Foren-Übersicht
Wechselndes Monatsbild -
Anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik
Aktuelle Zeit: Mo Apr 23, 2018 11:12

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Mi Sep 15, 2010 18:18 
Hallo Sam,

vielleicht nicht jetzt gleich und wenn, dann sicher unter einem neuen Thema.

Ich hab's nur mal angedacht, bin aber nicht sicher ob wenigstens ein paar zusammen kommen, die auch Beiträge aus eigenem Erleben schreiben würden.

Nur um Bewertungen zum Thema aufzufangen und Meinungen zu lesen, die auf Grund von Funk, Film und Fernsehe Sensationsberichten über Lack, Leder und Peitsche, gebildet wurden, möchte ich mich nicht darin vertiefen.

Meinungen, Ansichten, Erfahrungen, Vorschläge, Phantasien die erkennen lassen, dass jemand sich ernsthaft gedanklich, seelisch und/oder physisch damit auseinander setzen möchte oder dies tut, interessieren mich hingegen sehr.

Vielleicht in kleinen Themenhäppchen wie zum Beispiel:

Mein/Meine SUB in Windeln, Gummihosen und Schnuller.

Leider befürchte ich nur Empörungen wie:

"Es ist Menschen verachtend seine Frau zu zwingen Windeln und Gummihosen zu tragen und bestimmen, wann sie diese wieder ausziehen darf!"

oder

"Ich würde mich von meinem Mann nie in ein Korsett schnüren lassen, das mit einem Schloss gesichert ist und in so zur Arbeit verabschieden".

Verstehst Du was ich meine?

Liebe Grüße

Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Mi Sep 15, 2010 19:40 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3646
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Folio-Slip hat geschrieben:
...verstehst Du was ich meine ?

Hey Folio.


Damit rennst du bei mir offene Türen ein... :zwinker:


Natürlich macht es mir auch Spaß davon zu berichten, auch wieder dabei in schönen Erinnerungen zu schwelgen, die ja bei mir leider schon sehr lange her sind. ( Ende 1979 )

Was danach noch an "echten SUBs" gekommen ist, war leider weniger spektakulär.


Und wenn dann solche Reaktionen kommen, wie gerade von dir beschrieben, dann denk ich auch oft:

"Dafür hätte ich mir nicht die Mühe machen müssen..."


Daher ist ja mein Wunsch auch schon länger der, daß sich endlich auch mal eine echte SUB zu Wort meldet, damit die Leute nicht immer nur die Meinungen von uns DOM´s lesen können, sondern auch wirklich mal ehrliche Berichte einer weiblichen SUB.

Evtl. macht ja unsere JULI mal einen zaghaften Versucht, obwohl ich nicht zu 100% sicher bin, ob JULI wirklich eine SUB ist, oder nur leicht devot, oder auch nur durch ihre konservative Erziehung geprägt wurde.

Ich hoffe, sie wird uns darüber noch im Detail aufklären.


Aber solange das nicht passiert...

...scheint sich ja der Eindruck bei den Lesern zu verstärken, eine SUB hätte bei uns Sprechverbot, oder sitzt nur angekettet im Keller... ( ohne Laptop ) :zwinker:


Jedenfalls sind Vorbehalte + Ablehnung wohl in der Überzahl, aber wem sag ich das ?


Es grüßt dich...der WindelDOM Sam

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Do Sep 16, 2010 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 13, 2006 13:54
Beiträge: 266
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1943
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
hallo lieber Sam, hallo Folio Slip... :Hallo:


auch wenn ich jetzt nicht im Keller bei uns angekettet sitze mit einem Laptop (so was Tolles habe ich nicht) nehme ich mir doch die Freiheit als SUB das Sprechverbot zu brechen und hier zu schreiben.

Hans ist da grosszügig und ausserdem ist es ja auch recht anonym.

Aber wie Folio Slip schon schreibt, ist dieses Thema nicht einfach und ich weiss auch nicht recht wie und was ich da von uns preisgeben kann ?

Natürlich hat das ganze bei uns NICHTS mit dem "Rotlichmilieu" schlichter Denkungsart eines Normalbürgers zu tun.


Sam fragt sich nun ob ich eine wirkliche SUB bin ?

Das weiss ich auch nicht.

Diese Frage hat sich auch bei uns nie gestellt.

Es hat sich einfach so über die Jahre entwickelt.

