ANYTHING GOES by Sam47 ~ www.das-INKONTINENZFORUM.de, Blasenschwäche, schwache Blase, Bettnässen, Enuresis nocturna, in´s Bett machen, Bettnässer*in, Einpinkeln, Einnässen, Einmachen, Blasenkontrolle, Windeltraining, Kontrollverlust, Erwachsenenwindeln, Einwegwindeln, Stoffwindeln, Windel-Pants, Windelliebhaber, Windelliebhaberin, Windelmädchen, Windelfetischisten, DL, Diaper Lover, nasse Hosen, in die Hose pinkeln, Male-Desperation, Female-Desparation, Pee-Desperation, Golden Shower, Wassersport, Natursekt, Rollenspiele, DD/LG, Age Play, DOM, SUB, WindelDom, Windelsklavin, Windelerotik, Windelsex, Fetischkontakt, Pippispiele, Omorashi, Omorashi Yagai, Oshime Omorashi, lustvoll in die Hose machen, lustvoll in´s Bett machen, lustvoll in die Windel machen, Toilettenverbot, www.Windelkontakt.de, SIE sucht, ER sucht, Partnersuche, Windelpartner, Daddy/Little, LG, Daddy/Girl, Vintage Unterwäsche, Bekleidungsvorschriften, warme Unterwäsche, warme Wäsche, Baumwollschlüpfer, Wollschlüpfer, Strickschlüpfer, Futterschlüpfer, Frotteeschlüpfer, Windelschlüpfer, Überziehschlüpfer, Gummihosen, PVC-Hosen, Gummi-Schutzhosen, Wollstrumpfhosen, Strickstrumpfhosen, Windelbody, Overall, Footed Sleeper, Wolle-Bekleidung, Strickwäsche, "Anything Goes" • Thema anzeigen - Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?

Foren-Übersicht

Jahresbild 2022 ~ Banner anklicken für weitere INFO






DAMEN [18+] haben freien Zugang zu den V.I.P.~Foren, wenn Sie sich bei uns verifizieren !

Den Spendenbutton bitte ausschließlich für SPENDEN anklicken,
und nach Rechnungserhalt für die Bezahlung der
Jahres~LESE~Gebühr



Bitte mailt uns vorab den gewünschten "Nicknamen" für eine Prüfung zu, mit dem Ihr euch bei uns REGISTRIEREN möchtet !

Info@Sam47.de

KOSTENLOSES INKONTINENZFORUM seit 1999 !
Gesicherte Unterforen ~ nur für V.I.P. Mitglieder
Einmalige Registrierung mit 100% Zugang zu allen V.I.P. Foren nur 48,00 €/jährl.
www.ANYTHING-GOES.de
www.WINDELKONTAKT.de



Bitte mailt uns vorab den gewünschten "Nicknamen" für eine Prüfung zu, mit dem Ihr euch bei uns REGISTRIEREN möchtet !
Aktuelle Zeit: Mi 5. Okt 2022, 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 19:12 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo:

Als Anlass berufe ich mich auf die Diskussion mit Xaver, die ihr gerne hier nachlesen könnt:

"In WINDELN unterwegs..."
:Wohin: http://www.sam47.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=3727&p=22378#p22378

Hierzu sind nun auch eure Meinungen gefragt:
Ist es akzeptabel eine angebliche "INKO" als Notlüge für DL´s zu nutzen :Fragezeichen:

Darf ein/e Windelliebhaber/in eine angebliche Inkontinenz zum Schutz vorschieben, um nicht Gefahr zu laufen als Fetischist/in abgestempelt / ausgegrenzt zu werden, weil Unverständnis die Überhand hat bei diesem alten Tabuthema :Fragezeichen:

Wiegt diese Schutzbehauptung nicht höher als das Verschweigen der Leidenschaft, ist der Schutz der Familie und des Freundeskreises nicht höher einzustufen als die ( angeblich verwerfliche ? ) Notlüge :Fragezeichen:
Dazu hätten wir von euch gerne vieeele Meinungen, denn dies Thema betrifft min. 80% von uns allen :!:

Mit den besten Grüßen von Bild


Ist MORAL eine Frage des Gefühls :Fragezeichen:


Dateianhänge:
Moral_1200.jpg
Moral_1200.jpg [ 545.48 | 93-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 13:01 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 14:45
Beiträge: 535
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo SAM,

ich empfinde das als recht schwierig.
Natürlich gilt es, einen Fetisch nicht offen darzustellen, von daher kann man ja von "aktuellen Problemen" oder ähnlichem sprechen, aber es kommt auch drauf an, mit wem man spricht. Also Leute, die man wiedertrifft oder gar Familie, da sehe ich es anders, als bei völlig Fremden.

