Foren-Übersicht

Monatsbild ~ Banner anklicken für weitere INFO>
 
 


Info@Sam47.de

KOSTENLOSES INKONTINENZFORUM seit 1999 !
Gesicherte Unterforen ~ nur für Mitglieder (12,- €/Jahresbeitrag)
Registrierung mit 100% Zugang zu allen Foren NUR 18,00 € inkl. Jahresbeitrag !
Einmalig 6,00 € Aufnahmegebühr + 12,00 € Jahresbeitrag ~ für alle Mitglieder !
www.ANYTHING-GOES.de
www.Windeln-tragen.de


gratis Counter by GOWEB      

Aktuelle Zeit: Di 14. Jul 2020, 12:14

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


ALLE Foren werden von mir zeitnah moderiert !

Bis zum Erscheinen der Beiträge kann es daher ggf. zu Zeitverzögerungen kommen.

* * * * * * * * * *
1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !

Die ges. AGB´s + Forenregeln findet ihr hier:

:Wohin: 2018/Forenregeln_2019/Forenregeln_2018_2019.pdf



Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 02:07 
Wie gesagt mache ich Karate - das ist ja im Grunde genauso ein Kampfsport wie Judo, nur halt andere Technik^^
Es geht eigentlich recht gut wenn du den Anzug schon vorher anziehst. Der Recht grobe und nicht allzu anliegende Stoff lässt viel Raum um Inkontinenzmittel zu verstecken.
Am besten ziehst du eine Leggings oder einen Slip drüber an, dann verrutscht auch bei aktiver Beinarbeit nichts. - oder ein Body, der könnte jedoch unter dem Anzug auffallen (und bei Frauen ist das wohl mehr akzeptiert als bei Männern).
Solltest du noch Fragen haben: Raus damit^^


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 02:08 
Hallo Blöjavän

Ich habe mal den verein angerufen und habe auch ml zugeschaut wie alles geht aber der trener
sagte nein dies würde nicht gehen ,denn er meinte sowas wie ich brauch er nicht und es wehre
ihn peinlich so ein mensch mit Windeln zu haben und da bin ich dann auch gegangen und wahr
sehr trauchig. :wet Pants:

P.S. nicht wundern wegen meiner schrieft art. :sorry:
Gruß Ronny :tröpfeln:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2011, 12:50 
Dann wärst du dort sowieso nicht glücklich geworden. Aber gib nicht auf, meistens gibt es ja mehrere Vereine. Hatte auch 3 verschiedene Vereine schon hinter mir bis ich in den Verein kam in dem ich mich wohl fühlte. Manche Menschen sollten einfach keinen Verein leiten/trainieren :ohhh:
:bye:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mi 5. Jan 2011, 01:51 
hi ich habe es mal bei einen Behinderten verein angerufen und habe da mal gefragt
da wurde mir gesagt das ich mit machen könnte ,aber es war nicht das was ich gern
wollte und so wurde mir gesagt das ich es mir in 2 Wochen überlegen sollte ob ich
mit mache oder nicht denn ich habe heute noch 3 weitere vereine angeschaut und
mir worte wider einmal abgesagt und der Trener hat mich auch aus gelacht nur
wei ich Windeln trage. Was meinst du dazu . :wet Pants:
Gruß Ronny :Gummihose:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mi 5. Jan 2011, 12:31 
:sorry: Man du erwischt aber auch immer die falschen... Oder du gehst das Thema zu direkt an. Ich würde erstmal wegen einem Probetag anfragen und das Thema dann etwas vorsichtiger ansprechen. Gib nicht auf, ich drück dir die Daumen
:bye:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2011, 01:47 
Hallo
Ich habe mal das getan was du gemeint hast und es hat fast auch geglbt nur das
andere ist das der Trener gemeint hat das ich nur in kurter hose mal mit machen sollte
und ich habe es auch getan .Ich will aber mal sagen das der Trener erst mich broben liss
wo alle gegangen sind und er war auch zufriden nur er meinte das er sich was einfallen
lassen muss wie das den anderren sagen solde .Er meinte auch noch zu mir ob er eine versamlung
mit allen machen würde den der Trener würde es allen erkleren und soll mit überlegen ob ich das
mache. :Gummihose:

P.S. was meinst du dazu. : :huepfen:
Gruß Ronny :wet Pants:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2011, 10:33 
Hallo zusammen,
wie in meinem Beitrag vom 9.12.2010 bereits angekündigt, war ich zum Skilaufen und bin ich wohlbehalten aus dem Wintersport zurück.