Und natürlich spielt da die Erziehung in meiner Jugend eine grosse Rolle.

Die übertriebene Mutterliebe die mich sehr lange als kleines Mädchen haben wollte.

Meine Tanten die ein damaliges Frauenbild verkörperten und auch vermittelten.

Das enge Leben in einer Kleinstadt der 50iger Jahre.

Die Sehnsucht nach einem Vater (Mann) der einfach mal ein Machtwort spricht, dann die Flucht von zu hause in eine nicht funktionierende Ehe.

Die Geburt meiner Tochter, Scheidung und danach in ein tiefes Loch fallend.

Die Autoagression, das Krankenhaus bzw Anstalt hat mich letztendlich zu dem Menschen geprägt der ich heute bin.


Als ich meinen Mann kennen lernte auf der Hannover-Messe 1975 war ich fasziniert von Ihm.

Da war ein erfolgreicher, gutaussehender Geschäftsmann.

Sehr selbstsicher der nun ausgerechnet mit mir am abend Hannover erkunden wollte. :rotwerd:

Ich musste wohl mit meinem engen, blauen Kleid und meinem noch engeren Korselett darunter wohl Eindruck auf Ihn gemacht haben.

Jedenfalls meinte ER die richtige Frau für sich gefunden zu haben. :hut:

Wovon seine Mutter erst nicht so überzeugt. war.

ER machte mir ziemlich schnell klar wie ER sich seine Ehefrau vorstellte und ich war sowas von verliebt, das ich bedingungslos zu Allem "Ja" sagte.

Auch beim Standesamt. :yeah:

Schon unter meinem Hochzeitskleid war ich gewindelt, gemiedert und mit konservativer Wäsche ausgerüstet, das jede strenge, konservative Governante in Entzücken ausgebrochen wäre.

Für mich war diese Umstellung wunderbar und ich versicherte auch keine Hosen oder sonstige unweiblichen Dinge zu tragen.

Naja, was soll ich sagen so entwickelte sich das dann.

ER war der Herr im Haus und ich seine folgsame Frau.

Seine Fürsorge habe ich als Geschenk angenommen.

Freiheit ist ja auch eine Verflichtung und trägt Verantwortung.

Ich habe mir die Freiheit genommen dieses nicht so zu leben.

Also Ihr Lieben, so ins Detail werde ich da nicht gehen, zumindest nicht hier im Forum.

Das sind doch sehr pers. und auch erotische Dinge die hier nichts zu suchen haben.

Viele würden das auch nicht verstehen.


viele liebe grüsse Juli

_________________
ich liebe es ganz Frau zu sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Do Sep 16, 2010 15:00 
Danke Juli,

das ist ein sehr schön beschriebenes Bild von Dir.

Meine "Diagnose" wäre dann SUB und nicht oder nur devot.

So stelle ich mir Dich als stolze SUB vor, die ein erfülltes Leben demütig, aber nicht gedemütigt, genießt.

Überrascht hat mich die Beschreibung Deines Drunter unter dem Hochzeitskleid. Bereits zur Hochzeit ward ihr soweit, dass Dein Er Dich korrekt gewindelt und gemiedert haben wollte?

Was für Windeln waren denn das, mit Gummihose oder nur Mieder? Hatte Dein Herr das angeordnet, gar kontrolliert oder war das für Dich selbstverständlich nicht anders gekleidet ins Hochzeitskleid zu schlüpfen? Musstest Du die Windel wechseln oder war das nur zur Sicherheit und "Korrektness"? Jedenfalls finde ich Dein erotisches Hochzeitsgeschenk an Ihn Klasse. Das trauen sich bestimmt nicht viele.

Jetzt reichts aber, wirst Du sagen. Ich bin neugierig, zu neugierig?

Die anderen Forumsmitglieder bestimmt auch und es sind sicher welche dabei die DOM oder SUB sind und etwas beizutragen haben.

Liebe Grüße

Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Do Sep 16, 2010 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 13, 2006 13:54
Beiträge: 266
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1943
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Hallo Folio Slip... :Hallo:


Ja, warum hat dich das überrascht, was ich unter dem Hochzeitskleid anhatte ?

Wie ich schon geschrieben habe, hat ER mir kurze Zeit später nach unserem kennenlernen seine Vorstellungen kundgetan.

Eben das ich nur Kleider, Röcke, Blusen etc. zu tragen hätte.