Gruß, Xaver


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:09 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Xaver hat geschrieben:
...ich empfinde das als recht schwierig.
...also Leute, die man wiedertrifft oder gar Familie, da sehe ich es anders, als bei völlig Fremden.
Hey Xaver... :CIAO:
Bitte erkläre doch mal das "da sehe ich es anders", sonst blick ich da nicht durch, verstehe momentan noch nicht wie du genau WAS + WANN differenzieren möchtest. :Gruebel:
Stehe gerade etwas auf dem "Kabel"...sagt der Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 20:50 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 16:16
Beiträge: 266
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hallo Sam, Hallo Xaver, :Hallo: ,

die generelle Frage ist interessant, daher meine Sicht:

Als Jugendlicher interessierte mich das Thema Windeln sehr, bis ich durch einen Zufall den "Nutzen erkannte" - ist das schon Fetisch ?? damals habe ich nicht weiter darüber nachgedacht und wenn mir danach war, einen Schutz gebastelt und den auch benutzt - und so meine ersten Orgasmen gehabt.

Später gab es dann Probleme mit einem "nervösen Darm" in stressigen Situationen, um meiner Tätigkeit weiter problemlos nachgehen zu können, habe ich dann Windeln/Vorlagen genutzt - ist das Fetisch ?? Notwendigkeit ?? Inko ??

Nach dem Unfall war "es" klar - die Nerven irreversibel geschädigt - sicher kein Fetisch, aber Inko ?? - durch Akupunktur und Irrigation ist einiges kontollierbar geworden, aber heute als Rentner nutze ich diese Möglichkeiten nur noch gelegentlich - ist das Fetisch ?? - bin ich DL, wenn ich gerne Windeln trage und auch "frei weg" benutze ?? wenn es doch eine organische Ursache für den (weitgehenden) Kontrollverlust gibt??

Für mich ist es legitim zumindest im privaten Raum eine Inko "vorzuschieben". Solange die Gemeinschaft nicht "über Gebühr" strapaziert wird - die Kosten für "Kassenprodukte" sind nicht wirklich erheblich!!, sehe ich da überhaupt kein Problem. Aus meiner Sicht sind die Grenzen zwischen Inko und Fetisch ohnehin sehr fließend - man kann den Fetisch auch als psychologische Abhängigkeit bezeichnen und damit würde er nach allg. Auffassung unter die "ICD-Krankheiten" fallen und durch die Kassen zu erstatten sein.

Also - INKO als Notlüge für DL - ja sicher, solange dadurch nicht ein "anderes Problem" im persönlichen Bereich (Partnerschaft etc.) entsteht - da ist Offenheit und absolute Ehrlichkeit immer angezeigt, was nicht ausschließt, dass zunächst oder für eine Zeit, durch die "INKO" ein Verständnis für die persönliche emotionale Abhängigkeit vom "weichen eingepackt sein" hergestellt werden kann. Auf Dauer muss das zwischen den Beteiligten geklärt sein, sonst entsteht nicht reparierbarer Schaden!!

In diesem Sinne - Windeln sind ein gutes Hilfsmittel - für Inkos und DL's

LG Compu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2020, 20:00 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
dercompu hat geschrieben:
Für mich ist es legitim zumindest im privaten Raum eine Inko "vorzuschieben", solange die Gemeinschaft nicht "über Gebühr" strapaziert wird - die Kosten für "Kassenprodukte" sind nicht wirklich erheblich ! !, sehe ich da überhaupt kein Problem.
Aus meiner Sicht sind die Grenzen zwischen Inko und Fetisch ohnehin sehr fließend - man kann den Fetisch auch als psychologische Abhängigkeit bezeichnen und damit würde er nach allg. Auffassung unter die "ICD-Krankheiten" fallen und durch die Kassen zu erstatten sein...
:Hallo:
Mein lieber Compu...

Es geht hier ja nicht um die generelle Frage, bzw. die Einschätzung "INKO oder FETISCH", die natürlich fließend ist, auch selbst von den Betroffenen kaum wahrheitsgemäß beantwortet werden kann, je nachdem in welchen Statium sich die "INKO ?" befindet, auch bei der rein psychischen Abhängigkeit von Windeln...etc.

Meine / unsere Frage hier soll aber doch lediglich die moralische Seite abklären, ob eine "behauptete Inko" als Notlüge gelten darf, um den "Burgfrieden" zu sichern :Fragezeichen: :!:

Ich beantworte das mit einem klaren JA, das will ich auch gerne begründen:

Wir treffen immer wieder im Leben auf Menschen die wir hoch schätzen, gerne zu unserem Bekannten- oder Freundeskreis zählen, treffen Menschen in die wir uns spontan verlieben, oder auch später aus vollem Herzen lieben ! :Verliebt:

Aber jede/r von uns weiß auch, egal wie sehr man sich liebt oder schätzt, die Meinungen sind nicht immer zu 100% deckungsgleich, das wäre auch wieder sehr ungewöhnlich.