Auf der Piste oder auch beim Spazierengehen trug ich natürlich eine Windel. Die Super Seni trio, die ich vom Arzt verschrieben bekommen habe, hat mir geholfen, diese Sportart ungehindert ausüben zu können.
Wenn ich mir vorstelle, dass ich mich jedesnmal hätte halb ausziehen müssen, um plötzlich zu urinieren, fürchterliche Vorstellung.
Ach und noch eins: wir sind in einer großen Gruppe Rodeln gewesen. Diesmal hat die Windel nicht nur dicht gehalten, sondern meinen Po auch vor den teilweise recht herben Schlägen, dieman/frau beim Rodeln erleben kann, geschützt. Ich hatte auf jeden Fall keinen blauen Hintern, andere schon...

Gruß Felix


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Di 11. Jan 2011, 03:56 
:Hallo:

@Ronny: Das musst du wissen ob du das möchtest, aber es klingt zumindest schonmal positiver als vorher =)

@felix: Grins jo kann ich mir vorstellen =) Bin übernächstes Wochenende auch das erstemal seit meinem Unfall (einen einen vorangehendem Skiunfall bei dem ich mir nen Muskelriss geholt habe) wieder auf der Piste. Bin gespannt wie es wird, aber ich werde sicher das auspacken auf der Toilette nicht vermissen (irgendeinen Vorteil muss es doch haben :P )
Ich bin allerdings überrascht das die Seni dicht gehalten hat - ich habe damit leider einige negative Erfahrungen gemacht.

liebe Grüße an Alle


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mi 12. Jan 2011, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 12:45
Beiträge: 495
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Bittersüß,

na dann wünsche ich dir viel Spaß und lass es langsam angehen. Nicht dass der Skiausflug in die Hose geht... ähem. :-)

Evtl. bin ich Ende Februar auch mal in den Bergen, vielleicht probiere ich es dann auch mal aus, wie es ist mit Windel Ski zu fahren, bzw. ob es nicht unangenehm ist, den ganzen Tag in einer (nassen) Windel zu verbringen.

Du hast ja keine andere Wahl und für euch Mädels ist es ja auch noch etwas umständlicher, da ihr ja erst aus den Skiklamotten raus müsst um euch aufs Töpfchen setzen zu können. Als Mann kann man das kleine Geschäft ja noch etwas leichter erledigen...

Gruß, Xaver

_________________
BONUS~Mitglied ( über 488 Beiträge bis zum 27. September 2019 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.12.2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Do 13. Jan 2011, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:16
Beiträge: 231
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1953
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hallöle,

wir fahren - wenn alles glatt geht - am Samstag und werden dann 14 Tage den Stubaier Gletscher "unsicher" machen. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, natürlich nur entsprechend verpackt - Abriform X Plus mit Abri Let Einlage - trägt zwar in "Zivilleben" ein wenig auf, aber unter den Ski Klamotten ist das nicht weiter schlimm oder sichtbar. Was die Bedenken Einiger hier angeht - das mit nass ist eigentlich überhaupt kein Problem (solange kein Sturm bei -25°C herscht - dann fahren wir erst gar nicht) - so verpackt sind Ski Tage von 9:30 Uhr - ca. 15:30 Uhr überhaupt kein Problem - also 6 Std. geht locker, auch mit Trinken am Berg. Der Körper verliert ja nicht nur auf dem Weg die Flüssigkeit und in der Höhe erst recht. Was schon ein wenig schwieriger ist ist "die andere Fraktion" - gut gecremed geht das allerdings ab der Mittagspause auch, sogar die Talfahrt in der Gondel, ist bis auf Ausnahmen kein Prob. - dann steht ja immer noch die Talabfahrt offen *ggg*.

Insofern - klar langsam angehen lassen, aber in die Hose geht's bestimmt

Compu

_________________
BONUS~Mitglied ( über 210 Beiträge bis zum 27. September 2019 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.12.2020


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Do 13. Jan 2011, 13:26 
Hallo zusammen,
ich trage meine "Super Seni trio" natürlich nicht ohne "stützende" Unterwäsche, will heißen, wenn es kalt ist, ziehe ich eine dicke Strumpfhose darüber, ansonsten eine leichte Miederhose mit Bein. Dann rutschen die Windeln nicht und nehmen erstaunlich viel Flüssigkeit auf. Was mir an der Seni besonders gefällt, ist das textile Gefühl auf der Haut.
Auf jeden Fall wünsche ich allen windeltragenden Skifreunden "Hals- und Beinbruch", allseits eine trockene Hose und viel Vergnügen im Schnee.

