffee getroffen.
Kennengelernt haben wir sie über Tumblr, dort sind also nicht nur Spinner unterwegs...
Sicherlich gibt´s nicht nur "Spinner" unter den Windelliebhabern + Liebhaberinnen, es ist nur trotzdem oft schwer die Spreu vom Weizen zu trennen, bzw. ist das über das (anonyme) Internet auch nicht leichter geworden, zudem hat sich die Masse um 95% aufgebläht :!:
Früher (vor der Internetzeit) war es REAL leichter gleichgesinnte "Liebhaber:innen" zu finden, dafür waren sie aber auch RAR gesät, im Gegensatz zu heute !
Wenn ich früher ein Mädel kennenlernen durfte welches auch auf Windeln stand, Bettnässerin war, oder eine schwache Blase hatte, dann wußten wir oft sehr schnell woran wir miteinander waren...
...fanden aber fast NIE gleichtickende Gesprächspartner weil keiner von uns sich öffnen wollte, das war ein absolutes TABU :!:

Heute, über´s Internetz finde ich Windelliebhaber:innen an jeder Ecke, kann aber nicht einmal zu 50% sicher sein, ob meine Gesprächspartnerin am Bildschirm überhaupt eine :girl: FRAU ist, oder demnächst nur noch eine KI-gesteuerte FAKE-Kiste aus Plastik... :Gruebel:
Trotzdem ist es auch immer noch schwierig REAL nette Menschen kennenzulernen mit dem gleichen Faible, so richtig "leichter" ist alles nicht geworden durch das Internet, oder wie empfindet ihr das :Fragezeichen:
Vielleicht bin ich auch nur zu alt geworden mittlerweile, zudem seit 10 Jahren (!) in festen Händen, also auf meiner Seite hab ich die Jagd abgeblasen... :zwinker:

Siehe Foto unten, auch wenn´s nur ein Soldat ist, hab grad keinen gewindelten Jäger zur Hand... :LOL:
OK...Doris & Peter,
ihr geht nun gemeinsam auf die "Jagd", dann wünschen wir euch "Weidmannsheil", wir hoffen ihr macht ordentlich Beute, vielleicht fällt ja auch etwas "Menschenmaterial" für unsere Foren davon ab... :!:
Doris2 hat geschrieben:
In diesem Zusammenhang sind uns auch 2 Podcasts über den Weg gelaufen:
Es gibt die Serie "Heiß und Fetisch" mit Andre Kramer.
Hier gibt es einen Beitrag mit Nina, der sehr aufschlussreich ist.
Leider ist Nina auch inzwischen professionell unterwegs, dennoch klingt das alles sehr ehrlich und ist gut anzuhören.
Ich hab mir fast die ganze Casette "PODCAST" in´s Ohr geschoben :ohhh: ...und komme für mich zu folgendem Schluß:
"Das "Interview" ist total lainenhaft geführt, kein Wunder, wenn der "Moderator" so tut als hätte er von der Materie "Windeln tragen / mögen" NULL PLAN, obwohl er der Initiator ist, das klingt unglaubwürdig und kommt sehr plump daher...
Was nicht unglaubwürdig erscheint ist die befragte "Nina", sie kommt nur leider sehr langatmig + langweilig rüber, ihr fehlt eindeutig ein Gesprächspartner der auch die richtigen Fragen stellt, so plappert sie mehr vor sich hin wie in Trance...

(oder um ihr Geschäft anzukurbeln als PROFI-Baby-HURE...für 250 bis 300 € / Stunde)
:sorry: ...solche Leute haben hier nix zu suchen, auch wenn sie noch harmlos tun, solchen Menschen wollen wir hier keine Plattform geben :!:
Trotzdem lasse ich den LINK noch vorübergehend stehen, ich warte noch die allgemeine Reaktion darauf ab, die hoffentlich auch zahlreich erfolgt !

Mag sich jede/r sein eigenes Bild machen, ich kann nur meine Empfindung schildern.

Wenn ich das vergleiche mit früheren realen Gesprächen mit gleichgesinnten Frauen...Oh LaLa...ein Unterschied wie Tag + Nacht !
Vielleicht waren wir aber auch nicht nur jünger + ausgehungerter aufeinander, überglücklich endlich mal wieder jemanden gefunden zu haben mit dem man überhaupt reden konnte, der / die dazu noch gleich tickte, auch Windeln liebte, oder tragen mußte und ebenfalls unter den gleichen Tabu´s litt !

FAZIT:
Wenn´s dann eben über ein Podcast ist, auch OK, das Medium spielt keine Rolle, Hauptsache Kontakte kommen überhaupt zu stande !
Einziger Vorteil vorab, man kann eine Frauenstimme von einer Männerstimme eher unterscheiden, d.h. die FAKE-Gefahr ist evtl. unter 50% !
Ich pers. hab das ab dem Internetzeitalter auch immer so gehandhabt, bin dabei auch IMMER gut gefahren, d.h. erster Kontakt online, zweiter Kontakt telefonisch und der Fall war geritzt !
So hinterlässt man auch keine Spuren im Internet, keinen Schimmer WER WAS mit Podcasts (?) macht, was immer das auch ist, aber ich trauen Leuten wie GOOGLE alles zu um Kohle zu scheffeln, aber bitte OHNE MICH :!: ...bzw. UNS !

Bis zu nächsten Podcast... :yeah: sagen Bild

FOTO > ...nur trug ich damals noch Stoffwindeln + Gummihosen ! [ auch noch zur Jagd bis 20010 ! ]


Dateianhänge:
Soldier_Diaper_feelings.jpg
Soldier_Diaper_feelings.jpg [ 152 | 18495-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabuthema: WINDELFETISCH = WINDELLEIDENSCHAFT
BeitragVerfasst: Mi 7. Jun 2023, 23:37 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Hier gleich noch zu TEIL II
Doris2 hat geschrieben:
...habe ich nun auch den anderen Podcast wiedergefunden, er ist nicht so professionell gemacht, es ist ein junges Ehepaar welches sich da outet.

ER :boy: war wohl schon lange Windelliebhaber, SIE :girl: ist durch ihn schließlich nach langer Zeit dazu gekommen. [32Min.+21 Sek.]
:Wohin: https://open.spotify.com/episode/4gJ0u2wHdxMH89IgIaxsa6 :WindelSUB:
Auch diese halbe Stunde hab ich mir den Podcast (s.o.) angehört, der um Klassen besser ist als der vorherige Stundenbeitrag dieser NINA !

Wie Doris schon angekündigt hat, berichtet hier ein jungen Paar (29) über ihre Erfahrungen mit + in Windeln, diese "Annäherung" der Beiden zog sich über mehr als 6 Jahre hin !
Sehr glaubwürdig geschildert, nicht jede/r Windelliebhaber:in ist ein Schnellstarter, nicht einmal innerhalb einer Beziehung !
Jedenfalls, was die Beiden hier erzählen ist aus rein privater Quelle, ohne den Hintergedanken damit Kohle abzocken zu wollen :!:

Prädikat
Bild...wir sind alle sehr gespannt auf eure Meinungen dazu !
Bild


Dateianhänge:
GH_HERZ.jpg
GH_HERZ.jpg [ 37.42 | 18408-mal betrachtet ]


Zuletzt als neu markiert von Sam47 am Mi 7. Jun 2023, 23:37.
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de