Foren-Übersicht

Wechselndes Monatsbild ~ Banner anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik

Aktuelle Zeit: So Dez 16, 2018 13:38

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Di Jul 03, 2018 20:05 
Hallo an alle Forumsmitglieder,

nach längerer Zeit möchte ich mich wieder melden (abgemeldet hatte ich mich nie, sondern eine "ruhende" und manchmal "lesende" Mitgliedschaft) und hin und wieder über mich berichten.

Das Forum hier hat mir vor 3 Jahren sehr geholfen, meine hin-und wieder Inko zu akzeptieren und mich austauschen zu können.

Vielleicht erzähle ich kurz, wie es mir heute geht. Es gibt Phasen, in denen ich ganz ohne Windeln auskomme, das sind manchmal einige Monate, dann auch nur Wochen und plötzlich passiert mir dann, dass ich lieber vorsorge. Wovon das genau abhängt, habe ich noch nicht herausbekommen, auf jeden Fall ist mein Beruf ziemlich stressig.

Als ich das erste Mal unter schrecklichem Harndrang litt (damals im Theater oder bei Spaziergängen unterwegs), erlebte ich wirklich Qualen. Zunächst habe ich in vielen Inko-Foren mitgelesen, überlegt, welche Vorsichtsmaßnahen ich ergreifen könnte usw., bis ich den Mut hatte, zum ersten Mal Windeln auszuprobieren. Damals lebte mein Lebensgefährte noch und weil er ein Prostataproblem bekam, habe ich ihm zugeredet, es mit Vorlagen für Männer zu probieren. Das war dann wohl auch eine Art Vorwand für mich selbst, die div. Hilfsmittel auszuprobieren.

Und neben der enormen Erleichterung, plötzlich keinen Druck mehr zu verspüren, merkte ich, wie angenehm mir das Gefühl, gut "verpackt zu sein" war. Zu dieser Zeit fand ich auch dieses Forum - nach einer längeren Phase des stillen Mitlesens meldete ich mich dann an und wurde sehr freundlich aufgenommen.

Dass dann die Kommunikation einschlief, hat mehr mit meiner starken Arbeitsbelastung zu tun. Ich hatte viele gute Tipps hier bekommen und fühlte mich durch den Austausch oft bestätigt und auch ermutigt, zu meiner beginnenden Windelleidenschaft zu stehen.

Der aktuelle Stand meiner Inko ist folgender: Inzwischen trage ich - wie gesagt - in den Druckphasen ganz selbstverständlich Windeln, habe immer einen größeren Vorrat, trage auch PVC-Hosen darüber, um vor Unfällen geschützt zu sein. Das gibt mir Sicherheit und ist gleichzeitig sehr angenehm.

Nach einigen heftigen Unfällen, als sich - zum Glück zu Hause - beim Husten oder Niesen schwallartig meine Blase entleerte, habe ich mir auch zu Hause angewöhnt, Windeln zu tragen. Und als ich einige Male meinen Arbeitsweg (von fast einer Stunde) nur mit Mühe trocken überstanden habe, trage ich Pants, die ich nach Möglichkeit nicht benutze. Falls aber doch etwas hineingegangen ist, habe ich in meinem Büro immer einen kleinen Vorrat an Windelslips, zu denen ich dann im Fall der Fälle bzw. vor dem langen Weg nach Hause wechsle.

Vor drei Jahren hätte ich niemals gedacht, wie selbstverständlich Windeln inzwischen zu meinem Leben gehören. Allerdings sind die Windeln nach wie vor mein Geheimnis. Niemand in meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß darüber. Auch die Familie nicht. Ich lebe allein und deshalb besteht auch keine dringende Notwendigkeit, es zu erzählen.

Geändert hat sich aber in den letzten Jahren, dass es vollkommen normal ist, wenn ich Pants und Slips in der Drogerie kaufe. Hatte ich dabei früher Hemmungen, ist es mir heute völlig egal, wer es sieht und sich etwas dabei denkt. Und dass ich nicht die Einzige bin, sieht man an den Lücken in den Regalen... Besonders toll finde ich, dass es seit einiger Zeit bei dm nicht nur Pants sondern auch Windelslips gibt, die ich sehr gern trage und benutze.