Gruß Felix


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Fr 14. Jan 2011, 18:55 
Hallo

Ich finde man kann jeden Sport auch mit Windel machen. Man sollte halt auf jeden Fall eine Hose drüber haben, damit nichts verutscht und nichts reibt.

Ich jogge, habe da Leggins oder Strickstrumpfhose an.
Ich spiele Tennis, da habe ich genau so Tennisrock wie andere an, habe Strumpfhose oder Radlerhose drunder.
War mal in nem Tanzverein, hatte ich auch Strumpfhose oder Raddler mit an.
Federball, Squash, Rad fahren usw
Ich könnte mir keine Sportart vortsellen, die ich jetzt nicht machen könnte/würde.

Naja gut, wie ich noch jünger war, war das schon auch anders, da schämte ich mich mehr und verweigerte privat Sport, bis auf Schule, da mußte ich ja Sport mitmachen, und bekam halt auch oft Sprüche ab.

Klar es ist kaum möglich bei Sport die Windel richtig zu verbergen, aber deswegen keinen Sport oder so machen wäre ja auch doof


Gruß


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 12:45
Beiträge: 495
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Lieschen hat geschrieben:
Klar es ist kaum möglich bei Sport die Windel richtig zu verbergen,

Hallo Lieschen,

das sehe ich anders.
Sport macht man ja nur über einen relativ kurzen Zeitraum, da muss es zum einen nicht die dickste Windel sein, zum anderen sollte man, wie du schon schreibst, eine Hose drüber tragen, die das Ganze etwas enger hält.
Die Inkontinenzslips, die es heute gibt, sind dünn genug, dass sie nicht mal unter einer lauftight wirklich zu sehen sind, auch wenn sie schon halbwegs nass und damit aufgequollen sind.
Gut, mit Tennisrock muss man sich schon was einfallen lassen, aber heute ist es doch schon normal geworden, dass frau , wenn es draußen noch etwas kühl ist unter einem (Mini-)rock eine Leggins oder zumindest eine Radler trägt. Und da sieht man dann wieder nichts.

Das einzige Problem sehe ich an sich beim Umziehen. Macht man Sport im Verein, findet es doch meist in Schulsporthallen statt und man zieht sich in den Mädchen- / Jungenkabinen um, die Gemeinschaftsumkleiden sind. Zwangsläufig sehen einen die anderen dann in Unterwäsche. Aber auch das kann man umgehen, indem man sich zuhause schon vorbereitet und über die Windel die eh geplante Hose (Radler oder was auch immer) anzieht.

Schwierig wird es dann nur, wenn man nach dem Sport duschen will. Dann lässt es sich nicht vermeiden.
Wir hatten früher im Sportverein immer ein paar (junge) Frauen und Männer, die nie nach dem Sport geduscht haben, auch wenn sie geschwitzt haben. Sie haben es dann relativ eilig gehabt um nach Hause zu kommen. Wer weiß, vielleicht war das ja nur eine Ausrede?

Kurz gesagt, man muss halt etwas erfinderisch sein, dann kann man sicher auch bei Inkontinenz fast alles machen.


Gruß, Xaver

_________________
BONUS~Mitglied ( über 488 Beiträge bis zum 27. September 2019 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.12.2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Mo 17. Jan 2011, 20:31 
hallo
vorn Rad fahren ich mit Windel kann nur warnen, zumindesst mit nasser Windel. 10km und ich war sowas von Wund gescheuert :traenen:
:bye:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sport trotz Windeln ?
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 04:53 
Hey Pazifist, :Hallo:
da hilft es oftmals viel gute Creme aufzutragen und einen freundlichen Sattel zu verwenden. Dann lassen sich auch ausgedehnte Fahradtouren ohne wunde Stellen gut meistern (bin sogar schon mit dem Rad bis nach Italien gefahren - und da war auch nichts Wund)
Die Vorbereitung machts!
lg
Bittersuess


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de