http://www.sam47.de/forum/index.php,https://sam47.de/forum/index.phpwww.das-INKONTINENZFORUM.de,Blasenschwäche,schwache Blase,Bettnässen,enuresis nocturna,Einnässen,Blasenkontrolle,Erwachsenenwindeln,Windelliebhaber,DL,Diaper Lover,Wassersport,Natursekt,DOM,SUB,WindelDom,Windelerotik,Omorashi,Partnersuche,warme Unterwäsche,warme Schlüpfer,Wollschlüpfer,Strickschlüpfer,Futterschlüpfer,Frotteeschlüpfer,Windelschlüpfer,Gummihosen,PVC-Hosen,Wollstrumpfhosen,Strickstrumpfhosen,Windelbody,Footed Sleeper,Wollebekleidung,Strickwäsche "Anything Goes" • Thema anzeigen - Traum und nasse Realität

Foren-Übersicht

JAHRESBILD 2024 (folgt bald) ~ Banner anklicken für weitere INFO





2024

Einfach kostenlos REGISTRIEREN ~ wir schalten dich binnen 24 Std. für alle öffentlichen Foren FREI !

Über 30 OFFENE + KOSTENLOSE FOREN für alle registrierten Forenteilnehmer,
Volljährige [18+] können mit einmaliger Namensregistrierung AKTIV teilnehmen !

PARTNERSUCHE


Alle Suchanzeigen mit Identitätsnachweis sind für die Damenwelt KOSTENLOS !
Info [AGB] zur Partnersuche + V.I.P.~Mitgliedschaft(Mai`24 > in Arbeit !)

Für die Herren der Schöpfung…

Zugang zu allen kostenlosen offenen Foren inkl. Partner-SUCHANZEIGE für 30 Tage [LZ] a 12 €

V.I.P.~Schnuppermonat inkl. aller ARCHIVE, exklusiv für NEUE registrierte V.I.P.~Mitglieder > NUR 24 € !

Foren-Übersicht

...an alle bisherigen SPENDER !

Bitte unterstützt auch 2024 die Finanzierung unserer Foren !
Spendenbutton bitte ausschließlich für Geldspenden via PayPal nutzen.



www.das-INKONTINENZFORUM.de
www.ANYTHING-GOES.de
www.WINDELKONTAKT.de
Kostenlos seit 1999 !

Besucherzaehler

Aktuelle Zeit: Di 18. Jun 2024, 01:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Do 30. Mär 2023, 20:59 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Leute,

in meiner Jugend hatte ich ein Problem, welches sehr sporadisch auftrat, mich dann schier zur Verzweiflung brachte und mir damals äußerst peinlich war:
Wenn ich nachts schlief, kam es ab und zu vor, dass ich träumte, ich müsse sehr dringend Wasser lassen und suchte eine Toilette oder eine andere Möglichkeit mich diskret zu erleichtern.
Wenn ich dann endlich fündig wurde, ließ ich es erleichtert laufen – aber nicht nur im Traum… ! :peinlich:

Meistens wachte ich dabei auf und konnte das Schlimmste gerade noch verhindern, manchmal ging aber auch der erste Strahl in die Unter- bzw. Schlafanzughose, in seltenen Fällen wurde auch ´mal das Betttuch nass, das kam vielleicht alle zwei bis drei Monate vor.
Es konnte aber auch sein, dass ich diesen blöden Traum in zwei Wochen zweimal träumte, aber Windeln und Gummihosen als Lösung kamen damals für mich nicht in Frage.

Nach dem Studium war der Spuk Gott-sei-Dank vorbei.
Partnerschaft, Beruf und Kinder standen im Vordergrund, Hobbys und Freunde brauchten auch ihre Zeit – alles bestens, die nächsten 35 Jahre. :cool:

Seit ca. zwei Jahren muss ich nicht mehr arbeiten, „Altersteilzeit“ heißt das Zauberwort, es geht mir damit deutlich besser.
Der Stress in der Führungsetage hatte in den letzten Jahren deutlich zugenommen und – wenn ich ehrlich zu mir selbst war – machten sich erste Anzeichen von Burnout bemerkbar. => Notbremse: Raus aus dem Job ! ! ! …und was soll ich sagen:
Ich genieße jeden Tag, mir fehlt nichts.
Der Tag ist ausgefüllt und ich frage mich sehr oft, wie ich früher die 40 bis 50 Stunden in der Woche Zeit für die Firma finden konnte ? ! ?

Vor wenigen Wochen passierte es dann:
Dieser Traum war wieder da – und ich hellwach zur Toilette gespurtet, schon die Unterhose, oder sogar das Bett etwas nass.
Alle paar Wochen das gleiche Szenario, mit ähnlichem Resultat.


