ANYTHING GOES by Sam47 ~ www.das-INKONTINENZFORUM.de, Blasenschwäche, schwache Blase, Bettnässen, Enuresis nocturna, in´s Bett machen, Bettnässer*in, Einpinkeln, Einnässen, Einmachen, Blasenkontrolle, Windeltraining, Kontrollverlust, Erwachsenenwindeln, Einwegwindeln, Stoffwindeln, Windel-Pants, Windelliebhaber, Windelliebhaberin, Windelmädchen, Windelfetischisten, DL, Diaper Lover, nasse Hosen, in die Hose pinkeln, Male-Desperation, Female-Desparation, Pee-Desperation, Golden Shower, Wassersport, Natursekt, Rollenspiele, DD/LG, Age Play, DOM, SUB, WindelDom, Windelsklavin, Windelerotik, Windelsex, Fetischkontakt, Pippispiele, Omorashi, Omorashi Yagai, Oshime Omorashi, lustvoll in die Hose machen, lustvoll in´s Bett machen, lustvoll in die Windel machen, Toilettenverbot, www.Windelkontakt.de, SIE sucht, ER sucht, Partnersuche, Windelpartner, Daddy/Little, LG, Daddy/Girl, Vintage Unterwäsche, Bekleidungsvorschriften, warme Unterwäsche, warme Wäsche, Baumwollschlüpfer, Wollschlüpfer, Strickschlüpfer, Futterschlüpfer, Frotteeschlüpfer, Windelschlüpfer, Überziehschlüpfer, Gummihosen, PVC-Hosen, Gummi-Schutzhosen, Wollstrumpfhosen, Strickstrumpfhosen, Windelbody, Overall, Footed Sleeper, Wolle-Bekleidung, Strickwäsche, "Anything Goes" • Thema anzeigen - Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?

Foren-Übersicht

Jahresbild 2022 ~ Banner anklicken für weitere INFO






DAMEN [18+] haben freien Zugang zu den V.I.P.~Foren, wenn Sie sich bei uns verifizieren !

Den Spendenbutton bitte ausschließlich für SPENDEN anklicken,
und nach Rechnungserhalt für die Bezahlung der
Jahres~LESE~Gebühr



Bitte mailt uns vorab den gewünschten "Nicknamen" für eine Prüfung zu, mit dem Ihr euch bei uns REGISTRIEREN möchtet !

Info@Sam47.de

KOSTENLOSES INKONTINENZFORUM seit 1999 !
Gesicherte Unterforen ~ nur für V.I.P. Mitglieder
Einmalige Registrierung mit 100% Zugang zu allen V.I.P. Foren nur 48,00 €/jährl.
www.ANYTHING-GOES.de
www.WINDELKONTAKT.de



Bitte mailt uns vorab den gewünschten "Nicknamen" für eine Prüfung zu, mit dem Ihr euch bei uns REGISTRIEREN möchtet !
Aktuelle Zeit: Fr 19. Aug 2022, 01:26

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2021, 18:31 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 14:45
Beiträge: 534
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo zusammen,

mir ist etwas aufgefallen in den letzten Jahren und deshalb wollte ich Euch fragen, ob Euch das auch aufgefallen ist:

Vor einigen Jahren, ich schätze so um die 10 Jahre ist es her, dass mit aller Gewalt versucht wurde, Begriffe wie "Inkontinenzslip" und ähnliche in den Sprachgebrauch zum Thema zu übernehmen, da es hieß, dass "Windel" und "Windelhose für Erwachsene" negativ behaftet wäre und sich diejenigen, die sie benötigen, dadurch gedemütigt und degradiert ins mit Windeln assoziierte Babyalter vorkämen.

Heute ist es aber meines Gefühls nach mittlerweile wieder so, dass zwar auf den Verpackungen "Inkontinenzslip" steht, aber "Windel" im allgemeinen Sprachgebrauch, ob Pflege oder Betroffene oder auch in Texten in Zeitschriften wie z.B. der Apothekenumschau oder ähnlichen, es kein Problem mehr ist und überall so verwendet wird.

