Foren-Übersicht
Wechselndes Monatsbild -
Anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik

Aktuelle Zeit: Mo Okt 15, 2018 22:01

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


"Unsere kleinen Regeln der Höflichkeit"
1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Fr Jul 14, 2017 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 13, 2017 20:14
Beiträge: 4
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1956
Bundesland: 03. Berlin
Familienstand: GS (geschieden)
Kinder: JA
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Hallo Leute :Hallo:

Ich wollte mal Fragen, wie ihr euch verhalten würdet.

Ich möchte nächstes Jahr entweder den "Camino del norte" (Küstenweg) gehen

oder direkt von zu hause mit dem Fahrrad zu starten und über

- Trier,

- Vezelay(Frankreich),

- Saint Jean Pied de Port

den Camino de frances zu befahren.

Technisch oder sportlich sollte der Weg kein Problem.

Ich bin so oder so ca. 30 Tage unterwegs.

Das Problem sind die Windeln :Pampers: , die ich da brauche

und wie verstecke ich das Problem bei den Massenquartieren?

Täglich im Hotel zu übernachten schaffe ich finanziell nicht.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Ach so, da es mir immer wieder mal passiert

benötige ich nachts eine Windelhose zum Schutz.

Tagsüber komme ich mit 0 bis zwei Pants aus. :GH_1:

Liebe Grüße aus Berlin :diaper_girl_pink:

Löti :bye:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Sa Jul 15, 2017 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 14, 2008 16:14
Beiträge: 37
Wohnort: LS
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1954
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Moin Löti,

auf dem Fahrrad die entsprechende Menge Pants mitzunehmen ginge wohl, in Luxemburg und Frankreich kannst Du in jedem Supermarkt Pants und Windeln kaufen.

Massenunterkünfte ist eine Sache der Einstellung, mein Vorschlag: einfach ganz normal verhalten, es wird niemand darauf achten, sollte jemand Stielaugen bekommen ist das demjenigen sein Problem, könnte auch sein das Du nicht der Einzige bist der Pants braucht.

Wünsche Dir eine schöne Reise.

Gruß Gerd

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Sa Jul 15, 2017 14:52 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3699
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Hallo Löti.

Ich kann mich Gerd nur anschließen, geh so normal wie möglich damit um.

Du mußt dich ja auch nicht vor aller Augen windeln, auch in diesen Unterkünften gibt es einen Waschraum (WC) wo du Windeln an- u. ausziehen kannst. ( das ist auf jedem Campingplatz so, in jeder Sauna, in jedem Schwimmbad...)

Schlafanzughose drüber und ab in´s Bett, kein Mensch achtet darauf ob dein Popo nach dem WC-Besuch eine Nummer größer ist. :zwinker:

Windelprodukte für Erwachsene gibt´s mittlerweile auch flächendeckend im europäischen Ausland, der Nachschub dürfte also auch kein Problem sein.

Einen kleinen Notvorrat kannst du ja immer noch im Gepäck haben, ebenso wie die Gummihosen deines Vertrauens :bae: da würde ich keine Kompromisse machen, die würde ich von zu hause mitnehmen.

Aber mehr als 3 Stück brauchst du auch nicht, eine Taghose, eine Nachthose, eine für den Notfall. (falls GH kaputt)

Auch nasse Einwegwindeln lassen sich heute fast überall diskret entsorgen, ich sehe da kein Problem.

Viel wichtiger ist aber, mach dir dehalb nicht schon im Vorfeld Stress, denn du möchtest die Tour ja auch sicher entspannt genießen können.

Und...sollte wirklich jemand dein kleines "Geheimnis" erahnen, dann ist es eben so wie es ist, davon geht die Welt nicht unter !
:niceday: sagt der Bild

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Sa Jul 15, 2017 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 13, 2017 20:14
Beiträge: 4
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1956
Bundesland: 03. Berlin
Familienstand: GS (geschieden)
Kinder: JA
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Hallo Gerd und Hallo Sam,
Ich danke euch für eure Antworten.
Angst davor, wenn dass so heraus kam, bin ich nicht.
Die Menschen, die ich auf dem Weg treffe sehe ich wahrscheinlich nicht wieder. Und wenn mich einer daraufhin ansprechen sollte, gibt es genügend Möglichkeiten dass zu erklären. Ich habe die Erfahrung gemacht ehrlich und direkt darauf zu Antworten ist die beste alternative, da man bei seinem Gegenüber eine Art von Mitleid und Verständnis hervorruft. Und wenn der darüber lacht wünsche ich ihm diese Krankheit.
Manch wären dann auch sofort still.
Aber man sollte es noch herauf beschwören und den sicheren Weg einschlagen und konservativ bleiben.

Liebe Grüße von Löti.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: So Jul 16, 2017 2:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3699
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Hallo Löti.

Mit der Einstellung kannst du doch beruhigt losfahren !

Offenheit ist natürlich immer das beste Mittel, trotzdem muß man so ein Outing ja nicht provozieren.

Diskret vorgehen, wird man trotzdem enttarnt, dann offen Antworten.

Nur mit deinem Schlußsatz hab ich ein Verständnisproblem, steh ich da irgendwie auf dem Kabel ? :Gruebel:

Löti hat geschrieben:
Aber man sollte es noch herauf beschwören und den sicheren Weg einschlagen und konservativ bleiben.