Ich mag zwar Windeln und Gummihosen, möchte sie weiterhin als Hobby tragen, oder meinen besonderen Fetisch pflegen und...
...wenn es passiert, das Einnässen bewußt genießen – ich möchte aber nicht wirklich dauerhaft auf Windeln angewiesen sein ! ! !
Mittlerweile ziehe ich mir für die Nacht vorsichtshalber eine dünne Mullwindel (die maximal den ersten Strahl aufsaugen kann) und eine Gummihose darüber an, quasi als „Gürtel zum Hosenträger“, denn meine gute Matratze habe ich inzwischen unter dem Spannbetttuch durch einen wasserdichten Bezug geschützt, was mich schon deutlich besser schlafen lässt.
Ich will keine Gewöhnung an Windeln riskieren und stehe auch gerne mal zwischendurch auf, um zur Toilette zu gehen.
Wenn mir mein Hirn aber hin und wieder einen Streich spielt und mir vorgaukelt, ich wäre schon auf dem Klo, dann passiert zumindest kein großes Unglück.

Mir ist klar, dass mich in diesem Forum vermutlich die Mehrzahl der Teilnehmer:innen wohl eher beneiden als bedauern, aber ich will wirklich keine Nachtwindeln anziehen müssen– zumindest jetzt noch nicht...
(in 28 von 30 Nächten besteht dazu ja auch keine Notwendigkeit)
Hat jemand von euch eine ähnliche Situation erlebt und gibt es vielleicht Ideen, was man gegen solche Träume tun könnte :Fragezeichen:

Es grüßt euch
Paul_pee


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2023, 22:27 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Moin Paul... :Hallo:
...herzlichen Dank für den Ein- und auch Rückblick in dein Leben, hätte mich gefreut wenn du es in ein öffentliches Forum gestellt hättest, als nur hinter die verschlossenen V.I.P.-Türen.
Sicherlich hast du einen Grund dafür...
Paul_pee hat geschrieben:
...in meiner Jugend hatte ich ein Problem, welches sehr sporadisch auftrat, mich dann schier zur Verzweiflung brachte und mir damals äußerst peinlich war:
Wenn ich nachts schlief, kam es ab und zu vor, dass ich träumte, ich müsse sehr dringend Wasser lassen und suchte eine Toilette oder eine andere Möglichkeit mich diskret zu erleichtern.
Wenn ich dann endlich fündig wurde, ließ ich es erleichtert laufen – aber nicht nur im Traum… ! :peinlich:

Meistens wachte ich dabei auf und konnte das Schlimmste gerade noch verhindern, manchmal ging aber auch der erste Strahl in die Unter- bzw. Schlafanzughose, in seltenen Fällen wurde auch ´mal das Betttuch nass, das kam vielleicht alle zwei bis drei Monate vor.
Es konnte aber auch sein, dass ich diesen blöden Traum in zwei Wochen zweimal träumte, aber Windeln und Gummihosen als Lösung kamen damals für mich nicht in Frage...
Da frage ich dich heute, Paul:
"WARUM NICHT" :Fragezeichen:
Ich habe das schon als noch kindlicher Bettnässer als eine geniale Lösung gesehen, auch in meiner gesamten Jugendzeit wäre ich ohne Gummihosen + s.g. "aufsaugendes Material" gar nicht zurecht gekommen, das wäre ein endloser Spießrutenlauf gewesen !
OKAY...du warst (nur) glgl. Bettnässer, das ist noch besser zu verheimlichen als ständig nasse Hosen am Tag, wahrlich in dem Alter nicht immer ein Vergnügen :!: :pfeif:

Paul_pee hat geschrieben:
Nach dem Studium war der Spuk Gott-sei-Dank vorbei.
Partnerschaft, Beruf und Kinder standen im Vordergrund, Hobbys und Freunde brauchten auch ihre Zeit – alles bestens, die nächsten 35 Jahre... :cool:
Vor wenigen Wochen passierte es dann:
Dieser Traum war wieder da – und ich hellwach zur Toilette gespurtet, schon die Unterhose, oder sogar das Bett etwas nass.
Alle paar Wochen das gleiche Szenario, mit ähnlichem Resultat.


Ich mag zwar (heute) Windeln und Gummihosen, möchte sie weiterhin als Hobby tragen, oder meinen besonderen Fetisch pflegen und...
...wenn es passiert, das Einnässen bewußt genießen – ich möchte aber nicht wirklich dauerhaft auf Windeln angewiesen sein ! ! !
Kann ich verstehen, ständig auf Windeln angewiesen zu sein kann teilweise auch nervig sein, ich kann nach über 70 Jahren ein Lied davon singen...
Trotzdem wohnen 2 Seelen in meiner Brust, denn ohne geht´s ja auch nicht, jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit.

