Foren-Übersicht

Wechselndes Monatsbild ~ Banner anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik

Aktuelle Zeit: Mi Dez 19, 2018 12:34

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Fr Mär 02, 2012 23:44 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Sabine hat geschrieben:
Weisst du über Leute, wie lange die gebraucht haben.

Ja klar ist es inviduell. Aber kann man da eine Prognose geben ?

Hallo Sabine.

Eine Prognose für dich kann ich natürlich nicht abgeben, nur aus Erfahrung mit anderen "Probanden" sprechen.

Die Ergebnisse waren sehr unterschiedlich, von einem Tag bis zu 2 Jahren !

Es ist eben alles eine reine Kopfsache, zuletzt entscheidet nur dein Wille ob es überhaupt, oder wie schnell es passiert. ( und natürlich eifriges Training )

Um mich nicht zu wiederholen kann ich dir nur raten, ließ die "Anleitung" aufmerksam durch und halte dich daran.

Nur für die Nacht eine Windel anzulegen und darauf zu warten was passiert reicht eben nicht aus.

Mit den besten Grüßen + Wünschen für kommende nasse Nächte...SAM
:CIAO:

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Di Mär 06, 2012 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jan 01, 2007 20:15
Beiträge: 45
Wohnort: Görlitz Reg. Bez Liegnitz Prov. Niederschlesien in Preußen
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1969
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: LD (ledig)
Kinder: NEIN
Ich bin: Inko & AB
Hi,

nachdem ich jetzt tagsüber fast immer gewindelt rausgehe, mache ich auch meine Nachtwindel regelmäßig nass. Ich schlafe nur noch mit Windeln; nur Regelmäßigkeit schafft Gewöhnung.

LG Kvetinka

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 24.11.2019

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Fr Aug 24, 2012 23:19 
Hallo ihr,die Ihr gern naß machen würdet

Wenn man im Schlaf die Hand in lauwarmes Wasser getaucht bekommt ist das nasse Gummi=
höschen sicher.So viel Windeln wie möglich im Gummihöschen sind ein Muß.

Nasse Grüße Jürgen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Mo Feb 04, 2013 1:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 27, 2012 13:47
Beiträge: 46
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1965
Bundesland: 16. Thüringen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
:Hallo:

Der Beitrag, auf den ich jetzt antworte, ist zwar schon eine Weile her. Aber ich kämpfe mich so langsam durch die Beiträge.
Da gibt es viel Neues zu entdecken.

SAM hat geschrieben:
Je näher ich der rettenden Toilette komme, um so grösser wird der Druck.

Und wenn meine Blase kurz vorher schon einmal "aufgegeben" hat, werden die Zeiträume auch immer kürzer, und meißt bleibt es dann eben nicht bei nur einem Unfall.

Genau so kann ich das Gefühl auch beschreiben, welches mich oft genug befallen hat.
Seit Einnahme von Tabletten ist das aber eher die Seltenheit geworden.

Die Sache mit dem :Bettnässer: ist bisher aber geblieben.

:bye: Scandise.

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Mo Feb 04, 2013 19:03 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
scandise hat geschrieben:
Seit Einnahme von Tabletten ist das aber eher die Seltenheit geworden...

Hallo Scandise... :Hallo:

Was sind das für Tabletten und welche Nebenwirkungen haben sie ?

Ich bin absolut kein Freund von Medikamenten jeglicher Art, die Nebenwirkungen sind meißt größer als das eigentliche Symptom.

Dann lieber öfter einmal ´ne nasse Windel, ohne "Pants" geh ich eh nicht aus dem Haus !

Beste Grüße von Bild

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Di Feb 05, 2013 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 27, 2012 13:47
Beiträge: 46
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1965
Bundesland: 16. Thüringen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hi, Sam.

Zitat:
Was sind das für Tabletten und welche Nebenwirkungen haben sie ?

Das sind Tamsulosin. Die wirken entspannend auf den Blasenmuskel.

Eigentlich werden sie bei gutartiger Prostatavergrößerung angewand, um einen besseren Wasserfluss zu erreichen.

Bei mir wirken sie auf die verkrampfte Blasenmuskulatur und entspannen. Durch die Entspannung der verkrampften Muskulatur entsteht dann nicht mehr dieser Druck oder auch Drang (Dranginkontinenz).