Egal ob INKO oder DL, jede/r von uns wird sich vorsichtig vortasten bei solch sensiblen Themen, jede/r wird sein Umfeld ausloten bevor man sich so weit öffnet und offen seine Inkontinenz zugibt, oder einen Fetisch eingesteht, was ich auch für sehr vernüftig erachte !

Erst nachdem ich die Einstellung meines Gegenüber "überprüft" habe würde ich mich outen, d.h. ich müßte mir zu 99% sicher sein diese Freundschaft ( oder Liebe ) nicht zu verlieren wenn ich mich zu meinem Fetisch bekenne !
Bin ich mir in diesen Vorgesprächen aber aber zu 100% darüber klar geworden, daß eine bestehende INKO kein Problem für diese Freundschaft darstellt, aber z.B. "Windeln als Fetisch" ein absolutes NO GO :no: wären, würde ich immer die Notlüge INKO vorziehen, und das auch mit gutem Gewissen :!:

Ein/e Fetischist/in die so in die Ecke gedrängt wird kann die (warum auch immer benötigten) Windeln nicht einfach an der Garderobe abgeben, sie ablegen, oder gar "vergessen"...

Ich habe in meinem Leben genug solcher Menschen kennengelernt, die auch nicht über ihren Schatten springen konnten, die speziell einen Windelfetisch verabscheut haben bis auf´s Blut, aber die mit Windeln als Hilfsmittel bei Inkontinenz kaum ein Problem hatten.
Warum sollte ich solche Leute für ihre Meinung verurteilen, mich von ihnen distanzieren, oder von ihnen ausgegrenzt werden nur weil ich einen Fetisch habe :Fragezeichen:

Dann doch lieber die "Notlüge" INKO, wenn es alle glücklich macht und die Beziehung(en) nicht zerbrechen läßt :!:
So denkt der "olle" Bild


Dateianhänge:
jupe2_18665b34.jpg
jupe2_18665b34.jpg [ 18.47 | 3954-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jun 2020, 12:13 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 14:45
Beiträge: 535
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo SAM,

sorry, dass ich noch nicht geantwortet habe, ich bin derzeit ziemlich in Stress, auch dank Corona. :-(

Ich versuche mal zu erklären, was ich meine.

Grundsätzlich finde ich, dass es niemand etwas angeht, DASS ich Windeln trage . Ob, und wenn ja, WEM ich es sage, entscheide ICH.

Eine reale Inkontinenz würde ich meiner Familie, also Frau und Kindern und evtl. noch meinen Schwiegereltern, ganz vielleicht meinen Geschwistern (die ich eher selten treffe) anvertrauen.

Bei Freunden und Bekannten nur, wenn das Verhältnis wirklich enger ist oder die Gefahr besteht, dass sie es über ein unfreiwilliges outing mitbekommen. Wenn dann aber die grenze überschritten ist natürlich ohne drumherumdrucksen. Also klare Worte und ggf. Erklärung. Die Inko lässt sich ja eh nicht abschalten oder unterdrücken.

Einen Fetisch outen ist für mich dann aber ungleich schwerer. Da gilt es abzuwägen, ob derjenige, dem gegenüber man sich outen will, Verständnis für so was hat oder gar selbst irgendeinen Fetisch hat. Und das kann bei der Frau schwerer oder nicht möglich sein, aber der eine oder andere Freund könnte da sehr aufgeschlossen sein.
Ganz Fremden gegenüber, z.B. im Internet oder die ganz woanders wohnen, ist das aber auch wieder einfacher.

Aber im normalen Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis geht das nicht so einfach. Von daher gebe ich dir Recht, dass das Vortäuschen einer Inkontinenz als Ausrede gut herhalten kann um Windeln tragen zu können ohne dass jemand daran Anstoß nimmt. Das hat denke ich auch damit zu tun, dass heute eine Inkontinenz eher akzeptiert wird als ein Fetisch, zumal ein Fetisch ja nun wirklich nicht in die Öffentlichkeit gehört, also doch eher ganz privat bleiben sollte/ muss.
ABER: Ich, als DL, trage nicht täglich Windeln und auch nicht rund um die Uhr. Wenn ich 24/7-Träger bin, weil ich das so möchte und das wirklich dauerhaft, dann kann die Ausrede Inko auf jeden Fall herhalten, das ist aber bei mir nicht der Fall.
Und eine gelegentliche Inko, bei der man direkt auf Windeln angewiesen ist, schürt mit Sicherheit schnell Zweifel, da bin ich sicher.