Paul_pee hat geschrieben:
Mittlerweile ziehe ich mir für die Nacht vorsichtshalber eine dünne Mullwindel (die maximal den ersten Strahl aufsaugen kann) und eine Gummihose darüber an, quasi als „Gürtel zum Hosenträger“, denn meine gute Matratze habe ich inzwischen unter dem Spannbetttuch durch einen wasserdichten Bezug geschützt, was mich schon deutlich besser schlafen lässt.
Ich will keine Gewöhnung an Windeln riskieren und stehe auch gerne mal zwischendurch auf, um zur Toilette zu gehen.
Wenn mir mein Hirn aber hin und wieder einen Streich spielt und mir vorgaukelt, ich wäre schon auf dem Klo, dann passiert zumindest kein großes Unglück...
Diesen Weg haben sehr viele eingeschlagen, wenn einmal die (anerzogene) Aversion gegen Windeln vorbei ist, weil der klare Menschenverstand gewonnen hat, der / die wissen eine gute Windel zu schätzen und ziehen sie einem nassen Bett vor !
Hier sprechen wir immerhin von min. 10% der deutschen erwachsenen Bettnässer:innen und über 30% der erwachsenen mit (nur) Blasenschwäche, ohne Einbeziehung der INKONTINENTEN aus medizinischen Gründen, bzw. krankheitsbedingte Fälle von nochmals über 30% der Bevölkerung über 18 Jahre !
Paul_pee hat geschrieben:
Mir ist klar, dass mich in diesem Forum vermutlich die Mehrzahl der Teilnehmer:innen wohl eher beneiden als bedauern, aber ich will wirklich keine Nachtwindeln anziehen müssen– zumindest jetzt noch nicht...
Beneidet wirst du wahrscheinlich eher auf unserer V.I.P.-Seite, die reine INKO-Seite ist evtl. verhaltener, bis auf die immer größer werdene Zahl der Inkontinenten die auch die Vorteile von Windeln erkannt haben, bzw. die Tatsache akzeptieren, das ein Verteufeln gar nix bringt...
Aber das ist ein anderes Thema... !
Paul_pee hat geschrieben:
Hat jemand von euch eine ähnliche Situation erlebt und gibt es vielleicht Ideen, was man gegen solche Träume tun könnte...
:Fragezeichen:
Von den Herren der Schöpfung habe ich so etwas weniger gehört, aber manch´holde Weiblichkeit kann ein wahres Lied davon singen !
ODER...sprechen Männer über solche Vorfälle nur nicht so gerne ?
ODER...haben sich viele Frauen nur mir gegenüber geoutet, nachdem sie meinen Bettschutz über der Matratze bemerkt hatten, oder meine Gummihosen gesehen / gefunden haben... :Gruebel: :Fragezeichen:
Ich denke JA, denn meine private "Statistik" war früher immer, min. 30% aller Frauen zwischen 16 und 30 leiden unter Blasenschwäche und / oder Bettnässen :!:
Von nächtlichen nassen "Toilettenträumen" wußten aber noch mehr zu berichten, vermehrt in der Altersklasse 16 bis 27 und unter den Jahrgängen 1952 bis 1970 !
Wahrscheinlich auch immer eine Frage des Elternhauses und der (strengen) Erziehung :!:
...vermutet der "olle" Bild


Dateianhänge:
Toilettentraum_2023.jpg
Toilettentraum_2023.jpg [ 68.83 | 542-mal betrachtet ]
Pinkeltraum.jpg
Pinkeltraum.jpg [ 152.89 | 542-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Di 4. Apr 2023, 22:24 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Sam,

danke für Deine ausführliche Antwort. Ehrlich - ich hätte wetten können, dass von Dir ein Plädoyer auf den Nutzen von Windeln und Gummihosen für ein trockenes Bett und einen guten Schlaf kommt. Das glaube ich unbesehen und ich bin überzeugt, dass ich irgendwann auch so weit sein werde - aber bitte noch nicht jetzt schon!!!

Ich mag Windeln und Gummihosen (sonst würde ich ja nicht in Deinen Foren schreiben), ABER, bitte nur als Hobby, als Splien, als Fetisch und dazu stehe ich auch. Ich möchte diesen Kick nicht mehr missen. Es soll etwas Besonderes bleiben, das ich ab und zu ganz bewußt genießen kann. :yeah:

Es möchte es nicht zur alltägliche Sache, zum abendlichen Ritual wie das Duschen oder das Zähneputzen werden lassen. Das Zähneputzen macht mir auch nicht wirklich Spaß, aber ich tue es, weil es getan werden muss. Zudem verbrauche ich damit fast keine Ressourcen, ich erzeuge keinen Müll, ich tue etwas für meine Gesundheit und meine Frau freut sich, wenn ich danach frisch duftend ins Bett komme. Wenn ich Windeln anhabe toleriert sie das zwar, aber aus der "Besucherritze" wird - gefühlt - der Marianegraben...