Den Beipackzettel kannst du hier einsehen:
(bei den Nebenwirkungen muss man halt abwägen, was einem wichtiger ist)

http://www.apotheken-umschau.de/do/exte ... 97103.html

Normalerweise nehme ich auch eher weniger als mehr Tabletten ein. Aber tagsüber bin ich eigentlich froh darüber, meistens trocken zu sein.
Allerdings überlege ich öfters mal, die Tabletten mal weg zu lassen. Mal sehen was dann passiert.
Aber vorher bespreche ich das erst mit meinem Arzt. Und der sagt, ich solle sie erst einmal weiter nehmen.

Nachts ist das wieder eine andere Geschichte. Da ist es mir relativ egal obs läuft oder nicht.
Dafür habe ich ja die :diaper: .
Deswegen würde ich jedenfalls keine Tabletten schlucken, nur um nachts trocken zu sein.

Einen schönen Gruß
von Scandise.

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Di Feb 12, 2013 9:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 17, 2012 8:46
Beiträge: 120
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1986
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: NEIN
Ich bin: Hosenpinkler/in
Hallo ihr lLieben, die Gummihosen tragt und euch Gedanken über "will ich wirklich Bettnässer werden" macht!

Also ich pinkele mir auch ganz gerne mal ein, in meine Gummihosen, fast immer nur wenn ich im Bett bin. -
Trage aber fast nie eine Windel. Halt nur mal so einpinkeln, entspannt sein. -
Habe mir auch Gedanken gemacht, wie es wäre, wenn ich Bettnässerin wäre uind es halt so ist! - Doch ich will es nicht wirklich, was ist da so Besonderes, so angenehmes dran? Wenn ich schlafe und ich "muß mal", da kann ich auch im Halbschlaf einfach in die Hose pinkeln und schlafe weiter! Man kann sich dran gewöhnen, ohne den gedanken dazu so entwickeln, dass es irgendwann halt zur unbewußten Handlung, sprich: Bettnässerin wird. -
Der Beitrag von Yellow Wet Dream gefällt mir, der trifft doch den Kern, wenn ich will, mache ich es, aber krankhaft will ich nicht!
Was sagen denn die die halt Bettnässer sind dazu? Ist es denn so schön, wenn es so ist? Wie gesagt, ich mache mir da auch immer mal Gedanken, auch, weil mein Freund es gern hat, wenn ich mir einmache, aber über evtl. Bettnässerin für immer haben wir nie gesprochen. - Ich denke auch, wie ist es dann, wenn man älter wird!
Trotzdem interessantes Thema!
Gruß von Alexa

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Di Feb 12, 2013 15:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Gummi-Alexa hat geschrieben:
Habe mir auch Gedanken gemacht, wie es wäre, wenn ich Bettnässerin wäre uind es halt so ist! -

Doch ich will es nicht wirklich, was ist da so Besonderes, so angenehmes dran ?

Hallo Alexa... :Hallo:

Die Bandbreite für das freiwillige und gewollte Bettnässen ist sicherlich sehr groß, von "erotisch" bis "megageil", von "totaler Entspannung" bis zur "Sorglosikeit" etc.

Der Unterschied zu denen, die unbedingt (gewollt) unbewußt einnässen wollen ist fast immer gleich, sie wollen total die "Kontrolle" abgeben.

Dazu kommt der KICK der absoluten Beschämung in einem nassen Bett zu erwachen, ein KICK der wie ein Adrealinschub für einige ist.

Auf diesen Wunsch trifft man oft bei devoten Menschen, die ihre Erfüllung darin finden, ihre Kontrolle auf andere zu übertragen, also totaler Kontrollverlust, auch über den Körper.

Gerade ein/e SUB genießt es wenn ihr DOM (Herr/in) Vorschriften macht, z.B. auch darüber wann SUB auf die Toilette gehen darf, oder "gezwungener Maßen" in die Hosen oder in´s Bett machen muß.

Das kann bis zur kompletten Inkontinenz gehen, also die Abgabe jeglicher Kontrolle über den eigenen Körper, bzw. seiner Funktionen.

Dazu kommt dann das Gefühl der absoluten Hilflosigkeit, sich genau darüber im klaren zu sein, nie mehr einen Schritt tun zu können ohne gewindelt zu sein, bzw. gewindelt zu werden, denn auch das ist zu 99% dann die Sache des DOM, bzw. der Herrin.

Für den Großteil der Bevölkerung sicherlich nicht begreifbar, daher natürlich auch mit den üblichen Vorurteilen belegt.

Aus eigener Erfahrung mit etlichen weibl. SUB´s aber gar nicht selten, eher schon fast "an der Tagesordnung".