Allerdings beziehe ich die meisten Windeln über Save Express. Mag sein, dass meine Bestellung heute auch dazu geführt hat, mich hier wieder zurückzumelden.

So viel zunächst zum Wiedereinstieg. Ich freue mich auf regen Gedankenaustausch.

Anita


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 12:43 
Noch ein Nachtrag zu meinem Bericht:

Ich habe versucht, in meinem Profil gelgentliche Blasenschwäche und DL anzugeben, leider existiert diese Kombination nicht.
( aber nun als AVATAR ~ Gruss SAM ) :zwinker:

Wenn ich die letzten 3 Jahre zurückblicke, finde ich interessant, wie meine Entwicklung langsam aber stetig vom Harndraang und gelegentlichen Unfälle zu einer Windelleidenschaft entwicklet hat.

Anders als viele hier beschreiben, hatte ich in meiner Kindheit weder ein Bettnässer-Problem oder ein Schlüsselerlebnis, das meine Vorliebe erklären könnte. Ich bin sozusagen eine "Späteinsteigerin", und die Leidenschaft entwickelte sich parallel zu meiner Blasenschwäche.

Laut Statistik sollen ja mehr Frauen als Männer betroffen sein und ich frage mich, ob es auch spezielle Frauen-Stammtische für Windelliebhaberinnen gibt?

So offen wie seit einiger Zeit Inkontinenz-Werbespots laufen - übrigens ausschließlich als "Frauenproblem" dargestellt - müsste doch die allgemeine Akzeptanz auch steigen.

Bin neugierig, wie andere das sehen.

Viele Grüße
Anita


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 08, 2012 16:28
Beiträge: 51
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1959
Bundesland: Ich wohne / lebe nicht in Deutschland
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: NEIN
Ich bin: Anderes
Hallo Anita!

Anita hat geschrieben:
Vor drei Jahren hätte ich niemals gedacht, wie selbstverständlich Windeln inzwischen zu meinem Leben gehören.

Ich denke, wir Frauen - und gerade mal unsere Generation, ich bin ja nur ein paar Jährchen jünger als Du - sind da eher pragmatisch angehaucht. Schließlich waren wir ja seit unserer Jugend Vorlagen für die Monatshygiene gewohnt, also ist der Unterschied nicht allzu groß. Praktisch muss es sein, funktionieren muss es und es sollte möglichst diskret sein, muss ja nicht die große Welt und ihr kleiner Bruder wissen was Sache ist!

Anita hat geschrieben:
Niemand in meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß darüber. Auch die Familie nicht. Ich lebe allein und deshalb besteht auch keine dringende Notwendigkeit, es zu erzählen.

Von der allgemeinen Unsitte, alles und jeden "outen" zu müssen halte ich persönlich ja nun mal gar nichts. Also, wenn da ein "Problem" besteht, muss ich es nicht an die Öffentlichkeit tragen. Hat nichts mit versteckter Scham oder Prüderie zu tun, sondern ist einfach gute Manieren, wie wir es in unserer Kinderstube beigebracht bekommen haben. Wenn es gerade angebracht ist - aber nur dann - kann man darüber auch ganz offen und unaufgeregt sprechen. Aber es besteht keine Notwendigkeit, das an die große Glocke zu hängen und/oder jedem mit dem Stellwagen damit ins Gesicht zu fahren. So nach der Art und Weise: "ich bin inkontinent (beliebig austauschbar für eine ganze Reihe anderer Dinge), was hast Du damit für ein Problem?" So was ist einfach nur dumm und primitiv, heute allerdings gang und gäbe, leider.

Also, geniesse Dein Leben trotz (oder gerade mit) Deinem stressigen Beruf und mache das Beste daraus, so wie bisher. Ich denke, wenn jemand ein Problem mit der Blase hat - und davor ist niemand gefeit! - dann sollte man die Einlagen, Windeln oder Pants ganz einfach als das betrachten, was sie sind: Probate und brauchbare Hilfsmittel, nicht mehr und nicht weniger. So wie Brillen für einen Kurzsichtigen.

