Foren-Übersicht

Wechselndes Monatsbild ~ Banner anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik

Aktuelle Zeit: Mi Dez 19, 2018 12:35

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: Sa Jun 23, 2012 14:33 
Grüezi mitenand.

Letzte Nacht habe ich mal wieder ein Spielchen gespielt, das ich nur selten spiele: ich habe ins Bett gemacht!

Da ich eh die Bettwäsche wechseln musste, ging ich ohne Windeln und Gummihosen ins Bett. Im Halbschlaf merkte ich, dass ich mal musste. Ohne Zutun gings arg ins Bett. Am Morgen beim Erwachwen erschrak ich kurz, doch dann freute ich mich, weil es ja heute keine schrecklichen Folgen mehr hat - Folgen wie damals als Kind, wo auch schon mal mit Prügeln diese 'Unart' ausgetrieben werden sollte.


Gruss

der ghmacher.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: Sa Jun 23, 2012 23:20 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
ghmacher hat geschrieben:
Letzte Nacht habe ich mal wieder ein Spielchen gespielt, das ich nur selten spiele:

Ich habe ins Bett gemacht !

Hallo GHmacher und... :Bettnässer: :Hallo: :Bettnässer:

Ja...das ohne Windeln in´s Bett machen kann schon eine besondere "Spielart" sein, oder einfach eine Leidenschaft.

Aus meiner frühesten Erinnerung (ich muß so um die 4 Jahre alt gewesen sein) weiß ich es noch ganz genau.

Ich lag ungewindelt in meinem Gitterbett (s.u.), also war es wohl mein Mittagsschlaf.

Ich wurde genau in dem Moment wach wo es mir warm in meine Schlüpfer lief, dann meine Schlafanzughose durchtränkte, um auf meinem Bettlaken zu versickern.

Ich lag ganz still, spürte nur was da unter mir passierte...und fand es einfach MEGAGEIL ! :yeah: ( würde ich heute dazu sagen )

Seit dem weiß ich, daß auch 4-jährige Kinder schon so etwas wie eine ausgeprägte Sexualität haben ! (wenn sie auch selbst darüber nichts wissen )


Seit diesem Tag hab ich wohl immer wieder mal bewußt in´s Bett gemacht, einfach weil ich es schön fand, ohne zu wissen warum.

Erst so mit ca. 10 Jahren änderte sich das in der Form, daß ich nun wirklich "geil" davon wurde wenn ich in´s Bett machte, und dann an mir "rumspielte". :rotwerd:

Ebenso machte ich mir des öfteren tagsüber in die Hosen, und je mehr Schlüpfer ich trug um so geiler fand ich es, noch besser mit einer Gummihose über den Schlüpfern. ( wohl eine Art Windelersatz ? )

Innerlich freute ich mich dann am Abend, wenn Mutter meine nassen Schlüpfer vom Tag sah, und mich dann zu einer Gummihose für die nächsten Tage "verdonnerte".

Genauso lief es auch für die Nacht.

Machte ich mehr als 2-3 mal hintereinander in´s Bett kamen für die nächsten Nächte wieder Gummihosen zum Einsatz, und darunter noch mind. 1 Schlüpfer mehr als üblich.

Das änderte sich dann schlagartig für mich, als ich mit 12 Jahren in ein Internat kam.

Nun war Schluß mit Gummihosen, es gab nicht einmal mehr ein Gummilaken im Bett, d.h. die Bettnässer machten auch wirklich das Bett nass ! :Bettnässer:

In den 6 Jahren (bis zu meinem 18. Lebensjahr) war ich somit also ein "richtiger" Bettnässer.

In der Internatszeit habe ich es weniger "genossen", da ein nasses Bett ja auch tagsüber für jeden meiner Kumpel zu sehen war, auch wenn deswegen keiner "gemobbt" wurde, ich war ja auch nur einer von vielen Bettnässern in meinem Schlafsaal.


Warum erzähle ich euch all das... ?

Fast 40 Jahre war ich auf der Suche nach dem WARUM...und WIESO ich ?

Wie sollen Außenstehende verstehen warum wir etwas tun, wenn wir es selbst kaum wissen ?

Erst durch die Informationsvielfalt durch das Internet hab ich schneller begriffen wie ich "ticke".

Früher gab es bei mir nur vereinzelte Partnerinnen mit denen ich darüber offen reden konnte, nur mit denen die selbst auch betroffen waren, und sich selbst ebenso wenig verstanden haben wie ich mich auch.

Einerseits war das für uns selbst unglaublich spannend, hat uns aber nie von der Angst befreit damit in die Öffentlichkeit zu gehen.

Daher ist das Internet schon eine große Befreiung !


