Foren-Übersicht

Wechselndes Monatsbild ~ Banner anklicken für weitere INFO>
 
 

Registrierung mit 100% Zugang zu allen Foren ~ bis zum 30. September nur 12,00 € Jahresbeitrag !
ACHTUNG: Ab dem 01.10.2019 > einmalig 6,00 € Aufnahmegebühr + 12,00 € Jahresbeitrag für alle Mitglieder !
NEU > Anfragen bitte NUR über die Foren, pers. PNs + M@ils können nicht zeitnah beantwortet werden !


gratis Counter by GOWEB      

Aktuelle Zeit: So Aug 25, 2019 16:22

Alle Zeiten sind UTC


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: es ist passiert
BeitragVerfasst: So Aug 30, 2009 16:59 
Hallo ich wollte euch nur mitteilen das ich heute meine Hemmungen überwunden habe.

Es ist grade passiert. War auf dem von einem Bekannten nach Hause, hatte heute den ganzen Tag schon sehr viel getrunken. Meine Blase war richtig voll.
Kurz bevor ich zu Hause war merkte ich wie ein paar Tropfen Pipi in die Hose gingen. Die Short
wurde feucht. Das Gefühl war unbeschreiblich schön. Ich beeilte mich nach Hause zu kommen
da der Druck immer stärker wurde. Als ich endlich zu Hause war und die Tür zumachte pullerte ich los, erst lief nur ein wenig Pipi und dann immer mehr. Es ist ein tolles gefühl wie das Pipi an den beinen den Po und überall lang läuft. Ich genieße es total jetzt hier in :wet Pants: zu sitzen. habe mir ein handtuch unter den Stuhl gelegt damit er nicht nass wird. Was gibt es denn für Möglichkeiten damit ich dieses warme und nasse Gefühl länger genießen kann? Weil die Hose ja auch schnell trocknet.

LG Tiger


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: So Aug 30, 2009 19:59 
viel trinken! :Tropfen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Mo Aug 31, 2009 19:36 
Hallo Tiger, herzlichen Glückwunsch
vielen Dank auch für dein Beitrag an mich. Du wirst sehen, in der Zukunft faellt es dir immer leichter mit dem Einnaessen und bleibst wesentlich entspannter. Wann genau ich meine Windelliebe entdeckt habe, kann ich so genau gar nicht mehr sagen. Rückblickend würde ich sagen, es war in der frühen Pubertaetsphase. Als ich 13 war, kam mein kleiner Bruder zur Welt und damals merkte ich schon den innigen Bezug zur Windel. Mein Bruder ist Baujahr 1976, da kamen gerade die ersten Wegwerfwindeln auf den Markt, die ich dann in manch stiller Stunde nutzte. Ich habe mich oft gefragt, wie es überhaupt zu solch einer Neigung kommen kann und in meiner Vergangenheit fleissig recherschiert. Vielleicht , weil ich mit 9 Monaten angeblich trocken war, damit gibt meine Mutter heute noch an. Wenn du mich fragst der reinste Drill. Vielleicht gibt es ein Gen zur fetischistischen Veranlagung. Wer weiß, meine Mutter ahnt von meinem Rückfall nichts, die würde gleich einen Herzkasper kriegen. Das Kind mit 46 Jahren wieder in den Windeln, nein das darf ich ihr nicht antun. Der Psychoanalythiker Siegmund Freud würde mir die Diagnose, Rückfall in die anale Entwicklungsphase geben, rein rechnerisch hinke ich gut und gerne 45 Jahre hinterher. Wenn du mich fragst, ich bin gerne in diesre Phase, es macht Spaß und ich werde dem Warum nicht weiter nachgehen. Dir wünsch ich viel Spaß, lebe das was Spaß macht Bis bald Conny


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Hinke-Hinke oder: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Di Sep 01, 2009 11:18 
:hi: Hallo Conny!