Die Rocklänge sollte immer über dem Knie sein.

Darunter eben gewindelt und konservative Wäsche.

Das war für ihn weiblich.

Auch klare Richtlinien über mein Verhalten, meine Aufgaben als Frau usw.

Also das ganze Gegenteil von Alice Schwarzer die damals schon uns Frauen vor der bösen Männerwelt retten wollte.


Auch war schon die Minimode und die Hotpants fast vorbei und viele Frauen wollten auch schon kein Mieder mehr tragen.

Es reichte eine Strumpfhose unter dem Rock oder der Hose.

Nun wo ich hingeheiratet habe, das ist schon auf dem Lande und heute noch eine sehr konservative Gegend.

Auch die Pampers gab es damals noch nicht.

Ja, wer hat mich zur Hochzeit angezogen ?

Das war in erster Linie seine Mutter (die kannte natürlich die Schwächen ihres Sohnes) und seine Schwägerin.

Wobei ich meine Schwiegermutter das erste mal im Korselett sah, das war mit dem ganzen Erfinderreichtum der Korsettindustrie ausgerüstet, schwante mir was auf mich zukommt.

Naja, es wurden Masse von mir genommen, dann musste ich zweimal zur Anprobe in ein Korsettgeschäft, war gleichzeitig ein Sanitätsfachgeschäft und der Inhaber ein Ratskollege von Hans.

Am Hochzeitstag war das Korselett aus weissen glänzenden Atlassatin fertig.

Hans sah es dann auch zum ersten mal.

Es war hinten zum Schnüren, sehr enge Taille, reichte weit über die Oberschenkel und war mit 6 breiten Strapsen für die Strümpfe versehen.


Ehe man mir da rein half, wurde ich gewindelt, mit Moltonwindeln und einer grossen Zellstoffeinlage in der Windel.

Darüber dann eine Windelhose mit Druckknopfverschluss wie die 1252, und einen Langbeinschlüpfer aus Gummi.

Über dem Korselett einen schönen Perlonschlüpfer mit langen Bein und Rüschen am Po sowie ein wunderschönes Unterkleid mit Spitze.

Darüber dann das Hochzeitskleid aus Satin, welches bis zum Boden reichte, hoher Taille und oben züchtig geschnitten, also kein Ausschnitt.

Natürlich habe ich die Sachen bis zur Hochzeitsnacht getragen bis wir am anderen Morgen unsere Hochzeitsreise ins Tessin antraten.

Durch die ganze Aufregung und auch das zu mir nehmen von Getränken führte schon zu einer mehr als nassen Windel.

Aber es hat dank der guten Abdichtung Alles gehalten.

Ja das war im Sept 1975 also vor fast genau 35 Jahren.

Das Hochzeitskleid und das Korselett habe ich heute noch.

Ja, das war der Anfang einer sehr festen (im wahrsten Sinne des Wortes) Beziehung.

liebe Grüsse, juli

_________________
ich liebe es ganz Frau zu sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Do Sep 16, 2010 21:43 
Liebe juli,

gehofft hatte ich schon, dass Du Dein Hochzeitsmieder ausführlich beschreibst.

Dass es so toll kommt hatte ich kaum geglaubt.

Eine so erotische Hochtzeitsgeschichte habe ich selten gelesen.

Mit all den Andeutungen in Bezug auf eine feste, enge Beziehung, die viel Raum für Fantasie lassen kann man sich den Ablauf der Windelung und Einkleidung schon vorstellen.

Liebe Grüße
Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Sa Sep 18, 2010 10:35 
Wir haben also eine echte secretary unter uns... :zwinker:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Mo Sep 20, 2010 9:06 
Hallo Luci,

hab' mich jetzt lange nicht getraut nachzufragen was Deine Feststellung genau ausdrückt.

Das ist mir zwar peinlich, aber so komme ich sonst wohl nicht drauf.

LG.
Folio


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Mo Sep 20, 2010 16:52 
Hallo juli,

über viele Jahre habe ich nicht mehr mit Korseletts beschäftigt. Mit Korsetts ja, aber solche, die nur die Taille eng schnüren und die Brüste anhebend zur schau stellen.

Nach Deiner Hochzeitsankleidung sind mir wieder die vielen Kataloge eingefallen, in denen ich früher bereits als jugendlicher die Seiten mit den Mieder und besonders den weissen und fleischfarbenen Korseletts aufsuchte.