Und heute - 2012 - sind wir soweit, daß selbst ein 72-jähriger die FREIHEIT hat offen sagen zu können:

" Ich mache gerne in´s Bett ! " :hut:

Dem schließe ich mich an mit den Worten, " manchmal mache ich das heute auch noch gerne, es ist ein unglaubliches Gefühl...

...etwas zwischen Freiheit und Rebellion...immer noch unartig...aber eben auch immer noch MEGAGEIL ! "
:zwinker:


In diesem Sinne...nasse Träume...wünscht euch SAM


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: So Jun 24, 2012 15:44 
Hallo Sam... :Hallo:

Es dürfte wohl fast allen so ergehen wie Dir, die auch etwas oder ganz ausserhalb der Normen empfinden. Diese Normen waren ja noch weitgehend bis in die 68er Jahre alles beherrschend und wenn ein Kind 'anders funktionierte', sahen dies die Eltern als ihr Versagen an.

Erst so mitte der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts mit dem Aufkommen der Schlager und der Rockmusik liessen sich Jugendliche nicht mehr alles gefallen - die durch diese Musik geweckten Gefühle waren stärker als die Mahnungen der Eltern. Ja man konnte nun ja auch den Schatz küssen, ohne Angst haben zu müssen, dass ein Kind entsteht...

Es gab nun immer mehr Gruppierungen, die sich der Gesellschaft verweigerten, die aber anfänglich noch von der Polizei verfolgt wurden - da allen voran die Homosexuellen.

Ein Verständnis für die 'Igit-Liebenden' findet man aber auch heute kaum.
Man toleriert es zwar, aber man bemüht sich, diese Empfindungen nicht 'salonfähig' werden zu lassen - man denke an die Tabuisierung.


Für mich war es ein 'Schlüsselerlebnis', als ich das erste Mal ein GUM-Heftchen in der Hand hielt.
Da wusste ich, dass es auch andere Menschen gibt, die so wie ich empfanden.
Ich kannte damals zwar eine Frau, die leuchtende Augen bekam, wenn 'es' in die Hosen ging, aber ich konnte mir das nicht erklären.

Im Laufe der Zeit schaute ich mich öfters in Sexshops um und da war doch einiges zu finden. Aber ganz 'gewaltig' war für mich ein Besuch in einem Sexshop in New York.
Ich konnte nur stauen, zu welchen Themen es da Heftchen gab !
Ich kaufte reichlich ein, so dass ich noch zusätzlich einen Koffer brauchte.
Am Zoll hatte ich Glück, dass die Kontrolle nur oberflächlich war - manch ein Heftchen wäre wohl beschlagnahmt worden. ( keine Kinderpornographie ! )

Du hast recht Sam,
mit dem Internet sind ja fast alle Schranken gefallen und jede 'Andersempfindende und jeder Andersempfindender' wir beglückt - nur in 'meinem Falle' ist es fast eine Überflutung - so habe ich tausende Bilder von Frauen, die sich entsprechend meiner Vorliebe gekleidet fotografieren lassen...


Die Frage, warum jemand 'anders tickt' ist noch weitgehend unbekannt.

Eine der mir am plausibelsten erscheinenden Erklärung ist die, dass in der frühen Kindheit ein Kind nicht das bekommen hat an Elternliebe und Geborgenheit, das es gebraucht hätte.
In der Kinderpsychoanalyse ist man wenigsten schon soweit, dass man erkannt hat, dass auch schon kleine Kinder manchmal Strategien entwickeln können, die ein 'Überleben' möglich machen.

Gruss
der ghmacher.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: So Jun 24, 2012 17:04 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
ghmacher hat geschrieben:
... und wenn ein Kind 'anders funktionierte', sahen dies die Eltern als ihr Versagen an.

Hallo GHmacher... :Hallo:

Das wäre schön gewesen, das hätte ich zu gerne einmal erlebt, Eltern die ihr eigenes Versagen erkennen !

Bei uns lief das anders, ich war grundsätzlich an ALLEM Schuld, einzige Ausnahme war das Wetter !

Das hat mir auch die schönsten "Namen + Titel" eingebracht, die hatte meine Mutter ständig auf den Lippen.

Satansbraten - Teufel - schwer erziehbarer Rotzlöffel - unbelehrbarer Faulpelz - völlig mißraten...etc.

Mein Einnässen und Bettnässen war auch meine Schuld, ich war ja nur..."zu faul auf´s Klo zu gehen", oder " ich mache ja nur in´s Bett um SIE damit heraus zu fordern ! "

Für Sie war alles eine HERAUSFORDERUNG ihrer Person was Sie nicht selbst angeordnet hatte.

Die Konsequenzen waren dann die ständigen Drohungen, wie:

" Wir müssen dich wohl in ein HEIM geben ! " oder ihre ständige Resignation mit den Worten: " Womit haben wir so etwas wie dich eigentlich verdient ? Was haben wir nur verbrochen um mit dir gestraft zu werden ? "

Glaubt mir, so etwas baut ein KIND total auf !