Mit einer Sache hast du aber auch Recht, auch wenn ich "nur" DL bin, irgendwie bin ich doch auf Windeln angewiesen, die kann ich nicht, wie du schreibst, "einfach an der Garderobe abgeben", aber ich habe die Chance das Gefühl so zu unterdrücken, dass ich auch eine zeitlang keine tragen muss. Das kann der Inko nicht.

Ich hoffe, ich konnte meine Gedanken einigermaßen verdeutlichen.

Gruß, Xaver


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Jun 2020, 13:16 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 16:16
Beiträge: 266
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hallo Sam, :Hallo: ,

Bis ich mich an den Schluss deines Post's "vorgearbeitet" hatte konnte ich Allem voll zustimmen, aber ...

.
Zitat:
Dann doch lieber die "Notlüge" INKO, wenn es alle glücklich macht und die Beziehung(en) nicht zerbrechen läßt


solange du mit Beziehung(en) eine Freundschaft, unverbindlichen Kontakt meinst, gilt das auch für diesen Satz.
Ist aber eine Beziehung im Sinne von Lebensgemeinschaft gemeint, so habe ich größte Bedenken ! !

Meine Lebserfahrung hat mich gelehrt, dass in einer Beziehung , die langfristig tragen soll, große bzw. absolute Offenheit unabdingbar ist - und dazu gehören auch intime Dinge wie eben Inko oder Fetisch.

Ich habe es ja selbst erlebt - die Inko nach dem Unfall ist eine "echte Inko" - Ärztlich bescheinigt, mit GdB versehen etc., aber ... da ist eben auch meine Vergangenheit und die gewachsene Lust an Windeln und vollen Hosen - bei mir und "Anderen" (bevorzugt weiblich). Dadurch dass ich bei meiner Frau quasi eine Tür aufgestoßen habe und sie selbst zu ihrem Spaß daran stehen konnte, war es überhaupt kein Problem komplett offen zu sein und auch entsprechend darüber zu sprechen - das macht vieles sehr viel einfacher!!!

Ich sehe auch die Schwierigkeiten, die viele damit haben, mit einem solchen "Gebrechen" (Inko oder Spaß daran) offen um zu gehen. Besonders die junge Generation hat ja oft ein "seltsames Verhältnis" zu ihrem Körper und daraus resultierend ist vieles Bäh und unvorstellbar - bis man damit konfrontiert wird und nicht mehr ausweichen kann - z.B. durch einen Unfall. Was ist aber mit den vielen, die "den praktischen Nutzen" im Vordergrund sehen - z.B. bei Festivals und Konzerten ?? - die Grenzen sind fließend und letztendlich muss jeder selbst sehen, wie er/sie damit klar kommt und wo die (persönlichen) Grenzen sind.

Für mich ist eine (Liebes)Beziehung ohne absolute Offenheit und damit auch dem offenen Gespräch über ALLES unabdingbar. Verständnis habe ich, wenn das jemand anders sieht, ob es allerdings langfristig trägt, das muss jeder selbst erleben.

In diesem Sinne - nur Mut, die Wahrheit ist in aller Regel besser, als "irgendwie drum herum zu reden".

LG Compu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Jun 2020, 18:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Sam47 hat geschrieben:
Dann doch lieber die "Notlüge" INKO, wenn es alle glücklich macht und die Beziehung(en) nicht zerbrechen läßt...

dercompu hat geschrieben:
...solange du mit Beziehung(en) eine Freundschaft, unverbindlichen Kontakt meinst, gilt das auch für diesen Satz.
Ist aber eine Beziehung im Sinne von Lebensgemeinschaft gemeint, so habe ich größte Bedenken ! !

Meine Lebserfahrung hat mich gelehrt, dass in einer Beziehung , die langfristig tragen soll, große bzw. absolute Offenheit unabdingbar ist - und dazu gehören auch intime Dinge wie eben Inko oder Fetisch.
:moin: COMPU...
:Hallo:

Generell hast du recht, was den moralischen Anspruch in einer Beziehung angeht, ABER auch hier wird es immer wieder AUSNAHMEN geben (müssen ?) die auch eine Notlüge rechtfertigen, weil eben nicht alle Menschen auf diesem Globus gleich gestrickt sind !
Ich bin daher nach wie vor der Auffassung, lieber eine Notlüge als die gute funktionierende Beziehung zu gefährden :!:

Was ich solchen Menschen damit zubillige heißt ja nicht, daß MICH diese Art der Beziehung befriedigen würde, deswegen darf ich anderen diese Lebensform aber nicht absprechen !