Was mir schon etwas hilft, ist die Umfrage in Deiner Antwort ganz unten. Ich bin also mit diesem Problem wahrlich nicht alleine. Hilft mir im konkreten Fall zwar nix, tröstet aber ein bisschen. :thanx:

Fazit für mich:
- Windeln und Gummihosen mag ich sehr und möchte sie als sporadischer "Teilzeit-DL" wirklich nicht missen.
- Windeln und Gummihosen täglich tragen zu müssen, ist nicht das, wonach ich heute schon strebe. Da muss es noch eine andere Lösung geben. Zudem habe ich Bedenken, dass die tägliche Routine den Zauber des Besonderen recht schnell zerstören würde.

Ein gutes (für mich bitte trockenes) Nächtle wünscht
Paul


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2023, 00:31 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo: Hallo Paul,
zuerst einmal :sorry: ich wollte dir schon vor "Urzeiten" antworten, aber mir fehlte leider die nötige Zeit + Ruhe dazu, was ich nun aber nachholen möchte, ohne wirklich die Zeit zu haben, ich gebe aber mein Bestes ! :lustig_am_PC:
Paul_pee hat geschrieben:
...danke für Deine ausführliche Antwort, ich hätte wetten können, dass von Dir ein Plädoyer auf den Nutzen von Windeln und Gummihosen für ein trockenes Bett und einen guten Schlaf kommt...
Klar, es geht nix über Windeln und Gummihosen wenn man Bettnässer(in) ist, nicht ständig nachts im nassen Bett schlafen möchte, nicht ständig als Bettnässer angesehen, bzw. entlarvt werden möchte, man einfach so sein möchte wie min. 90% aller Leute die man kennt, oder neu trifft...
Man als Jugendlicher noch viel mehr Panik vor Entdeckung schiebt, wenn sich die holde Weiblichkeit an einen heran macht, oder gar der Gedanke geboren wird mit ihr in´s Bett gehen zu wollen...
:rotwerd:
( ohne Gummihosen + Windeln, auf das knisternde PVC-Bettnässerlaken was jeden von uns seit seiner Kindheit begleitet hat ! )
Allein bei dem Gedanken hab ich mich früher schon eingenässt... :peinlich:
DANKE für den Gedankenanstoß Paul, hier kannst du nachlesen wie sehr du mich wieder inspiriert hast, an lang vergangene Zeiten...
" Hingebungsvoll Bettnässen aus verdrängter Leidenschaft ! ! ! "

:Wohin: https://sam47.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=13365
Daher natürlich ein HOCH auf WINDELN & GUMMIHOSEN, ohne die mein Leben bis heute eine Katastrophe gewesen wäre :!:
Dazu zählt natürlich auch ein guter und erholsamer Schlaf, den man ohne Windeln + Gummihosen auch nicht bekommen würde, denn auch ständige Dauerbettnässer(innen) werden im Schlaf gestört wenn sie lange im nassen Bett liegen, was dann auch langsam erkaltet...
Unter´m Strich also nicht unproblematisch ohne Windeln + Schutzhose, die zudem auch die Psyche positiv beeinflussen, wenn man sich sicher "verpackt" fühlt !
Paul_pee hat geschrieben:
Ich mag Windeln und Gummihosen (sonst würde ich ja nicht in Deinen Foren schreiben), ABER, bitte nur als Hobby, als Splien, als Fetisch und dazu stehe ich auch.
Ich möchte diesen Kick nicht mehr missen.
Es soll etwas Besonderes bleiben, das ich ab und zu ganz bewußt genießen kann... :yeah:
Kann ich gut nachvollziehen, ich bin selbst auch so ein Kontrollfreak, der gern die Fäden in der Hand hat, selbst bestimmt was er wann + wo tun möchte, oder eben auch nicht.

Auch wenn ich als Bettnässer nicht in letzter Konsequenz bestimmen kann wann ich nachst auslaufe, so kann ich aber steuern WIE !
Wenn ich also ein nasses Bett bevorzuge laß ich die Windeln weg, oder eben nicht, wenn mir nicht danach ist !
So gesehen habe ich dann auch die "freie Wahl" !

Ich kann nur nicht bestimmen, daß weder das Bett, noch die Windel nass werden sollen, das bestimmt dann wohl eher mein Unterbewußtsein, oder auch mein Lebenswandel, mein Trinkverhalten, ebenso wie meine Leidenschaft für´s Bettnässen...
:pfeif:
Paul_pee hat geschrieben:
Was mir schon etwas hilft, ist die Umfrage in Deiner Antwort ganz unten.
(siehe Beitrag oben)
Ich bin also mit diesem Problem wahrlich nicht alleine.
Hilft mir im konkreten Fall zwar nix, tröstet aber ein bisschen. :thanx:
Fazit für mich:
- Windeln und Gummihosen mag ich sehr und möchte sie als sporadischer "Teilzeit-DL" wirklich nicht missen.
- Windeln und Gummihosen täglich tragen zu müssen, ist nicht das, wonach ich heute schon strebe.
Zudem habe ich Bedenken, dass die tägliche Routine den Zauber des Besonderen recht schnell zerstören würde...
...das könnte sein, liegt aber auch sicherlich an jedem persönlich, ich kann da nur für mich sprechen, oder viele andere Meinungen zitieren die ich von unzähligen Menschen gehört habe in über 50 Jahren.