Hmmm...bitte um eine Übersetzung ! :pfeif:

CIAO :CIAO: von Bild

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Mi Jul 19, 2017 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 13, 2017 20:14
Beiträge: 4
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1956
Bundesland: 03. Berlin
Familienstand: GS (geschieden)
Kinder: JA
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
:Hallo: Hallo SAM, :thanx:

sagen wir es mal so:

eigentlich hast du mit anderen Worten die Frage selbst beantwortet. :rotwerd:

Mit konservativ meine ich nicht alte Männerklamotten.

Ich ziehe mich jugendlich an, achte aber darauf, dass mein Geheimnis mein Geheimnis bleibt.

Da spielt eine gewisse Eitelkeit und sehr viel Scham einen große Rolle.

Mein Schutz ist mein intimstes Geheimnis und bin Stolz darauf ihn gefunden zu haben.

Und so soll es auch bleiben (außer natürlich hier).

Ich hoffe, ich konnte deine Frage genügend beantworten.


:thanx: Liebe Grüße von Löti :bye:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Mi Jul 19, 2017 14:10 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3699
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Moin Löti.

Danke, nun verstehe ich den eigentlichen Inhalt des letzten Satzes. :zwinker:

Wie du empfindest, so geht es doch fast jeden von uns, nur wenige gehen öffentlich mit ihrer Inkontinenz locker und offen um.

ABER, und das weiß ich von mir selber, muß man auch mal Kompromisse machen.

Bevor du dich im Urlaub unter Stress setzt, damit evtl. auch der Erholungswert flöten geht, solltest du über deinen Schatten springen.

D.h., genauso diskret wie immer mit dem Problem umgehen, sollte aber doch mal jemend etwas bemerken, dann offensiv werden.

Wahrscheinlich hast du eh keine andere Wahl.

Das wäre zumindest meine Empfehlung ~ sagt der Bild

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf dem Weg nach Santiago de Compostela
BeitragVerfasst: Fr Jan 19, 2018 1:03 
Offline

Registriert: Do Jan 18, 2018 0:12
Beiträge: 9
Wohnort: Hamburg
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 06. Hamburg
Familienstand: GT (getrennt lebend)
Kinder: NEIN
Ich bin: AB
Hallo Lötti

zunächst einmal:
Ich wünsch dir eine Buen Camino welchen Weg auch immer du fahren wirst.
Habe selbst den Camino Franca gelaufen von St Jan nach Santiago.
Ich empfinde diese Zeit als die wahrscheinlich wichtigste in meinem Leben!

Also MACHEN und mach dir um den Rest nicht zu viel Kopf (wie schon andere hier schrieben!)
Gerade Pants gibt es in Spanien auch in den etwas größeren Städten in Supermärkten und/oder Apotheken.
Und auf dem Fahrrad hast du nicht so eine Gepäckbegrenzung wie als Backpacker. Kannst also auch mal ne ganze Packung Reserve mitnehmen, was für die einsameren Gegenden ratsam ist, da gibts oft nicht so viele Nachkaufmöglichkeiten. Auch mal 5 km mehr ist mit dem Rad nicht so ein Prob wie zu Fuß wenn der Vorrat mal doch knapp wird.
Zum Restgepäck kann ich nur sagen: weniger ist mehr, es ist erstaunlich wie wenig man WIRKLICH braucht!
2 Hosen, 1-2 Langshirts, 2-3 T-Shirts, 2-3 Unterhosen, 2 paar Socken, 1 mal feste Schuhe, 1 mal Sandalen, Regenzeug, LEICHTEN Schlafsack uU reicht ein Liner! Waschzeug (minimalistisch! bitte)
Waschen kannst du in mehr als 90% aller Herbergen, die haben Waschmaschinen die man auch mit anderen zusammen Teilen kann und auch Trockner oder Wäschleinen.
OK fürs Fahrrad musst du gucken was noch mit muss, die Strecken sind für Räder oft übel Materialverschleissend. Fahrradersatzteile sind eher nicht so leicht zu bekommen, halt eher nur in größeren und mittleren Orten. Schau aber dazu noch mal in den Bikeführern nach!

Die öffentlichen Herbergen kosteten 2017 so um die 7-8 E
Die Privaten lagen zwischen 10-15E
Die Kirchlichen sind oft noch auf Spendenbasis
Und Einzelzimmer (Habitation individual) gibts oft schon für 20E, da auch ruhig mal bei den Casa Rurals nachfragen (Würde man hier als Pension bezeichnen). Private Herbergen bieten auch oft Einzelzimmer an.
Die Preise schwanken aber auch etwas von Region zu Region.

Und Essen: Pilgermenüs kosten in der Regel immer noch so um die 10E, oft meist mit ner Flasche Wein und ner Flasche Wasser.

Nun noch meine Camino Empfehlung:
LASS DIR ZEIT soviel wie du irgendwie aufbringen kannst!
Verteilt auf 2 Jahre (2015 und 2017) war ich insgesamt 5 Monate unterwegs
Je langsamer je besser
Camino ist keine Competition sondern eine Meditation!
(so sehe ich das zumindest)

Ende der Missionierung :laecheln:

Buen Camino + genieße die Zeit sagt
Wolf1958

_________________
--

Wolf1958
wenn die Nase läuft gibts ein Taschentuch
wenn die Blase läuft gibts die... Na??? wer kommt drauf?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de