Da würd´ich doch mal sagen: Wer hinkt, kommt auch zum Ziel! Und oft kommt man mit langsam Gehen schneller zum Ziel, als mit Eile und Hektik. So ähnlich sagt es jedenfalls (glaub ich) eine alte chinesische Weisheit.

Ich hab ja auch mit 13 angefangen mit meinen Windelspielen (habe ja schon ausführlich davon berichtet). Ich sei mit 3 trocken gewesen, sagte meine Mutter oft stolz. Wenn ich allerdings genau hinhöre, WIE sie es sagte, dann höre ich heraus, dass sie mich überlistet hat mit dem Spaß am "Bäumchen-Gießen" (= unterwegs Pipi machen). Sonst hätte ich wohl noch gerne weiter in die Windeln gemacht, auch am Tag. Wann ich nachts trocken war, weiß ich leider nicht genau.

Zu Sigmund Freud: An anderer Stelle habe ich ja schon mal geschrieben, dass Freud sagte, das Kind sei "polymorph pervers", also es habe Spaß an allen Äußerungen seiner kindlichen Sexualität. "Pervers" heißt in dieser Fachsprache nun mal alles, was nicht den sogenannten "normalen" Geschlechtsakt zum Ziel hat, also auch die Freude an Pipi und Kaka machen, also diejenigen Dinge, die Lust bereiten, bevor man geschlechtsreif ist. :sekt: Und ICH sage: DA uns die NATUR all diese Lustquellen mitgegeben hat, ist doch wirklich nichts Unnatürliches dabei, oder? :smile-green:

Grß, w. :Teddy:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Di Sep 01, 2009 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jun 18, 2008 9:22
Beiträge: 262
Wohnort: Leipzig
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1948
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: NEIN
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Hallo Conny,

Deine Beiträge sind schon toll, der Weg zu den Windeln nachvollziehbar. Aber wie denkst Du selbst, hat Deine Mutter mit den 9 Monaten wirklich recht?
Das Erscheinen der Wegwerfwindel, das einfachere Handling hat meiner Meinung auch seinen Anteil an der "Lust zur Windel". Wenn man bedenkt, dass gerade in den Jahren nach 1990 ein regelrechter Boom sich entwickelt hat. Oder erscheint einen dies durch die Internetnutzung nur so?

Bernd48

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hinke-Hinke oder: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Fr Sep 04, 2009 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 07, 2006 9:51
Beiträge: 612
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1955
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Anderes
Windelschmuser hat geschrieben:
Und ICH sage: DA uns die NATUR all diese Lustquellen mitgegeben hat, ist doch wirklich nichts Unnatürliches dabei, oder? :smile-green:

Grß, w. :Teddy:


Dies ist die Lehre der wirklich Weisen und hier zähle ich mit dazu :sonne2:

_________________
Lieber viele feuchte Träume als einen trockenen Albtraum !
sagt der *YWD*

BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Do Nov 12, 2009 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 11, 2006 0:49
Beiträge: 368
Wohnort: NRW-Rheinland-
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1945
Bundesland: 10. Nordrhein-Westfalen
Familienstand: VW (verwitwet)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
Hallo, YWD

ich meine das auch nach einer Kindheit voller Vorschrften und Drohungen, in welcher Hölle man landen wird, wenn die Lust entdeckt wird! Was wurde uns da alles gepredigt und schon in einem Alter, da wußte ich damit noch nicht mal etwas anzufangen. Als meine Kinder Kommunionunterricht hatten und der Verdacht der Fortsetzung solcher Reden auftauchte, bin ich sofort ganz fromm auch mal zum Zuschauen hin gegangen und bekam es hautnah mit: die Kleinen ( 9-10J. )wußten damit überhaupt nichts anzufangen, bekamen nur Schrecken eingejagt von Höllenqualen usw. Zufällig traf ich dann nach dem Unterricht einen etwas verwirrten Vater, der sein Kind abholte, und aus den Erzählungen seines Kleinen nicht schlau wurde. Den habe ich dann "aufgeklärt" und dann ging ich geladen zum von uns beiden angeforderten Gespräch. Dass ich anschließend nicht von Rom sofort Post mit dem Rausschmiss bekam, ist ein echtes Wunder. Für diesen Jahrgang wurde es dann besser, aber im nächsten Jahr fanden die Eltern es doch nicht so schlimm, wenn die Kleinen schon mal informiert werden, naja, war eine erzkonservative Gemeinde. Es waren aber nicht alle, die Unterricht so machten, es gab auch wirklich sehr nette Katecheten. Leider wirken solche Negativerlebnisse sehr viele Jahre. Mancher Internatsschüler entsprechender Einrichtungen kann davon "ein Lied singen".
Aber nun zu einem etwas lustigen Erlebnis, als ich eben nach schönen "Beschäftigungen" die Endergebnisse entsorgte:
Guckt ihr hier:
Dateianhang:
das Ende guter Ideen.JPG