Und so wie Brillen auch ein gutes modisches Accessoire darstellen, so dürfen auch Windeln Spass machen, denn mit Vergnügen am Unveränderlichen lebt's sich einfach leichter.

Meint eine vergnügte

Morgana

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 23:20 
Zunächst: Hallo Sam

Danke für das Foto / Avatar - macht mich doch glatt ein paar Jahre jünger !


Hallo Morgana,

danke für die ausführliche Antwort. Merkwürdig, auf das Naheliegende bin ich noch gar nicht gekommen, mag sicher so sein, dass Frauen ja eine gewisse Übung sowohl bei Vorlagen und anderen Hilfsmitteln haben als auch darin, diese "Tage" zu verbergen, ja, sogar zu kaschieren, wenn es einem (wie mir) dabei ziemlich schlecht ging.

Allerdings erinnere ich mich sehr gut an das Gefühl der Ohnmacht, wenn meine Monatsblutungen so stark waren, dass jede Vorlage versagte und ich dann spürte, wie mir die Beine nass wurden...
Ich will keine laienhaften psychologischen Schlüsse ziehen, aber vielleicht ist mir deshalb heute ein "sicheres Verpacktsein" so wichtig.

Den Vergleich mit der Brille finde ich sehr zutreffend. Da ich auch kurzsichtig bin und seit meinem 12. Lebensjahr eine Brille trage, weiß ich sehr genau, wie man dafür früher gehänselt wurde. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Es wäre schön, wenn auch Windeln und Pants eines Tages mit gleicher Selbstverständlichkeit als ein notwendiges Hilfsmittel angesehen würden.

Vor einer Woche saß der frühere Astronaut Ulrich Walter in einer Talkshow und erzählte der staunenden Runde, dass er und seine Kollegen beim Start Windeln getragen haben, weil es (wohl bis heute) keine andere und vor allem keine bessere Möglichkeit gibt, die Körperflüssigkeiten bis zum Andocken an die Raumstation "aufzufangen". Allen leuchtete es ein. Witzig finde ich dabei, dass wir zwar zum Mond fliegen können aber bei einer so menschlichen Verrichtung auf die gute, bewährte Windel zurückgreifen.

Ich grüße vergnügt zurück!
Anita


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: So Jul 08, 2018 7:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 24, 2008 10:30
Beiträge: 633
Wohnort: Weserbergland
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1958
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inko & DL
Hallo Anita und Morgana,

ich bin ähnlich alt wie ihr Beiden nämlich Jahrgang 1958. Meine Inko ist sozusagen eine Spätfolge von den zwei Geburten meiner Kinder.

Erst war alles ganz Schrecklich, aber dann kam die Lust. Eine Gummihose hatten wir für mich schon vorher mal besorgt, weil ich durch Scheidentrockenheit immer etwas Schmerzen beim Sex hatte. Das streicheln durch die Gummihose war einfach total angenehm, schön und erregend. Der Hintergrund war, dass ich leine Gleitmittel vertrage. Wir haben mehrere ausprobiert, aber die brannten immer bei mir. Auch die auf Wasserbasis.

Heute gehören Windeln und Gummihosen fest zu mir. Nicht nur unterwegs sondern auch zu Hause. Gelegentlich geht auch mal Groß in die Windel bei mir. Mein Mann hat sehr viel Verständnis und er wickelt mich immer dann, wenn er zu Hause ist und es nötig wird. Daraus haben sich schöne zärtliche Spiele entwickelt, die wir nicht missen möchten.

Soweit mal. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich hier noch weitere Frauen zu Wort melden würden, die eventuell auch so alt sind wie wir drei.

Ganz liebe Grüße

von Doris2

PS: Der Name Doris2 kommt daher, weil es hier auch eine Doris gibt oder gab.

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: So Jul 08, 2018 14:54 
Hallo Doris2,

danke für Deine Reaktion - ja, wir Frauen im fortgeschrittenen Alter! Wir sollten wohl selbstbewusst mit unserem "Problem" umgehen, zumal wir uns wohl in einer großen Gemeinschaft befinden.