Wie erlebt ihr das derzeit ?

Ist euch das auch aufgefallen ?

Und welcher Meinung seid ihr ?

Sollte es "Windel" oder "Inkontinenzslip" heißen ?


Gruß, Xaver


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2021, 22:56 
Hallo Xaver,

meine Gedanken dazu: ja, das ist mir so auch aufgefallen. Und das ist umso verwunderlicher, da die politische Korrektheit in den letzten Jahren ja extrem zugenommen hat. Auf der anderen Seite sehe ich das so:

Inkontinenz wird immer weiter aus der Tabu-Ecke rausgeholt. (Nicht, dass es nicht immer noch ein Tabu wäre, aber es war früher m. E. schlimmer.) Heutzutage sieht man Werbung in Zeitschriften und im Fernsehen, in denen selbstbewusste Frauen zu ihren Inkontinenzprodukten stehen. Dazu kommt so ganz nebenbei noch, dass eine 60-jährige Frau (oder ein Mann) heute kaum noch als "alt" gilt. Das war vor dreißig Jahren noch ganz anders. Sieht man schon an Frisur und Kleidung.

Früher wurde von einige Verbänden immer gesagt, man dürfe "Windeln" im Zusammenhang mit Erwachsenen nicht sagen, weil Windeln ja nur kleine Kinder bzw. Babies tragen (müssen). Das war natürlich damals schon so blödsinnig wie heute. Aber heute ist das Bewusstsein, dass ein sehr großer Teil der Bevölkerung inkontinent ist, viel verbreiteter. Auch die Produkte selbst werden auch durch eine immer höhere Funktionalität immer mehr aus der "Schmuddel"ecke herausgezogen. Frauen gehen heutzutage viel offener mit ihrer Menstruation um. U.s.w. Es hat sich einiges gesellschaftlich geändert. Insofern ist es m. E. dann doch ganz logisch, dass man Windeln als das benennt, was sie tatsächlich sind: Windeln.

Es gab früher so viele Tabus, die heutzutage weitgehend keine Rolle mehr spielen: z. B. Brilletragen (besonders für junge Frauen), Hörgeräte, Homosexualität (das war vor einigen Jahrzehnten noch eine Krankheit), etc. pp.

Lieben Gruß, goccio


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2021, 23:38 
Offline
BONUS-Mitglied bis zum 30.06.2023
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 16:16
Beiträge: 262
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Moin Xaver, :Hallo: ,

mir als voll Inko ist das glatt wurscht. Schon vor Jahren habe ich wiedersprochen, wenn um die Formulierung ein Aufstand gemacht wurde. Es ist halt wie es ist - die "Brille" für den/die, die "nicht dicht" sind - und ob das dann "Inkoslip" oder Windel heißt, macht im Ergebnis doch nichts aus - es hält uns trocken - zumindest nach außen und läßt uns am "normalen Leben normal teilnehmen".

Aktuell sehe ich da keine besondere Entwicklung/Veränderung, mal abgesehen davon, dass durch die fehlenden "Möglichkeiten" vielleicht ein paar Leute mehr vor längeren Excursionen darüber nachdenken, oder nach einer solchen eben "verunfallt" zu Hause ankommen. Kann mir nicht passieren, ich bin immer "versorgt" - da sind auch "größere Unfälle" egal und nach außen nicht wahrnehmbar.

Letztlich ist es mir egal, wie das Produkt heißt, dass meine "Unzulänglichkeit" nach außen versteckt und mir ein "normales Leben" ermöglicht.

In diesem Sinne - es ist wurscht ob Windel oder Inko Slip - Hauptsache er tut was er soll!!!

LG Compu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2021, 12:21 
Hallo zusammen,

mir ist es bislang nicht aufgefallen und ich habe mir bisher auch keine großen Gedanken über die Begriffe Windel oder Inkontinenzslip gemacht.

Es wird immer Leute geben, die meinen, alteingesessene Begriffe in neue Wörter umwandeln zu müssen, weil sie glauben – wie in diesem Fall, dass die Betroffenen durch den Begriff Windel in irgendeiner Form diskriminiert werden.