Ich persönlich habe Windeln + Gummihosen immer schon geliebt, denn mir war schon sehr früh bewußt, nichts gibt mir mehr Freiheit als das tragen von Windeln + Schutzhosen, sie schützten nicht nur meine Hosen vor sichtbarer Nässe, sondern sie schützten mich vor Angriffen gegen meine Person, meine Gesundheit, sogar mein Leben !
Nur gut gewindelt und geschützt war ich ein vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft, in den Augen anderer kein kranker Typ der sich ständig und überall einpinkelt :!:
Daher also wieder ~ ein dreifaches HOCH auf Windeln + Gummihosen :!:

WSH_beige
Ich verstehe aber auch deine Vorbehalte Paul, deine Bedenken Windeln zu sehr zur täglichen Routine werden zu lassen.
Trotzdem würde ich aber auch hier unterscheiden, weil du immer noch dazu in der Lage bist zu steuern WANN + WO du Windeln tragen möchtest - nicht wann du sie tragen MUSST ! :ohhh:
Ein himmelweiter Unterschied, mein Freund.

Du erkennst schnell, solange du nur aus Lust trägst, auch wenn es täglich sein sollte, stellt sich keine Routine ein, solange die LUST bestimmt !
Erst wenn du vielleicht eines Tages auch besser Windeln tragen solltest, dann kann nach einiger Zeit die reine LUST hinten anstehen, dafür steht dann der praktische Aspekt im Vordergrund, den du aber dann viel schneller akzeptieren kannst als viele von denen, die bis zu dem Tag noch nie mit Windeln konfrontiert wurden, da sind wir glatt im Vorteil :!:

Wirklich schade, daß dein Eheweib Windeln und Gummihosen nichts abgewinnen kann, sie nicht einmal "probiert" hat um evtl. mitfühlen zu können, oder dich besser zu verstehen, oder auch um evtl. nur ein harmloses "Spiel" daraus zu machen um das Sexleben zu bereichern... :WindelSUB:

Wie auch immer ~ Kopf hoch ~ Hose runter ~ Windel anziehen + weiter geht´s... :LOL: sagt der "olle" Bild


Dateianhänge:
tumblr_mx854zt67o1sgrsfao1_1280_783a1f4d.jpg
tumblr_mx854zt67o1sgrsfao1_1280_783a1f4d.jpg [ 93.36 | 37765-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: So 16. Apr 2023, 21:27 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
:Hallo:
Hallo Sam,
danke Dir für die ausführliche Antwort !
Du hast wieder einmal detailliert gelesen, brilliant analysiert und unverblümt geantwortet.

Ich schlafe derzeit jede(!) Nacht mit einer kleinen Stoffwindel von unseren Kindern zwischen den Beinen und einer Gummihose drüber - bis ich das erste Mal raus muss, meist zwischen 3:00 und 4:00h...

Meine Frau findet das (vorsichtig formuliert ! ! !): "Nicht gut" ! ! !

Ca. 1x pro Monat weiß ich, warum ich diese Prophylaxe betreibe - meine Frau schließt messerscharf:
"Das kommt nur davon, dass Du Dich windelst ! " :Gruebel:

=> Ich werde aber nichts ändern, sondern meine Vorsorgemaßnahmen beibehalten um gut schlafen zu können, insbesondere in fremden Betten, wie z.B. im Urlaub !

Schauen wir 'mal, wie sich die Situation entwickelt... ? ! ? ! ?
Grüße und bis demnächst (ca. Mitte Mai) :CIAO: von Paul


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Di 9. Mai 2023, 16:22 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Lieber Paul,
nun wird das Eis sehr dünn für mich, denn ich möchte niemandem raten sich zu trennen, aber auch nicht raten zusammen zu bleiben, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert !
Das kann ich aber weder aus der Ferne betrachten, noch jemals richtig einschätzen wenn es mich nicht selbst betrifft, selbst das ist oft noch schwer wenn man selbst auch schon "Betriebsblind" geworden ist... :ohhh: :!:
Paul_pee hat geschrieben:
Ich schlafe derzeit jede(!) Nacht mit einer kleinen Stoffwindel von unseren Kindern zwischen den Beinen und einer Gummihose drüber - bis ich das erste Mal raus muss, meist zwischen 3:00 und 4:00h...
Meine Frau findet das (vorsichtig formuliert ! ! !): "Nicht gut" ! ! !
Ca. 1x pro Monat weiß ich, warum ich diese Prophylaxe betreibe - meine Frau schließt messerscharf:
"Das kommt nur davon, dass Du Dich windelst ! " :Gruebel:
Ich verstehe dich gut, stellt sich die Frage:
"Warum versteht deine Frau das / dich nicht..." :Fragezeichen:

Meine Vermutung ist, ihr sprecht gar nicht (mehr ?) über das Thema:
Wann sind Windeln angebracht, oder nötig, oder evtl. auch nur Vorsorge ?...oder nur belanglos am Rande, kann das sein :Fragezeichen:
Frage doch einfach deine Frau mal nach Ihrer Meinung !