Die formenden Korseletts, mal Brustfrei, mal vom Hals bis kurz über die Knie, hatten mich immer sehr erregt. Besonders die geformten Hüften und der Einsatz am Übergang von Bauch zwischen die Schenkel.

Die Kataloge kennst Du ja sicher auch alle, Otto, Quelle, Neckermann. Die weiblichen Modelle beflügelten in ihren Korseletts meine Fantasie sehr. Besonders gefiel mir auch, dass diese Korseletts immer Strumpfhalter hatten und die Modelle Strümpfe und damals natürlich keine Strumpfhosen trugen. Ich nehme an, dass Du heute nicht unbedingt mehr Strümpfe mit Halter tragen musst. Obwohl das doch sehr konservativ weiblich ist.

Wenn ich die Schilderung Deiner Entwicklung mit Deinem Mann lese, dann stelle ich mir vor, dass es für Dich schon eigenartig gewesen sein muss, von Mutter und Schwägerin Deines Mannes so "dominant betreut" zu werden. So ein Korselett muss damals ja sündhaft teuer gewesen sein und man hatte sicher erwartet, dass Du es regelmässig trägst.

Dass Du es bis heute aufbewahrt hast, zeigt den Wert, den es für Dich und Dein bisheriges Leben hat.

Deine Geschichte ist ein wunderbarer Blick auf den Beginn einer Ehe, die sich ein stabiles erotisches Gerüst aufgebaut und bewahrt hat.

Liebe Grüße
Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Di Sep 21, 2010 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 13, 2006 13:54
Beiträge: 266
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1943
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Folio-Slip hat geschrieben:
Hallo Luci,

hab' mich jetzt lange nicht getraut nachzufragen was Deine Feststellung genau ausdrückt.

Das ist mir zwar peinlich, aber so komme ich sonst wohl nicht drauf.

LG.
Folio



hallo Folio Slip... :Hallo:


Luci vergleicht mich wohl mit einer jungen Frau die bei einem Anwalt Sekretärin spielt.

Das war ein Film USA um 2002. Ich habe den mal im Fernsehen gesehen.

Diese Frau kam aus der Psychatrie in ihren Ort und sah sich ihrer exentrischen Mutter ausgesetzt.

Sie bewarb sich bei einem Anwalt und bekam diesen Job.

Es war dann das reinste Unterwerfungsspiel.

ER bekam dann allerdings kalte Füsse und wollte dieses Verhältnis auflösen.

Sie allerdings sah das anders und setzte Alles daran, um ihn wieder zu gewinnen.

Ob da nun Paralelen zu mir sind ?

Ich weiss es nicht. Im Ansatz vielleicht ?


liebe grüsse juli

_________________
ich liebe es ganz Frau zu sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Di Sep 21, 2010 14:55 
Hallo juli, hallo Luci,

wenn das so ist, dann ist das wirklich unfair.

Warum habe ich dann nicht so eine Sekretärin ?

Der Film würde mich interessieren, schon wegen des Mechanismus von dominanter, strenger Erziehung, dem Verlangen nach eben solcher in der Ehe und der Auswirkung auf das Arbeitsleben.

Eine frühere Bekannte (sehr sub) hatte jedenfalls sehr große Probleme als Sachbearbeiterin mit Kollegen und Vorgesetzten.

Sie konnte sich niemals zur Wehr setzen wenn sie kritisiert wurde, besonders wenn dies zu unrecht geschah.

Mal sehen ob der Film noch aufzutreiben ist.

Liebe Grüße
Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Di Sep 21, 2010 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 13, 2006 13:54
Beiträge: 266
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1943
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
hallo Folio Slip,

was brauchst Du denn eine Sekretärin ?

Du hast doch deine liebe Frau !

juli

_________________
ich liebe es ganz Frau zu sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Di Sep 21, 2010 15:53 
Ja, ich weiss juli,

aber so eine Sekretärin im Büro wäre doch eine wunderbare Anregung, die ich sehr zu schätzen wüsste.

LG.
Folio-Slip


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Di Sep 21, 2010 17:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3646
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Folio-Slip hat geschrieben:
Ja, ich weiss juli,

aber so eine Sekretärin im Büro wäre doch eine wunderbare Anregung, die ich sehr zu schätzen wüsste.