Bitte SUB jetzt nicht einfach gleichsetzen mit "DL / Windelliebhaberin", dazwischen liegen auch noch Welten.

Mit den besten Grüßen vom Bild


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Mi Feb 13, 2013 8:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 17, 2012 8:46
Beiträge: 120
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1986
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: NEIN
Ich bin: Hosenpinkler/in
Hallo SAM,

danke für deine Darstellung.
Ja, ich bin sehr devot - im sexuellen Bereich, dazu gehört ja auch das mit den Gummihosen, doch das ist mein alleiniger Wille, trug die schon bevor ich das erste Mal mit einem Mann zusammen war!
Jetzt findet mein Freund das echt gut, dass ich die trage. Ja, ich "muß" auch mal einpinkeln, das will er, unterwegs und auch im Bett, finde das echt klasse, dass er sowas will. Und, bei Party´s oder wenn er es will, bekomme ich, nehme ich sog. Wassertabletten, da muß ich mehr und kann es auch nicht so lange anhalten, ist sowas wie ein Zwischending zwischen inkontinent und gewollt machen.
Ist schon komisch, ich will es schon, aber nicht immer. Auch unsere Freunde wissen, dass ich sowas trage und sowas halt auch "mal" mache, keiner redet blöd darüber. Glaube aber, es wird bei Frau mehr akzeptiert als bei Mann, weiß nicht.
Grüße an alle die es wollen von Alexa

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Mi Feb 13, 2013 16:54 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Gummi-Alexa hat geschrieben:
Ist schon komisch, ich will es schon, aber nicht immer.
Auch unsere Freunde wissen, dass ich sowas trage und sowas halt auch "mal" mache, keiner redet blöd darüber.
Glaube aber, es wird bei Frau mehr akzeptiert als bei Mann, weiß nicht...

Hallo Alexa... :Hallo:

Wenn es um die "Akzeptanz des Einnässens" in der Bevölkerung geht müssen wir differenzieren.

Passiert dies unfreiwillig stimmt deine Annahme, dies wird bei Frauen viel eher toleriert als bei Männern.

Mittlerweile ist es auch in der breiten Masse der Bevölkerung angekommen, daß Frauen einfach häufiger von Inkontinenz betroffen sind. ( 5:1 )

Geht es jedoch um die freiwillige Entscheidung einnässen zu wollen, oder den WUNSCH inkontinent ( oder Bettnässer/in ) zu werden, dann scheiden sich wieder die Geister.

90% zeigt dafür völliges Unverständnis, betitelt solche Wünsche als "bekloppt", oder gar als "krank im Kopf".

Allerdings muß ich diesen Leuten auch 100% Unwissenheit unterstellen, denn sie wissen gar nicht worüber sie urteilen.

Aber so ist die Welt - oberflächlich, trotzdem stets bereit vorschnell zu urteilen.
( als RICHTER fühlen sich die Leute nämlich wohler, Angeklagte / Beklagte mögen sie nicht sein ! )


Das ist auch mit ein Grund dafür, warum ich selber fast ausschließlich nur inkontinente Partnerinnen hatte, oder "nur" Bettnässerinnen, oder Mädel´s mit einer generell schwachen Blase.

In einer 2er Beziehung zählt nicht nur die Liebe, auf lange Sicht ist das VERSTÄNDNIS füreinander oft noch viel wichtiger !

In diesem Sinne grüßt Euch der...Bild

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Do Feb 21, 2013 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 14, 2011 12:27
Beiträge: 80
Wohnort: Schweiz
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: Ich wohne / lebe nicht in Deutschland
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: NEIN
Ich bin: DL
Hallo Alexa, :Hallo:

Das hat seeeehr spannend getönt.
Nun habe ich aber einige Fragen dazu.

Wenn du "nur" mit Gummihose z.B. in einer Kneipe einpinkelst, da muss doch zwangsläufig was daneben gehen.
Denn sobald du dich irgendwie hinsetzt, drückt es die Flüssigkeit bei den Beinen heraus. Oder wie geht das?

Du schreibst von Wassertabletten. Tönt sehr interessant!
Was sind das für Medis? Haben die Nebenwirkungen? Bekommt man die freiverkäuflich? Wie lange hält die Wirkung und wie oft nimmst du die?

sam47 hat geschrieben:
da muß ich mehr und kann es auch nicht so lange anhalten, ist sowas wie ein Zwischending zwischen inkontinent und gewollt machen.