Erkläre ihr aber auch sachlich die Lage, zunächst mal völlig emotionslos:

Also Schatz, es ist leider so, ohne einen sicheren Schutz für die Nacht würde ich ca. 1 mal im Monat in´s Bett machen, davor möchte ich aber das Bett und ganz besonders DICH schützen, ist mir eh schon peinlich genug ! :rotwerd:
Dazu kommt ~ du weißt ich mag aber auch Windeln ~ das mich eine Windel für die Nacht nicht stört, ich dazu auch noch ruhiger + besser schlafe mit Windeln, ebenso wie du dich bei deiner Periode auch schützt, also ein völlig normales Verhalten !
Oder sag mir bitte ehrlich, wäre dir lieber das Bett würde nass, als daß du mich in Windeln sehen müßtest :Fragezeichen:
Oder ist es evtl. auch ein kleines bißchen "Eifersucht" auf meine Windeln, weil du denkst ich verschaffe mir so "mein Vergnügen" OHNE dich...
:schmoll-001: :Fragezeichen:

Mehr möchte ich auch nicht herumspekulieren Paul, weil ich überhaupt nicht weiß wie ihr über das Thema sprecht, oder überhaupt...oder auch gar nicht ? ! ?

Paul_pee hat geschrieben:
Ich werde aber nichts ändern, sondern meine Vorsorgemaßnahmen beibehalten um gut schlafen zu können, insbesondere in fremden Betten, wie z.B. im Urlaub !
Schauen wir 'mal, wie sich die Situation entwickelt... ? ! ? ! ?
Vielleicht ist auch der jetzige Urlaub eine gute Basis damit ihr in Ruhe zusammen reden könnt, solltest du (ihr) noch ehrliches Interesse an einem Fortbestand eurer Beziehung (Ehe ?) haben, wenn auch evtl. unter anderen Voraussetzungen, neuen Regeln, oder auch der Möglichkeit eurer Beziehung einen neuen "Kick" :Liebe: zu geben, falls da etwas eingeschlafen ist... :liebe35: :Gruebel:
Ich / WIR drücken euch beide Daumen ~ egal ob noch etwas zu retten ist ~ oder selbst wenn ein Schlußstrich die bessere Antwort für euch beide sein sollte ~ wichtig ist nur, daß IHR BEIDE als Gewinner da steht, ohne einen Verlierer zu hinterlassen :!:
Beste Grüße, wir wünschen euch einen erfolgreichen Urlaub, sagen Bild


Dateianhänge:
Ukraine_Flagge_468x311.gif
Ukraine_Flagge_468x311.gif [ 55.44 | 37744-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2023, 16:26 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2007, 12:45
Beiträge: 553
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1966
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
:Hallo:
Paul_pee hat geschrieben:
Hat jemand von euch eine ähnliche Situation erlebt und gibt es vielleicht Ideen, was man gegen solche Träume tun könnte :Fragezeichen:
Hallo Paul...
Ja, ich kann das bestätigen, solche Träume hatte ich auch schon ein paar mal.
Nicht so oft wie du, nur so im Schnitt 1x pro Jahr und meist geht es wie bei dir auch recht glimpflich ab.
Ich träume, ich säße auf der Toilette um mich zu erleichtern und lass es (im Traum) richtig laufen.

Aber direkt beim ersten Spritzer, der real in die Hose geht, bin ich hellwach, da schaltet irgendwas im Hirn unmittelbar um, und tatsächlich ist dann nur ein kleiner oder mittlerer Fleck in der Unterhose und vielleicht noch in der Schlafanzughose... (noch kleiner)

Ich gehe dann auf die Toilette und ziehe die Unterhose aus, damit weiter zu schlafen wäre nicht gut wegen der Rücknässe.

Meist muss ich auf Toilette dann auch nur "normal".
Die Blase ist dann nicht sonderlich voll, also ich bin dann nicht wirklich übergelaufen.
So jedenfalls passiert mir das selten mal, also recht undramatisch und sicher auch unbedenklich.