Es ist der gleiche Fall, wenn ich immer wieder betone:

"Für MICH käme (kam) nie eine Beziehung in Frage, in der ich ohne das Wissen meiner Partnerin heimlich hätte Windeln tragen müssen, ohne ihr Wissen, ohne ihre Zustimmung !"
Und auch wieder nur mich MICH kann ich noch einen Punkt hinzufügen, der da lautet:
"Für MICH kam auch nie eine Beziehung auf Dauer in Frage, in der nicht auch meine Partnerin Windeln getragen hat, Bettnässerin gewesen ist, oder leidenschaftliche SUB, denn alles andere hätte sich mit mir nie ergänzt !"

Wenn ich daher über die Jahrzehnte immer wieder lesen mußte, daß die Mehrzahl der männl. DL`s ihre Leidenschaft hinter dem Rücken ihrer Partnerinnen ausleben müssen, weil sonst ihre komplette (angeblich funktionierende) Partnerschaft daran zerbrechen würde, habe ich das tolerieren müssen, aber (für mich) NIE verstanden, weil ICH so eine Beziehung nie führen könnte, NIE führen wollte !

Vielleicht ist das auch mit ein Grund dafür, daß ich wesentlich öfter solche :boy: DL :girl: Beziehungen führen konnte, weil alle anderen Beziehungsformen für mich ein totales NO GO :no: waren, ich also nicht vorzeitig in anderen (für mich unbefriedigenden) Beziehungen "hängen" geblieben bin, in denen ich mich nicht hätte ausleben können.

Aber wie gesagt, hier muß jede/r alleine für sich entscheiden welche Lebensform eine Partnerschaft haben sollte, oder haben muß !

Lieber Compu,
ich verstehe deinen bedingenlosen Ruf nach totaler OFFENHEIT in einer Partnerschaft, sei froh eine Frau gefunden zu haben mit der das auch zu 100% klappt, aber leider haben nicht alle das Glück auf so einen Partner zu treffen !

Bevor man deshalb dann zwar konsequent, aber auch einsam sein "Leben ?" fristet, bin ich wieder eher für die Partnerschaft mit einer kleinen Notlüge, die dann evtl. doch lebenswerter ist als ein lebenslanger Leidensweg auf dem Pfad der Einsamkeit !
In diesem Sinne ~ wünschen wir euch allen eine funktionierende Partnerschaft ~ mit den besten Grüßen von Bild


Dateianhänge:
SYMPATHIE_Partnerwahl.jpg
SYMPATHIE_Partnerwahl.jpg [ 355.01 | 112-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: So 28. Jun 2020, 17:43 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 16:16
Beiträge: 266
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Moin Sam, :Hallo: ,

na klar, lieber eine Beziehung/vorübergehende/zeitweilige Partnerschaft mit "keinen Macken", als allein das Leben zu "fristen" - der Mensch ist nun mal nicht dazu gemacht, allein zu leben, auch wenn das heute wohl die gewünschte ÖLebensform zu werden scheint. Siehe Singelwohnungen, Partnervemittlungen boomen, Egoismen greifen um sich etc. etc. und wenn ich dann höre, dass die paar Wochen Corona Lockdown dazu geführt haben, dass sich viele Paare scheiden lassen, dann frage ich mich, was sind/waren das für Beziehungen.

Also - meine Devise - absolute Offenheit (am besten von Anfang an) ist ganz gewiss kein Dogma und ich stimme dir absolut zu, dass eine "Notlüge" besser ist, als allein zu sein, aber wie du selbst auch schreibst - für mich käme es nicht in Frage, so eine "Eigenart" auf Dauer heimlich auszuleben und damit in gewissem Sinne dem Partner eine wesentlich Eigenschaft/Teil meiner Persönlichkeit vor zu enthalten. Genau so sicher ist für mich die Tolleranz gegenüber Personen, die in diesem Punkt anders denken (und handeln) - es steht mir nicht zu über deren Lebensentwurf in irgend einer Weise zu rechten oder gar herein zu reden - da muss jede(r) selbst entscheiden was für sie/ihn richtig ist.

Schaue ich mir allerdings die Entwicklung in der Gesellschaft an, so erlebe ich ein starkes auseinanderdriften unterschiedlicher Auffassungen - für mich abstoßend, aber durchaus auch bewundert - Donald Trump - Narcismus bis zur Unkenntlichkeit der wirklichen Person dahinter - der hat sicher nicht nur eine Macke und ob seine Frau davon weiß (oder wissen will) sein mal dahin gestellt - und seine "sexuellen Besonderheiten" will ich mir gar nicht vorstellen!!