Wie meinst du das mit Inko? Ich nehme an, dass mit diesen Tabletten einfach schneller die Blase gefüllt wird (mit weniger trinken), aber auf das willentliche zurückhalten hat es keine Wirkung. Oder hast du andere Erfahrungen gemacht?

Auf jeden Fall ein spannender Beitrag.
Auch mich fasziniert das Gefühl des ausgeliefert sein, obwohl ich mich nicht unbedingt als devot bezeichnen möchte.

Vielen Dank auch für deine Grüsse (an alle die sie wollen) - denn ich will sie! :zwinker:

Auch von mir liebe Grüsse an dich :Hey: und alle hier

Sonnenblume

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Fr Feb 22, 2013 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 19, 2010 15:08
Beiträge: 161
Wohnort: Bayern
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1990
Bundesland: 02. Bayern
Familienstand: LD (ledig)
Kinder: JA
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
:Hallo:

Ich möchte an dieser Stelle ganz arg vor der Verwendung von Medikamenten ausserhalb ärztlicher Notwendigkeit warnen!!!

Egal wie gering die Nebenwirkungen sein mögen, sie bedeuten einen Eingriff in das Gleichgewicht des Körpers und die Folgen können verheerend sein!!!


Deshalb BITTE BITTE lasst die Finger davon!


Mit besorgten Grüßen von...BittersuessBild

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Fr Feb 22, 2013 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 17, 2012 8:46
Beiträge: 120
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1986
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: NEIN
Ich bin: Hosenpinkler/in
Hallo Sonneblume, SAM und all ihr!

Erstmal: wenn ich zum open air gehe, auf nen Sportplatz oder so und ich weiß ich kann oder will nicht aufs Klo, ziehe ich eine Windel in die Gummihose, mache da nur rein, wenn ich wirklich muß. -

Sonst gehe ich immer ohne Einlage oder Vorlage oder sowas.

Wenn ich bei Party oder Fete "mal" einpullern soll, muß, da kann - soll - es auch an den Beinen ruterlaufen.

Ich bin ja nicht inkontinent, wir machen sowas aus reinem Spaß, das ist was völlig anderes und ich weiß meist, wenn sowas erwartet wird, wenn nicht, ist es doch auch o.k., das ist ein Spiel.

Tut mir leid für die, die das als Krankheit haben und sicher für uns nicht so Verständinis haben, aber ich wollte halt auf die Fragen antworten.

Die Tabletten die ich für solche besonderen Fälle einnehme, sind gegen Wassereinlagerungen im Gewebe, Heißen HCT-gamma, man muß dann oft und es kommt auch mehr, aber ich merke es und kann das durchaus kontrollieren, aber es ist schon ein ziemlicher Druck und ich kann es nicht lange zurückhalten.

O. k.?

Gruß von Alexa

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: Sa Feb 23, 2013 21:37 
Guten Abend Alexa.

Deine Beiträge lese ich immer mit steigendem Interesse seit du mir vor einiger Zeit geholfen hast diese schöne und wirkungsvolle Spreizhose zu finden.

Du hast mir auch Mut gemacht Gummihosen direkt auf der Haut zu tragen obschon meine Dauerinkontinenz eigentlich ohne Windeln nicht geht. Immerhin kann ich es etwa eine halbe Stunde in eine Latexhose mit einem kleinen Sumpf im Schritt laufen lassen.
Dann stelle ich mich in die Badewanne und mache weiter.
Das Gefühl der warmen Nässe die an den Beinen runterläuft ist wohlig und erregend, du kennst es ja auch bestens.

Liebe Grüsse
Joerg


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie werde ich Bettnässer/in ?
BeitragVerfasst: So Feb 24, 2013 0:06 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3758
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Mein lieber Jörg.

Ich freue mich ´mal wieder etwas von dir lesen zu können, du hast dich etwas rar gemacht.

Wenn ich mich recht erinnere ging es dir eine Zeit lang nicht so gut, hoffe du bist wieder auf dem "Damm".


Zu deinem Beitrag:

Entschuldige bitte, daß ich das 2. Bild von dir löschen mußte, aber die Latexhose ist doch etwas zu "durchsichtig". :zwinker:

Ich bin bestimmt kein "Sitten- u. Moralapostel", aber ich muß immer an die Öffentlichkeit denken, wir sind eben in unseren Foren nicht nur "unter uns".

Ich hoffe auf dein Verständnis.
Mit den besten Grüßen von Bild
:putze:

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de