Vor etwa 2 oder 3 Wochen ist mir aber was mehr passiert, ich schilder das mal:

Ich saß irgendwo müde rum (ich weiß nicht wo) und nickte etwas weg, als ich spürte, dass mir ein kleiner Spritzer in die Hose ging. Irgendjemand anderes war mit mir im Raum, aber ich ließ mir nichts anmerken und ging einfach zur Toilette.
Hose runter, setze mich hin und machte normal Pipi und spürte wie der Druck der Blase nachließ.
Plötzlich spürte ich, wie meine Hose nass wurde.
Moment ? Die hatte ich doch runtergezogen ?
Die Hose wurde nasser und ich war gedanklich hin und her gerissen...

Dann wurde ich wach und realisierte, das ich ALLES vorher geträumt hatte.
Ich fuhr mit meiner Hand unter die Bettdecke in meinen Schritt und erschrak, meine Schlafanzughose war patschnass.
Ich lag auf der Seite und fühlte erstmal nach dem Bettlaken.
Ich fühlte rum und entdeckte ebenfalls einen nassen Fleck, allerdings nicht sehr groß - Glück gehabt !
Dachte ich... :no:
Ich leuchtete mit meiner Uhr unter der Bettdecke und sah dass der Fleck max so 10/12 cm Durchmesser hatte und nur feucht, nicht nass war.
Ich bin dann schnell ins Bad (es war so ca. 3:00 Uhr nachts), habe die Schlafanzughose ausgezogen, der Fleck darin war im gesamten Schritt ca. 25 cm groß, die Unterhose richtig nass. :rotwerd:

Mein erster Gedanke war:
"Jetzt wäre es gut gewesen, wenn ich eine Windel angehabt hätte..."
Was natürlich ob der Seltenheit, dass sowas überhaupt bei mir vorkommt, doch etwas übertrieben gewesen wäre.

Ich ließ beides (UHose und Schlafanzughose) erstmal "verschwinden", das musste aus der Familie nicht unbedingt jeder mitbekommen am nächsten Morgen, dann ging ich wieder ins Bett und konnte GsD wieder einschlafen.
Bis zum nächsten Morgen war ich dann aber auch wieder trocken.

Die ersten Nächte danach hatte ich Angst, dass es nochmal passiert und ein ungutes Gefühl beim Zubettgehen, aber das legte sich nach ein paar Tagen und seitdem bin ich wieder zuverlässig trocken.
Gott sei Dank. :pfeif:

Die Form und Länge des Traumes und auch das wachwerden war so aber komplett neu für mich und auch die Menge des Urinverlustes war schon angsteinflößend.
Bei mir ist es halt nur selten, dass so was passiert, bei dir, Paul kommt das so 2x im Monat vor mit diesen Träumen.
Ich könnte mir vorstellen, das daran dein DL Unterbewusstsein schuld ist, dein inneres Ich, das gerne eine Windel anhätte und einnässen möchte.
Vermutlich kann dir dabei nur ein entsprechender Psychologe helfen...

Viele Grüße, Xaver


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2023, 22:10 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Sam,

unser Urlaub ist leider schon vorbei, aber wir sind wieder gut zurück und freuen uns auf den „ganz normalen Alltag“ mit Job, Kindern und Enkeln, Garten, Sport, Hobbies, Ehrenamt, ….

Ohne Dir und Deiner Antwort etwas zu nahe zu treten, aber ich glaube, Du interpretierst da etwas zu viel bzw. in die falsche Richtung:
• unsere Beziehung ist absolut stabil – und soll es auch bleiben!!!
• häufiger gemeinsamer Sex ist zwar sehr schön, aber nicht die alleinige Basis für alles Andere…
• ich würde absolut nichts tun, was unsere Ehe irgendwie ernsthaft gefährden würde (nach über 30 Jahren kennt man sich doch verdammt gut! Heute Morgen habe ich zu meiner Frau gesagt: „…für solche Sprüche habe ich Dich geheiratet.“)

Fazit: Wir kommen – trotz gegenseitiger bzw. gegensätzlicher Meinungen in Sachen Windeln und Gummihosen – bestens miteinander aus.

Viele Grüße
Paul


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2023, 22:11 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Xaver,
dieser sch… Traum begleitet mich – mit Unterbrechungen - schon über viele Jahrzehnte, ich werde hoffnungsfroh auch ohne Psychiater damit klarkommen !