Wie so viele hier kann ich Dir natürlich nur zu Deinem Mann gratulieren. Ich glaube, das würde sich jede/jeder wünschen, einen Partner zu haben (oder zu finden), der die Inkontinenz nicht nur toleriert, sondern eine gemeinsam zu erlebende Lust daraus entwickelt.

Auch wenn mein Partner im letzten Jahr vor seinem Tod auf Vorlagen und Windeln angewiesen war und ich (sicher auch durch die enorme seelische Belastung), unter Inkontinenz-Schüben litt und mich bei längeren Unternehmungen nicht mehr ohne Windel bewegte, blieb uns keine Zeit, aus der Notwendigkeit eine Lust zu entwickeln.

Und bis auf ein paar Bekanntschaften, habe ich bisher noch keinen neuen Partner gefunden, schon gar nicht unter dem Aspekt Inkontinenz.

Andererseits denke ich, dass ich vielleicht gezielt nach einem "Inko-Mann" suchen sollte... Dann wäre von vornherein klar, dass wir eine spezielle Gemeinsamkeit hätten. Allerdings wünsche ich mir nicht, allein auf die Windel reduziert zu werden, das allein wäre keine Basis für eine Partnerschaft.

Viele Grüße
Anita


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Mi Aug 01, 2018 14:35 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 29, 2006 19:24
Beiträge: 3753
Wohnort: GOSLAR
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Anita hat geschrieben:
Zunächst: Hallo Sam
Danke für das Foto / Avatar - macht mich doch glatt ein paar Jahre jünger !
Hallo Anita... :Hallo:
...so sei es ! :zwinker: ( freu dich drüber )

Zitat:
...und seit meinem 12. Lebensjahr eine Brille trage, weiß ich sehr genau, wie man dafür früher gehänselt wurde.
Die Zeiten sind zum Glück vorbei.
Es wäre schön, wenn auch Windeln und Pants eines Tages mit gleicher Selbstverständlichkeit als ein notwendiges Hilfsmittel angesehen würden...
...vielleicht :Gruebel: ...sicherlich wurden die Mädels in unserer Generation eher gehänselt als wir Jungs, wir wußten uns auch besser zu verteidigen, auch mit den Fäusten.
ABER, ich denke auch, wir waren untereinander solidarischer, bildeten eher eine Gemeinschaft, die heutige ICH-Gesellschaft war noch nicht geboren, wir waren fast alle auf dem gleichen Stand.
Ich (bzw. WIR) wurde(n) nie gehänselt für meine bunten Mädchenschlüpfer, mein Bettnässen, oder für Windeln und Gummihosen.

Nur vereinzelt kamen mal "spassige" Kommentare wenn ich mir tagsüber sichtbar die Hosen nass gemacht habe, aber solche "Bemerkungen" waren nie verletzend, oder grenzten gar aus.
Wir sprachen damals auch immer nur von einer "schwachen Blase", oder einer "Sextanerblase", medizinische Ausdrücke wie z.B. Inkontinenz waren völlig unbekannt.

Auch ich trage seit meinem 10. Lebensjahr eine Brille, aber auch das war nie ein Thema.

Dagegen wurden Mädels eher schon mal als "Brillenschlange" betitelt, mehr aber nicht.

Das hatte aber wohl weniger mit der BRILLE zu tun, als evtl. die Sichtweise auf die Frau als Schlange ! ( Verführerin )

Das denkt der Bild


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wer zu allen Seiten hin offen ist kann nicht ganz dicht sein !

Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Mi Aug 08, 2018 0:27 
Liebe Anita

bin mal wieder im Forum und lese mit Interesse Deine interessanten Beiträge. Find ich echt toll, dass Du Dich da so offen äusserst.

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du.....seit vielen Jahren......eine sehr hohe Belastung im Beruf....und ich bin rund um die Uhr in Windeln.

Und dank den Windeln kann ich wieder ein normales Leben führen, kann Theater, Konzert und Oper besuchen, brauch nicht mehr Angst vor langen Flügen zu haben...und so weiter...