Auf der anderen Seite erlebe ich z.B. in der Feuerwehr immer wieder Jugendliche und auch junge Erwachsene, die sich sehr "für Andere" einbringen, darüber aber ihre eigenen Interessen vergessen/nicht leben (können) o.ä. Mir scheint, diese fehlende Ballance ist ein deutliches Zeichen für die Veränderungen und vielleicht sogar Defizite unserer Gesellschaft - aber das ist ein anderes Thema.

btt - Ja, Notlüge ist besser, als allein zu sein/bleiben, ich habe aber meine Zweifel ob eine solche Beziehung dauerhaft sein kann. Im Familiären und Freundeskreis allerdings geht niemand meine Intimsphäre was an, daher ist in der Ebene aus meiner Sicht die Notlüge immer erlaubt. Völlig klar ist, dass im Berufsleben nur die überhaupt von der Notwendigkeit einen "Schutz" zu tragen informiert werden sollten, die es unbedingt wissen müssen - und dann ist die Ansage "Inko" immer die bessere Wahl!!!

In diesem Sinne

LG Compu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Do 6. Aug 2020, 17:43 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
dercompu hat geschrieben:
Ja, Notlüge ist besser, als allein zu sein/bleiben, ich habe aber meine Zweifel ob eine solche Beziehung dauerhaft sein kann.
Im Familiären und Freundeskreis allerdings geht niemand meine Intimsphäre was an, daher ist in der Ebene aus meiner Sicht die Notlüge immer erlaubt.

Völlig klar ist, dass im Berufsleben nur die überhaupt von der Notwendigkeit einen "Schutz" zu tragen informiert werden sollten, die es unbedingt wissen müssen - und dann ist die Ansage "Inko" immer die bessere Wahl ! ! !
Moin :CIAO: Compu...
:Hallo:
Hier noch einmal etwas "Senf" von mir dazu, auch damit das Thema noch nicht im "Sommerloch" verschwindet :!:

Im Gegensatz zu dir habe ich es schon oft erlebt, daß auch eine dauerhafte Beziehung mit dieser einseitigen "Notlüge" funktionieren kann, auch weil ja logischerweise nur EINE(r) der Partner eingeweiht ist !
So lange man also mit der Notlüge nicht auffliegt ist zumindest nach außen hin der Schein gewahrt.
Wie es "ihr" oder "ihm" damit geht bleibt fast immer ein Geheimnis.

Allerdings wird unsere WELT immer verlogener, immer rüder und rücksichtsloser, die Mehrzahl hat mit nur so einer (kleinen) Notlüge sicherlich keine schlaflosen Nächte mehr, es zählt eben immer mehr nur das ICH :!:

Wenn wir allein einmal bedenken wieviele Partner sich gegenseitig betrügen mit einem s.g. Seitensprung... :liebe35:

Auch so wird oft genug ein Fetisch ohne den Partner ausgelebt, das durfte ich selbst oft genug erleben. :rotwerd:
Keine der jungen Damen zeigte deswegen "Reue", wenn sie sich bei mir das holten was sie zu hause niemals verlangt, oder auch nur geäußert hätten ! :ohhh:

Ich habe viele verheiratete Frauen kennenlernen dürfen, die nur bei (mit) mir ihren Windelfetisch ausleben wollten, ihe Neigung zu nassen Spielen, ihre Lust in die Hosen oder in´s Bett zu pinkeln, ihre Liebe zu Gummihosen, oder zu ausgefallener Wäsche, etc...
Es macht(e) keinen Unterschied ob es um BD/SM geht, um Lack oder Leder, es gibt unzählige Fetische (?) die beide Partner oft nur hinter dem Rücken des anderen ausleben... (wollen / können / dürfen )

Ich habe zu oft gehört:
"Das darf mein Partner NIE erfahren, das wäre das wäre das Ende unserer Beziehung !"

Wenn ich dann gefragt habe:
"Warum dann ein Partner, der NULL Verständnis hat für deine Bedürfnisse ?"
...bekam ich immer wieder die Antwort:
"Weil ich ihn liebe :Love: und niemals verlieren möchte !"
Ist schon ´ne verrückte Welt die sich jeder (von uns) so zusammenbastelt :!:
In diesem Sinne ~ für heute ~ beste Grüße von Bild


Dateianhänge:
Sommerloch_2020.jpg
Sommerloch_2020.jpg [ 282.64 | 100-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Sa 8. Aug 2020, 13:40 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 16:16
Beiträge: 266
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hallo Sam,
:Hallo:

...erst mal - schön, dass du zumindest so weit wieder "auf dem Damm" bist, dass du hier nicht nur "das Allernötigste" erledigst.