Ob ich als DL besonders anfällig bin, weiß ich nicht, aber wer auf dem Klo sitzt, darf und soll auch pinkeln, wenn er muss – blöd nur, wenn man es gerade träumt… ! ! !
Ich wünsche Dir für die Zukunft deutlich weniger superrealistische Traum-Träume, aber trotzdem eine gute Zeit :!:

Grüße von Paul
PS:
Bzgl. Vorsorge bin ich da vielleicht schon etwas weiter:
Meine Maus akzeptiert inzwischen meine tägliche Gute-Nacht-Windel als notwendige Prophylaxe für den relativ seltenen „Fall der Fälle“. :super:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2023, 18:49 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Paul_pee hat geschrieben:
...ohne Dir und Deiner Antwort etwas zu nahe zu treten, aber ich glaube, Du interpretierst da etwas zu viel bzw. in die falsche Richtung !
Fazit:
Wir kommen – trotz gegenseitiger bzw. gegensätzlicher Meinungen in Sachen Windeln und Gummihosen – bestens miteinander aus.
Hallo Paul...
Wunderbar, das freut mich für euch beide :!:

Beim letzten mal klang das für mich eher etwas depri, als du geschrieben hast:
Paul_pee hat geschrieben:
Meine Frau findet das (vorsichtig formuliert ! ! !): "Nicht gut" ! ! !
Ca. 1x pro Monat weiß ich, warum ich diese Prophylaxe betreibe - meine Frau schließt messerscharf:
"Das kommt nur davon, dass Du Dich windelst !" :Gruebel:
Ich werde aber nichts ändern, sondern meine Vorsorgemaßnahmen beibehalten um gut schlafen zu können, insbesondere in fremden Betten, wie z.B. im Urlaub !
Schauen wir 'mal, wie sich die Situation entwickelt... ? ! ? ! ?
Das klang für mich schon so, als wenn du damit sagen wolltest:
"Werd ich ja sehen, ob sie mir wegläuft..." ***Schulter Zuck*** :schmoll-001:
Ich freue mich aber wenn ich mit meiner (von dir gelobten, detaillierten Analyse) falsch lag / liege, freue mich über euch im Doppelpack :!:
Beste Grüße vom "ollen Querdenker bis 2020" & Bettnässer Bild


Dateianhänge:
BANNER_PUTIN_720X253.jpg
BANNER_PUTIN_720X253.jpg [ 203.04 | 555-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2023, 20:22 
Offline
V. I. P. Ehrenmitglied (m) [altgedient]
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:05
Beiträge: 39
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Sam,
jetzt muss ich Deine Euphorie doch etwas bremsen:
Du wirst uns nicht im Doppelpack erleben, mich alleine JA, meine Frau NICHT !
(- zumindest kann ich mir so einen Sinneswandel bei ihr nicht vorstellen.
Sie akzeptiert inzwischen (wenig begeistert) meine vorsorgliche Verpackung für die Nacht, kann aber ansonsten leider nichts positives an Windeln und Gummihosen finden.)


Immerhin werden benutzte Windeln und Gummihosen einfach mit der normalen Wäsche mitgewaschen, aufgehängt und landen schließlich wieder auf meinem Frischwäschestapel zum Verräumen. :thanx:

Deshalb freue ich mich schon am Status quo und werde nicht versuchen, irgendetwas in eine bestimmte Richtung zu forcieren.
Ich habe zwar diesen Fetisch, bin aber GsD nicht darauf fixiert, sondern habe genauso viel Spaß am "normalen" Miteinander !
"Die Welt ist bunt - und das ist gut so." :zwinker:

Viele Grüße
Paul


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traum und nasse Realität
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2023, 23:18 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Nov 2006, 18:24
Beiträge: 4446
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1952
Bundesland: 09. Niedersachsen
Familienstand: LP (Lebenspartnerschaft)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Paul_pee hat geschrieben:
...jetzt muss ich Deine Euphorie doch etwas bremsen:
Du wirst uns nicht im Doppelpack erleben, mich alleine JA, meine Frau NICHT !
:moin: Paul...
Darauf muß ich kurz "meinen Senf" schmieren, da hast du mich falsch verstanden, oder ich mich nicht eindeutig ausgedrückt !
:lustig_am_PC:
Euch (wieder) als "Doppelpack" zu sehen sollte lediglich ausdrücken, ihr seid nach wie vor ein PAAR was weiterhin zusammen seinen Weg gehen wird, im Gegensatz zu meiner vorherigen Annahme einer evtl. im Raum stehenden Trennung.
Ich wollte damit nur genau das Gegenteil bekräftigen, daher die Titulierung "Doppelpack"
:sorry:
Paul_pee hat geschrieben:
- zumindest kann ich mir so einen Sinneswandel bei ihr nicht vorstellen.
Sie akzeptiert inzwischen (wenig begeistert) meine vorsorgliche Verpackung für die Nacht, kann aber ansonsten leider nichts positives an Windeln und Gummihosen finden.
*...siehe unten !
Paul_pee hat geschrieben:
"Die Welt ist bunt - und das ist gut so." :zwinker:
*

Aus der Sicht einer Frau geschrieben...
:Wohin:https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1057552520
Vielleicht ja mal eine etwas stimmulierende Lektüre für deine Frau, als sanfte Anregung :Fragezeichen:


Dateianhänge:
windelkuschelzeit-epub-rebecca-valentin.jpeg
windelkuschelzeit-epub-rebecca-valentin.jpeg [ 36.75 | 574-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de