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.10.2019 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: So Nov 15, 2009 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 12, 2006 8:10
Beiträge: 172
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1940
Bundesland: 15. Schleswig-Holstein
Familienstand: VW (verwitwet)
Kinder: JA
Ich bin: Inkontinent
Hallo 12DLover,
da stecken wirklich Ideen drin! und ich finde, es sollte nicht das Ende, sondern der Beginn einer ganz normalen - und für Inkos, DL´s, AB´s, also für uns alltäglichen - Beschäftigung sein. Dies zum "Endergebnis Deiner Beschäftigung". Kaufst Du die Windeln auch so offen ein, wie Du sie entsorgst? Ich selbst kaufe meine Windelpants ganz offen entweder im Sani-Laden oder bei Rossmann (sofern sie dort noch greifbar sind) oder anderen Geschäften und trage sie am Handgriff bis zu meinem PP, der etwas außerhalb liegt. Es kann also jeder sehen, was ich gekauft habe.
Auf den ersten Teil Deiner Geschichte gehe ich nicht ein, da ich nicht der Kirche angehöre und somit auch nicht über diese Gespräche/Vorhaltungen usw. im Kommunionsunterricht Bescheid weiß.

LG sendet Reno :diapers: :Futter:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Mo Dez 14, 2009 6:18 
Hallo alle zusammen !!!!

Ich mal so in eurem Forum Rumgestöbert und was ich da lese gefällt mir und ich muss dazu sagen ich teile eure Meinungen.

Es ist wirklich ein schönes Gefühl man fühlt sich frei und unbeschwert und kann auch mal den ganzen seelischen Kram einfach aus sich heraus laufen lassen.

Und die heutigen Windeln sind teilweise so gut gemacht das man es kaum noch unterscheiden kann ob einer jetzt Windelträger iss oder nicht das dass schon so perfekt ist verschafft vielen Leuten einen klaren vorteil.

Und man hat es leichter sich zu überwinden.

hat bei mir zwar auch was gedauert bis ich zu diesem Wunsch stehen konnte aber wenn man es erst mal geschafft dazu zu stehen dann ist der restlich weg eigentlich relativ einfach.

Und ja es stimmt es ist ein gefühl einfach unbeschreiblich schön und angenehm warm man fühlt sich wieder wie ein Kind.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es ist passiert
BeitragVerfasst: Mo Dez 14, 2009 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 07, 2006 9:51
Beiträge: 612
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1955
Bundesland: 13. Sachsen
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Anderes
@Frodo Beutlin, ich denke mal man muss sich nicht fühlen wie ein Kind ... aber man darf das natürlich für sich, ... ich denke Hauptsache es gefällt einem und tut gut, der Weg war lang bis ich dies für mich akzeptierte und ich hoffe das dies mit dem was mir in den nächsten Wochen bevor stehen wird auch dann noch so bleibt :Tröst:

_________________
Lieber viele feuchte Träume als einen trockenen Albtraum !
sagt der *YWD*

BONUS~Mitglied ( über 30 Beiträge bis zum 31. August 2018 )
Bild
Freigeschaltet bis zum 31.08.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de