Zu deinem Statment:

Ja, der Egoismus greift sehr um sich - wird ja nicht zuletzt durch das Verhalten in Zeiten von Corona mehr als deutlich.

Dass die agierenden Personen vollig sebstverständlich dadurch nicht nur sich selbst massiv gefährden (z.B. die Vorfälle in Malle oder oder...) zeigt für mich dass nicht nur eine deutliche Fehleinschätzung der Situation, sondern auch massiv der Egoismus dazu verleitet. - da sind wir uns komplett einig, was aber wollen WIR dagegen tun ? ?

In den Augen der "Verweigerer" machen wir uns lächerlich, wenn wir die Regeln einhalten ! !
Strafen... ? ? ...nach meiner Überzeugung helfen die nur, wenn sie richtig weh tun - aber - viele der Personen sind nicht so einkommensstark - keine Ahnung was richtig ist ! !

BTT - diese "Ego-Generation" lebt ja auch in der Partnerschaft die gleiche "Ich-Position" - wenn irgend etwas nicht passt - weg und nach mir die Sintflut.
Da ist eine solche "Notlüge" sicher kein Problem, aber - ich vestehe unter eine Parnerschaft oder Ehe mehr als eine temporäre Lebensgemeinschaft.
Eben eine Gemeinsamkeit in guten und in schlechten Tagen und die verträgt nach meiner Überzeugung keine solche "Notlüge".
Daraus ergibt sich meine Aussage hierzu.
Das dies heute (von Vielen) anders gelebt wird, ändert nichts daran ! !

Langfristig werden wir sehen - wobei du und ich das Ergebnis vermutlich nicht mehr hier beobachten können - was das mit den Menschen/der Menschheit macht. Alle "nachhaltigen" Völker (Indigene, Eskimos etc.) leben das WIR und die NACHHALTIGKET, nicht "nach mir die Sintflut" - ein deutliches Zeichen ist der Klimawandel - und ein prominerter Vertreter der "anderen Position" ist Donald - oder Bolzenaro, oder dichter dran die Nationalisten in Polen und Ungarn.

Ich habe kein "Rezept" wie der Egoismus bekämpft werden könnte, aber die Zeit hat gezeigt, dass diese Einstellung langfristig zum Untergang führt - ich drücke uns die Daumen, dass wir uns auf diesem Weg nicht kompelett auslöschen ! ! Mit einem starken Selbstbewustsein und Vorleben denke ich allerdings, dass die "übelsten Spitzen" ein wenig begrenzt werden können.

Damit allerdings entlarvt sich die Aussage: "Weil ich Ihn liebe..." von selbst !
Wenn da wirkliche Liebe hinter stehen würde, wäre kein Seitensprung, keine Heimlichtuerei, oder...oder...oder nötig - wissen wir denn überhaupt noch, was LIEBE ist :Fragezeichen:

In diesem Sinne - heute ist sitzen und schwitzen auch im Norden angesagt - bleib(t) (oder werde wieder) soweit möglich gesund !

LG Compu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unmoralisch ? ? ? > INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 21:13 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4229
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
dercompu hat geschrieben:
...erst mal - schön, dass du zumindest so weit wieder "auf dem Damm" bist, dass du hier nicht nur "das Allernötigste" erledigst.
Moin Compu & Co...
:Hallo:
So ganz auf dem "Damm" bin ich leider immer noch nicht, aber auch da muß ich momentan irgendwie durch, mal recht - mal schlecht !
Ich geb mir Mühe, aber zwischendurch schafft mich dann auch noch die momentane Hitze :Hitze_2: die mir extrem zu schaffen macht !
Der bevorstehende Umzug kommt daher genau zur falschen Jahreszeit... :schwindelig_100:
Die (neue) Frist läuft nun genau am 10. September ab, bis dahin muß der Umzug abgeschlossen sein :!:
GsD haben wir nun eine Umzugsfirma gefunden die uns unterstützen wird, wobei wir einen Löwenanteil selber machen müssen, hoffen wir das es alles so klappt...
Kostet uns trotzdem noch ca. 4.000 €, wir fragen uns täglich wie solche Summen zustande kommen :!: :Fragezeichen:

Firmen verlangen heute Preise die "Otto normal" gar nicht mehr aufbringen kann, das ist mit ehrlicher Arbeit alles nicht mehr zu verdienen !
Selbst eine Currywurst am Imbiss kostet heute "schlappe 3,20 €" :!:

( 6,40 DM ~ ohne Inflationsrate seit 2001 ! )
Ein Jägerschnitzel mit Pommes für 15,90 € / 31,80 DM Bild auf einem staubigen Parklplatz vom Pappteller, ohne Service, Toiletten und fließendes Wasser :!:

Aber das nur am Rande als mein / unser:
" Aufreger der Woche ! "
dercompu hat geschrieben:
Ja, der Egoismus greift sehr um sich - wird ja nicht zuletzt durch das Verhalten in Zeiten von Corona mehr als deutlich.
Dass die agierenden Personen vollig sebstverständlich dadurch nicht nur sich selbst massiv gefährden (z.B. die Vorfälle in Malle oder oder...) zeigt für mich dass nicht nur eine deutliche Fehleinschätzung der Situation, sondern auch massiv der Egoismus dazu verleitet, da sind wir uns komplett einig, was aber wollen WIR dagegen tun :Fragezeichen:

In den Augen der "Verweigerer" machen wir uns lächerlich, wenn wir die Regeln einhalten ! !
Strafen... :Fragezeichen: ...nach meiner Überzeugung helfen die nur, wenn sie richtig weh tun - aber - viele der Personen sind nicht so einkommensstark - keine Ahnung was richtig ist ! !
Ehrlich gesagt schert es mich mittlerweile keinen Deut mehr ob die Leute fianziell dazu in der Lage sind ihre "verdienten Strafen" auch bezahlen zu können, keiner wird dazu gezwungen sich so daneben zu benehmen, sich so gegen Recht + Gesetz zu stellen, daß dies strafbewährt ist :!:
Dann sollten wir doch wieder "Zuchthäuser" einrichten, auf dessen Speiseplan wieder WASSER + BROT steht, ohne das Versprechen auf Resozialisierung !

Resozialisierung, das ist die Vorstellung, dass es möglich ist, durch geeignete Maßnahmen, vor allem durch im weitesten Sinne pädagogische Maßnahmen, Menschen wieder zu einem Leben in der Gesellschaft und nach den Regeln der Gesellschaft bringen zu können.
Ein Programm, das auf die Erziehung der Person zielt, und damit vorerst die Gründe für die Asozialität auch in der Person verortet.
Über Resozialisierung sprechen wir im Zusammenhang mit Straftaten, mit der Justiz. Resozialisierung, das ist die Alternative zu einem bloß Rache- oder vielmehr Buße-orientiertem Strafvollzug.

:Wohin: http://www.pantucek.com/index.php/soziale-arbeit/texte/160-illusion-resozialisierung?showall=&start=1

Zurück zum Thema: INKO als Notlüge für manche DL´s ? ? ?
dercompu hat geschrieben:
BTT - diese "Ego-Generation" lebt ja auch in der Partnerschaft die gleiche "Ich-Position" - wenn irgend etwas nicht passt - weg und nach mir die Sintflut.
Da ist eine solche "Notlüge" sicher kein Problem, aber - ich verstehe unter eine Partnerschaft oder Ehe mehr als eine temporäre Lebensgemeinschaft.
Eben eine Gemeinsamkeit in guten und in schlechten Tagen und die verträgt nach meiner Überzeugung keine solche "Notlüge".
Daraus ergibt sich meine Aussage hierzu.
Das dies heute (von Vielen) anders gelebt wird, ändert nichts daran ! !

Langfristig werden wir sehen - wobei du und ich das Ergebnis vermutlich nicht mehr hier beobachten können - was das mit den Menschen/der Menschheit macht...
In dem Punkt glaube ich, daß ich das gar nicht mehr erleben möchte !
dercompu hat geschrieben:
Damit allerdings entlarvt sich die Aussage: "Weil ich Ihn liebe..." von selbst !

Wenn da wirkliche Liebe hinter stehen würde, wäre kein Seitensprung, keine Heimlichtuerei, oder...oder...oder nötig - wissen wir denn überhaupt noch, was LIEBE ist :Fragezeichen:

Ich behaupte das noch zu wissen, wohl ähnlich wie auch du "Compu", aber wir gehören auch noch zu einer anderen Generation, wurden noch anders erzogen, bei uns ging es noch um s.g. "Werte" !

Heute leider ein inflationärer Begriff, der sich durch alle Bereiche des Lebens zieht.

So steht auch z.B. in unserem Ladenlokal als Erklärung für unsere Kunden folgender Satz als Aushang:


"Bei uns kosten die Artikel nur das,
was sie auch wirklich wert sind" :!:


Selbst damit sind viele Kunden heute schon überfordert, wie mag´s da erst in der LIEBE sein... :Fragezeichen:
Für heute ~ beste Grüße von Bild


Dateianhänge:
LIEBE_ist_mR_Herz_trans.gif
LIEBE_ist_mR_Herz_trans.gif [ 250.57 | 106-mal betrachtet ]


Zuletzt als neu markiert von Sam47 am Mi 9. Sep 2020, 21:13.
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de