Ich kann sehr gut mit dem Wort Windel leben. Mein ganzes Leben bin ich mit dieser Bezeichnung konfrontiert worden, der Begriff Inkontinenzslip ist noch nicht so alt und hört sich nach Krankheit an, was es eigentlich ja auch ist, aber . . .

Meinetwegen darf also sehr gerne weiterhin von Windeln gesprochen werden. Ich sage auch in der Regel weiterhin Gummihose oder Windelhose und nicht Inkontinenzüberhose.

Viele Grüße
Jochem


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2021, 16:43 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4192
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:moin: Xaver... :Hallo:

Zuerst möchte ich euch allen die bisher auf dieses Thema geantwortet haben sagen:
Ihr habt alle recht, ich bin erstaunt wie deckungsgleich eure Wahrnehmung ist !
Xaver hat geschrieben:
...dass zwar auf den Verpackungen "Inkontinenzslip" steht, aber "Windel" im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet wird.

Wie erlebt ihr das derzeit ? Ist euch das auch aufgefallen ?
Natürlich habe ich diesen versuchten Wandel im Sprachgebrauch durch Hersteller und Medien auch mitbekommen, aber auch ich habe mich daran nicht beteiligt, da ich die medizinische Bezeichnung "Inkontinenz" kaum benutze, sie für mich immer schon "krank" klingt.
Ich habe das auch schon oft für mich so erklärt, daß ich mich nicht als inkontinent bezeichne, ich habe nur eine Schwäche in Form einer schwachen Blase, das reicht mir als Definition !

Zudem bin ich ein absoluter Feind der "neuen Bewegung" der übergroßen Korrektheit, die unsere Sprache mittlerweile so dermaßen "dumm" klingen läßt, wie das unsägliche "gendern", welches für mich so albern daherkommt, wie:

"Liebe Windelträger*innen, sehr geehrte Bettnässer*innen...!" :ohhh: * (siehe unten)
:Ironie: Wenn das so weitergeht weiß ich nicht was noch aus der Sprache von Goethe werden soll... :peinlich: ...das Ende für das "Volk der Dichter und Denker" :Fragezeichen:
Die Entwicklungsphasen des Deutschen. Johann Wolfgang von Goethe und seine Äußerungen über die deutsche Sprache, den Dialekt und den Gebrauch von Fremdwörtern...
:Wohin: https://www.grin.com/document/367028
Xaver hat geschrieben:
Sollte es "Windel" oder "Inkontinenzslip" heißen ?
Lieber Xaver... :Hallo:
Das wurde schon Ende der 70er Jahre relativ simpel geklärt, zu der Zeit unterschieden wir die neuen + alten Windelsorten so voneinander, daß mit dem Begriff WINDEL die herkömmliche (alte) Stoffwindel gemeint war, alle (neuen) Einmal-Wegwerf-Papierwindeln einfach PAMPERS genannt wurden :!:

Vor dem Jahr 1961 kannte keiner Pampers & Co, in Deutschland sogar nicht vor 1973 – die Stoffwindel war an der Tagesordnung.
Erst Mitte des vergangenen Jahrhunderts wurde die Einwegwindel erfunden, der Trend kam aus Amerika.
Bis dahin zierten die Popos verschiedene Stoffwindelvarianten.

Lt. Internetz (2021) ist die Definition:
Die ältesten und wohl bekanntesten aufsaugenden Inkontinenz-Hilfsmittel sind Windeln für Erwachsene.
Umgangssprachlich werden die Erwachsenenwindeln auch Inkontinenz-Windeln oder Pampers für Erwachsene genannt.

Seit dem haben wir ja im gesamten Bereich der "Windelversorgung" einiges erlebt in über 45 Jahren, aber auch für mich sind es immer noch Bild WINDELN :MOLI_diaper: in jeder Form, WINDELHOSEN :Windelhose: oder PANTS Bild (Windelpants)...etc.

Ich werde auch in Zukunft eine PVC- oder PU-Schutzhose immer noch GUMMIHOSE nennen, bis heute wußte auch noch jede/r was ich damit gemeint habe !