Ich bin vor einer halben Stunde nach einem 14 Stunden Arbeitstag nach Hause gekommen, natürlich eine klitschnasse Windel und in der S-Bahn hab ich mich noch so richtig voll gemacht.

Heute sag ich mir, na und....früher wär ich vor Scham fast im Mausloch verschwunden.

Ein lieber Gruss aus der Schweiz Beata


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: Fr Sep 07, 2018 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 07, 2006 11:51
Beiträge: 84
Geschlecht / gender: weiblich / female
Geburtsjahr / year of birth: 1962
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Hallo Anita,

willkommen zurück. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es am Anfangs :desperate_01: sehr schwierig ist, wenn die Blase nicht mehr so will. Und ich finde es auch ganz natürlich, dass es da erst mal ein Hemmschwelle gibt.

Und es ist auch ganz natürlich, dass wir Frauen erst mal auf bekannte und bewährte Hilfen zurückgreifen. :Surfbrett_100: Manchmal bleibt es dabei und manchmal geht der Weg weiter. Ich erinnere mich gut, wie ich nervös Tena-Lady gekauft habe und gehofft habe, dass mich keiner dabei sieht. Ein weiterer Schritt ist vielleicht eine Bestellung in einem Versandhaus: :Slipeinlage_Hose_150: Und vielleicht endet es mit schwerer Inkontinenz und _MOLI_diaper:

Ich habe das alles hinter mir. Auch die verschiedenen Stufen von Nicht-eingestehen-wollen, Verleugnung und Scham. Anfangs habe ich auch gedacht, das kann nicht funktionieren. Windeln sind für Babies und alte Leute, habe damals jedenfalls gedacht. Als ich nicht mehr ohne auskam, war das ganz schrecklich. Ich habe mir die Windel angezogen und geheult wie ein Schloßhund. Dachte, ich kann nie wieder aus dem Haus gehen.

Und trotzdem wird es schneller Normalität als man denkt. Es geht nicht anders und dann funktioniert es eben auch. Im günstigen Fall kann man und frau der Situation aus verschiedenen Gründen etwas abgewinnen.

Was Selbsthilfegruppen angeht: Klar, die gibt es Ich habe es nur 1x versucht und fand es etwas gezwungen. Viele Sachen wie Beckenbodengymnastik waren nicht meins und mit gewissen Vorlieben ist man eh nicht gerne da gesehen.

Hab Dir übrigens vor einiger Zeit schon eine PN geschickt.

LG Doris


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Melde mich zurück!
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 07, 2006 11:51
Beiträge: 607
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1955
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Anderes
"Hallo Mädels" :zwinker: :Hallo:
Ich hoffe doch mal das es nicht stört wenn ich als Mann (oder was davon übrig blieb :pfeif: ) mich hier einmische.
Auch ich habe mich an Windeln gewöhnt möchte und kann auch nicht mehr darauf verzichten, DL Gedanken dagegen sind mir aber fremd.
Für mich bedeutet das Windeln (ich nenne es meist und lieber den abgesicherten Modus) Freiheit im mehrfachen Sinne.
Einerseits hatte ich schon vor meiner OP oft einen sehr starken Harndrang der mich oft in "Situationen" brachte und leider sehr oft auch um den Durch-Schlaf.
Andererseits hatte ich ja aber (steht ja alles im Forum und mein Name ist ja nicht nur hier Programm) auch schon immer eine Neigung mein Nass absichtlich in die Hose zu machen oder dies bei Female zu erleben oder gemeinsam auszuleben.
Nun, durch meine OP hat sich somit ein Kreis geschlossen, oder ich beschrieb es schon so, es ist wie ein bei mir angekommen zu sein.
Oft las ich auch die Frage das der abgesicherte Modus bequem mache ... ja auch hier kann ich sagen, wenn es zusätzlich Freude und Sinnlichkeit macht, warum soll es dann nicht so sein und bleiben.
An Alle ein herzlicher Gruß, in diesem :Hose_nass: Sinne :bye: :hut:

_________________
Lieber viele feuchte Träume als einen trockenen Albtraum !
sagt der *YWD*

BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de