Fazit:

Evtl. hab ich mich auch in das Einnässen "geflüchtet", ich weiß es nicht.

Ich vermute es war anfangs einfach eine "Abwehrreaktion des Gehirns / des Körpers", oder wie man es sonst nennen mag, und hat sich dann im Laufe der Jahre manifestiert, und bricht bis heute immer wieder phasenweise aus, z.B. unter negativem Streß und Aufregung.

Na ja...das nur noch als Erklärung zum Abschluß.


Einen schönen Sonntag noch...wünscht euch SAM

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: Mo Jun 25, 2012 0:34 
Hallo Sam.

Noch zur Klärung:

Die Eltern sahen sich vielleicht nicht einmal selber als Versager, es wurde ihnen besonders von der Geistlichkeit (Pfärrer und andere 'Selbstgerechte') vorgehalten und sie wurden ermahnt, noch 'härter durchzugreifen'.
Vor allem in armen Familien wurden 'die Oberen' als Götter angesehen, die immer im Recht waren.

Zum Internat:

Ich hatte im Militärdienst und an der Uni immer wieder Kontakte zu 'Internatsgeschädigten'.
Meistens berichteten sie, dass sie jeweils beim Frühstück sich an den 'Bettnässertisch' setzen mussten und so alle sehen konnten, wer denn wieder 'versagt' hatte.

Jene, denen das oft passierte, wurden auch schon mal missbraucht...

Gruss ghmacher.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Spiel der besonderen Art...
BeitragVerfasst: Di Jun 26, 2012 0:05 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
ghmacher hat geschrieben:
...die Eltern sahen sich vielleicht nicht einmal selber als Versager, es wurde ihnen besonders von der Geistlichkeit ( Pfarrer und andere 'Selbstgerechte' ) vorgehalten und sie wurden ermahnt, noch 'härter durchzugreifen'.
Vor allem in armen Familien wurden 'die Oberen' als Götter angesehen, die immer im Recht waren...

Hallo GHmacher... :Hallo:

In der Grundtendenz hast du sicherlich recht, das trifft nur auf meine Familie gar nicht zu.

Mit der "Geistlichkeit" hatte bei uns so richtig keiner etwas im Sinn, das Verhältnis war eher "gespalten".

Zwar war meine Großmutter gläubig, aber keiner von meiner Familie rannte oft in die Kirche, und die s.g. "Obrigkeit" spielte keine große Rolle.

Bei meiner Mutter hing alles nur immer von ihrer Bequemlichkeit ab, oder ob es ihr gerade in den Kram passte, und ob SIE es gegen jemanden ausspielen konnte !

Eine Beeinflussung von anderen war fast auszuschließen, da Mutter grundsätzlich ALLES in Frage stellte nach dem Motto, SIE WEISS DAS EH BESSER !

ghmacher hat geschrieben:
Ich hatte im Militärdienst und an der Uni immer wieder Kontakte zu 'Internatsgeschädigten'.
Meistens berichteten sie, dass sie jeweils beim Frühstück sich an den 'Bettnässertisch' setzen mussten und so alle sehen konnten, wer denn wieder 'versagt' hatte.
Jene, denen das oft passierte, wurden auch schon mal missbraucht...


Auch davon wurde ich (fast) verschont, somit gehöre ich nicht zu den "Internatsgeschädigten".

Eher das Gegenteil war der Fall.

Wir waren eine verschworene Clique GEGEN die Obrigkeit, und das sind wir noch bis heute !

Der s.g. "harte Kern der Internatsclique" (10 alte Kumpel) hat sich bis heute erhalten, wir hatten gerade unser 42. Klassentreffen.

Wenn wir uns noch heute treffen, oder gemeinsame Reisen gemacht haben in den letzten 12 Jahren, dann waren diese JUNG`s immer noch "meine Familie", denn mit ihnen bin ich groß geworden und auch erwachsen !

Als wir mit 18 Jahren aus dem Internat entlassen wurden waren wir wesentlich selbstständiger als andere Altersgenossen, die bis dahin an Mama´s Kittelschürze gehangen haben.

Wir standen mit beiden Beinen im Leben, hatten uns gemeinsam "durchschlagen" müssen. ( im wahrsten Sinne )

"Mißbrauch" im sexuellen Bereich ist mir zumindest aus meiner Klasse nicht bekannt, wir wurden damals "anders" mißbraucht. ( Prügel + üble Strafen )

Aber lassen wir das...wenn ich auch nicht sage "Schwamm drüber", dazu war zuviel doch zu prägend.


Eigentlich wollten wir hier ja über "ein SPIEL :Bettnässer: der besonderen Art" reden... :zwinker:

In diesem Sinne - nasse Grüße von SAM

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de