Nein... :no: (m)eine GUMMIHOSE ist nicht nur zum Angeln da ! :LOL:
Nochmals zu deiner Frage Xaver:
Xaver hat geschrieben:
Wie erlebt ihr das derzeit ?
Wenn ich da so in mich hineinhöre muß ich gestehen, ein Austausch über die Frage "Windel" oder "Inkontinenzprodukt" findet für mich nur im Internet statt, nur in sehr seltenen Fällen im persönlichen Gespräch mit anderen Betroffenen, dies liegt evtl. im Bereich von 1-2% der Bevölkerung !
Der spärliche Rest meiner Informationen kommen auch nur aus der TV-Werbung, z.B. von TENA, viel mehr passiert da ja auch nicht.
Im Gegenteil zu früher findet man heute div. Windelangebote auch in den Schaufenstern von Apotheken, Sanitätshäusern und Supermärkten.
Aber wie der "Volksmund" heute darüber OFFEN redet entzieht sich völlig meiner Kenntnis :!:
...muß ich zu meiner Schande gestehen ! :Gruebel:
Wie schafft ihr das, eurer Ohr am "Geschehen" teilhaben zu lassen, mit welchen Leuten habt ihr persönlichen Kontakt zum Thema:
Versorgung bei Blasenschwäche und Bettnässen, welche (Inkontinenz)-Windel für welche Gelegenheit, etc... :Fragezeichen:
Woher wißt ihr wie "da draußen" momentan WINDELN im Sprachgebrauch betitelt werden :Fragezeichen:
...fragt euch der "olle" Bild

*
Um die uneindeutige Verwendung von maskulinen Formen in generischer Absicht zu vermeiden und alle biologischen und sozialen Geschlechter (Gender) sprachlich gleichberechtigt zu behandeln, werden seit 1980 zwei Möglichkeiten angewendet:
Sichtbarmachung der Geschlechter
zweigeschlechtlich:
Lehrerinnen und Lehrer, Lehrer/-innen, LehrerInnen
mehrgeschlechtlich:
Lehrer*innen, Lehrer:innen, Lehrer_innen
[/color]

Anglizismus des Jahres: „Gendersternchen
Wie macht man kenntlich, dass bei Personenbezeichnungen nicht nur die männliche Form gemeint ist ?
Eine Möglichkeit: das sogenannte Gendersternchen.
Eine Jury hat dieses Wort nun zum Anglizismus des Jahres 2018 gekürt.
Sorry Leute, aber wer sich so einen Mist ausdenkt... :ohhh:
Ich bin dann mal weg...
BildBild

Zum Vergrößern Foto bitte anklicken !


Dateianhänge:
Begriffe_WINDELN_2021.jpg
Begriffe_WINDELN_2021.jpg [ 235.85 | 36-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: Mi 10. Feb 2021, 14:38 
Offline
Verifiziertes V. I. P. Mitglied (w)
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2008, 11:30
Beiträge: 780
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Hallo Ihr Lieben,

in der häuslichen Krankenpflege habe ich es zuletzt so erlebt, dass wieder mehr der Begriff Windel verwendet wurde.
Das Schlimmste fand ich immer, wenn die Kollegen und auch Angehörige von Inkontinenzmaterial sprachen.

Ich habe mal ein wenig gegooglet und diesen Link gefunden:
Windeln im Krankenhaus
Mindestens 4 von 10 Menschen leiden unter einer Form der Inkontinenz...
https://www.krankenhaus.de/aufenthalt/windeln-im-krankenhaus/

Da ist nicht nur von Windeln die Rede, sondern ganz selbstverständlich auch von "im Krankenhaus gewickelt werden" oder "gewickelt ins Krankenhaus eingeliefert werden".

Also das ist doch schon mal ein Fortschritt finde ich.
Diese natürliche Wortwahl hätte ich so nicht erwartet, finde ich aber gut.