Guckst du hier...

...kannst du eigene Secretary kaufen ! :zwinker:


http://www.amazon.de/Secretary-Maggie-Gyllenhaal/dp/B0001E3I72


Besonders gefallen wir dir / euch die Szene, wo die Secretary mehrere Stunden am Schreibtisch sitzt, und sich in die Hosen pinkelt... weil sie nicht aufstehen darf / will... :pfeif:


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DOM / SUB >> Bekleidungsvorschriften
BeitragVerfasst: Do Sep 23, 2010 14:51 
:Hallo:

Hallo Sam,

wie sich solche Beziehungen doch ähneln.

Würden wir uns nicht austauschen, könnte man denken die einzigen zu sein, bei denen das Leben so spannend verläuft.


Das Wesentliche ist, das eben zwei dazugehören und vergnügen daran haben, dass einer sich kümmert und der/die andere sich ihm hingibt.

Das alles geschieht in einem Rahmen, der in gemeinsamer Abstimmung festgesteckt ist.

Sie wäre sehr enttäuscht von mir, wenn ich sie plötzlich in die Freiheit des sich um sich selbst kümmern dürfen auswildern würde.


Deine getrennten Schränke finde ich sehr praktikabel.

Wir haben zwar getrennte Schränke und eine Spielsachentruhe, zu der nur ich den Schlüssel habe, aber ich habe zudem noch den Schlüssel zu ihrem Schrank.

Normalerweise ist er offen, sie erhält von mir aber die Anweisung was sie daraus zum Ankleiden nehmen soll.

Wenn es mir gefällt, bleibt er aber auch verschlossen und nur bestimmte Kleidungsstücke liegen auf dem Bett zum Anziehen.

In der Spielsachentruhe liegen mehr Dinge, die mit gemischten Gefühlen für sie verbunden sind und die sie sich bestimmt nicht freiwillig aussuchen würde.

Im einem normalen eingefahrenen Alltag käme morgens über das Mieder kurzer Hand eine Strumpfhose und Söckchen für die Steifel.

Davon plötzlich abzuweichen würde in den meisten Beziehungen für Erklärungsbedarf sorgen.

Und so werden alle Tage beliebig austauschbar.

Beziehungen, wie Deine ehemalige und meine, werden durch ein ständiges Prickeln stimuliert, weil es Mechanismen gibt, die einen Alltag verhindern der in Einsamkeit und Langweiligkeit abgleitet.

Seit einigen Tagen zum Beispiel sind für unbestimmte Zeit Hosen und Strumpfhosen tabu.

Jeder Tag beginnt zur Zeit mit Badezimmer und Einkleiden in Gummihose direkt auf die Haut.

Darin platziere ich mittig in den Schritt ein oder zwei mehrfach gefaltete Schleckervorlagen, je nach dem wie sehr sie "stören" sollen.

Wie sich diese Kombination anfühlt wenn das Paket mit einer etwas sehr engen formenden Miederhose in Form und am Platz gehalten wird, können sich sicher nur die Frauen unter uns vorstellen.

Laufen, stehen und sitzen werden zu sehr bewussten und spürbaren Angelegenheiten.

Beine schließen und übereinander schlagen ist sicher etwas "bedrückend".

Wenn, wie zur Zeit, auch noch hinzu kommt, dass Strumpfhosen "verboten" sind und es keine halterlosen Strümpfe, sondern Strapsstrümpfe mit Halter sein müssen, genieße ich ihre Blicke beim Frühstück besonders.


Ihr Hauptproblem ist, dass sich zwar keine Windel abzeichnet, da sich die Saugeinlage nur zwischen den Beinen befindet, aber die Strapse durch enge Röcke und Kleider sich abzeichnen und sie regelmäßig entsprechende Blicke erntet, die sie sehr beschämen.

Das wiederum sendet ihr von den geröteten Wangen über den Rücken Spannungssignale zwischen die Beine.

Diesen Mechanismus kenne ich von ihr sehr gut und sie genießt mein "Feingefühl" doch sehr.

Die häufigen Anrufe tagsüber bestätigen mir, wie nahe und verbunden wir durch unser Spiel sind.


Es wäre sehr schön zu erfahren, wer mit dieser Art von intimen Umgang in der Beziehung etwas anfangen kann oder auch gar keinen Draht dazu hat.

LG
Folio-Slip


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de