Grüße an Alle von Doris2


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umgangssprachlich: Inkontinenzslip, oder doch Windel ?
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2021, 22:44 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 20:24
Beiträge: 4192
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Doris2 hat geschrieben:
...da ist nicht nur von Windeln die Rede, sondern ganz selbstverständlich auch von "im Krankenhaus gewickelt werden" oder "gewickelt ins Krankenhaus eingeliefert werden".
Also das ist doch schon mal ein Fortschritt finde ich.
Diese natürliche Wortwahl hätte ich so nicht erwartet, finde ich aber gut...
Liebe Doris...
:Hallo:
Danke für deinen Beitrag, es würde mich freuen wenn auch umgangssprachlich hier ein "Fortschritt" zu verzeichnen wäre, den ich selbst an dieser Stelle gar nicht gesucht hätte.

Ich war der festen Meinung, daß dort wo jeden Tag mit Windeln umgegangen wird auch der Sprachgebrauch automatisch gelockert ist, bzw. sich eine Lockerung eingeschlichen hat.
Ich selbst habe das nie so hautnah erlebt, da ich bei allen meinen Krankenhausaufenthalten immer ein Einzelzimmer hatte, zudem auch immer nur bei der Aufnahme gefragt wurde ob ich "Inkontinenzmaterial"(?) benötigen würde, oder Hilfe bei der Versorgung.
Eigentlich war nur ich es der von Windeln o.ä. sprach, wie die Schwestern oder das sonst. Personal das "Inkontinenzmaterial" genannt haben weiß ich gar nicht mehr, oft wurde auch nur der Markenname genannt.
Beispiel:
"Die bestellten MOLICARE für Sie sind da, stehen schon vor ihrer Tür..."
Das war das einzige woran ich mich erinnere, daß die "Windellieferungen" immer vor unseren Türen standen, nicht bis auf´s Zimmer geliefert wurden, so war jeder genau informiert wer von uns welche Menge an Windeln + Vorlagen benötigte.
So war es zumindest 2003 in der REHA am Chiemsee, in der ich damals 7 Wochen war.

Unter uns Patienten war das auch kein großes Geheimnis, denn aus den Gruppentherapien kannten wir eh unsere div. "Leiden", so wußten wir auch von uns gegenseitig wer z.B. Bettnässer/in war, oder sonst. Blasenprobleme hatte, etc.
(Das bleibt nicht aus in Gruppentherapien bei Burn-Out-Syndrom, chronischer Erschöpfung, psychosomatischen Erkrankungen, Angststörungen oder Depressionen)

Ich kann mich nur genau daran erinnern, daß wir innerhalb unserer Gruppe in der Reha nie (oder kaum) von Inkontinenz gesprochen haben, oder von "Inkontinenzmaterial", sondern auch die Dinge beim Namen genannt haben, wie Windeln, Einlagen, oder Gummihosen, etc.

Es war sowieso für mich das einzige Erlebnis dieser Art, wo so offen mit dem "Problem" umgegangen wurde, das habe ich so noch nie erlebt.
Meine Erklärung dafür ist die, daß wir alle "im gleichen Boot" saßen, jeder von uns hatte die große Hoffnung "geheilt" aus der Reha entlassen zu werden, es war für fast alle von uns der letzte Strohhalm an den wir uns klammerten, denn wir alle hatte schon eine jahrelange Krankheit hinter uns.
Wir hatten einen Punkt erreicht an dem alles egal war, es ging nur darum Besserung zu erfahren, das war so ein Blasenproblem für uns nebensächliches "Pillepalle", für uns ging es um wesentlich wichtigeres !

In so einer Therpie wird eh das Unterste nach oben gekehrt, wer das selbst erlebt hat weiß wovon ich spreche, da wird jede Form der "Inkontinenz" zur Nebensache, man ist einfach nur froh, daß es WINDELN gibt ! :yeah:
Umgangssprachlich bleiben daher Windeln für mich das was sie immer schon sind, nämlich :MOLI_diaper: WINDELN :!:
Mit den besten Grüßen von Bild


Dateianhänge:
Gruppentherapie.jpg
Gruppentherapie.jpg [ 62.87 | 28-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de