Foren-Übersicht
Wechselndes Monatsbild -
Anklicken für weitere INFO
 
 


gratis Counter by GOWEB      
Klick für Besucher-Statistik

Aktuelle Zeit: Sa Okt 20, 2018 11:20

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Forumsregeln


1.
Höflichkeit sollte für alle an erster Stelle stehen, dazu gehört auch eine ANREDE in den Beiträgen, wie auch ein Gruß am Ende eines Beitrags.
2.
Wenn ihr euch auf Beiträge von anderen Webseiten bezieht, bitte IMMER eine vollständige Quellenangabe angeben !
Alle LINKS ohne Quellenangabe muß ich sonst leider löschen. (rechtl. Gründe)
3.
Bitte keine Veröffentlichung von Bildern von denen ihr kein COPYRIGHT habt !
4.
Auch bitte keine LINKS zu anderen Anbietern (Webseiten) veröffentlichen.

DANKE & auf einen guten Austausch in unseren Foren !



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Urodynamik und Darmspiegelung
BeitragVerfasst: Fr Jun 08, 2018 9:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Sep 18, 2016 14:53
Beiträge: 14
Wohnort: Landkreis Landsberg/ Lech
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1970
Bundesland: 02. Bayern
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: Bettnässer/in & DL
:Hallo: Sam, liebe Forumsmitglieder und Leser!

Ich war letzten Monat beim Urologen, nicht nur wegen der regelmäßigen Kontrolle einer Mikrohämaturie (also nur mikroskopisch erkennbares Blut im Urin), sondern auch wegen der zunehmenden Probleme einer sich abzeichnenden Dranginko aufgrund einer heftigen traumatischen Belastungsstörung psychischer Natur.

Der klaren Diagnose des Urologen "Hochgradige Inkontinenz" ist ja soweit nichts mehr hinzuzufügen, und nachdem er das ganze logischerweise weiter abgeklärt haben möchte, soll ich zeitnah einen Termin zur Urodynamik machen lassen.

Das ist natürlich auch gut so, auch wenn ich nicht unbedingt scharf darauf bin - es hat mich beim letzten Mal schon Überwindung gekostet, die Hose auszuziehen und nur mit einer Windel da zu liegen! Klar, für den Urologen kein Problem, er wusste ja vor allem aus dem Vorgespräch von der Inko, für mich war es trotzdem komisch ... aber ich gewöhne mich langsam daran!
Der Gastroenterologe ist zur Darmspiegelung ja auch noch dran, da macht die _MOLI_diaper: bestimmt in zweierlei Hinsicht Sinn :LOL: - nutzt ja eh nix!

Bestimmt hat der ein oder andere Leser schon mal eine Urodynamik machen lassen und kann ein wenig darüber berichten, wie das ganze abläuft.
Ich würde mich darüber freuen, den ein oder anderen Erfahrungsbericht lesen zu können - sehr gerne natürlich auch über Erfahrungen bei/ nach einer Darmspiegelung!

Danke und viele Grüße, :bye:

Micki


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urodynamik und Darmspiegelung
BeitragVerfasst: So Jun 10, 2018 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 02, 2017 14:10
Beiträge: 30
Wohnort: Hessen
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1961
Bundesland: 07. Hessen
Familienstand: LD (ledig)
Kinder: NEIN
Ich bin: glgl. Blasenschwäche
Hallo Miki,

hatte auch schon mehrere Darmspiegelungen. Das ist zwar unangenehm aber nicht schmerzhaft.
Eine Darmspiegelung wurde ganz ohne Schmerzmittel durchgeführt. Hatte dabei lediglich Bauchschmerzen wenn der Arzt Pressluft in den Darm gepumpt hat, um alles besser beurteilen zu können.

Die Nacht vor der Untersuchung musste ich viel Abführmittel nehmen, damit der Darm zur Untersuchung komplett leer ist. Das ergab dann heftigen Durchfall.
Da lernt man die Sicherheit einer Gummihose im Bett sehr schätzen.
Andere haben gegen Gummihosen immer noch Vorbehalte, ich finde die Schutzhosen auch für solche Fälle einfach nur praktisch, auch wenn man keine Probleme mit Inkontinenz hat.
Die Sicherheit lässt einen ruhig und entspannt schlafen.


Gruß Randy


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urodynamik und Darmspiegelung
BeitragVerfasst: So Jun 10, 2018 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 14, 2017 0:05
Beiträge: 17
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1960
Bundesland: 01. Baden-Württemberg
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: JA
Ich bin: DL
Hallo Micki,

bzgl. Urodynamik kann ich nicht mitreden - bzgl. Darmspiegelung allerdings schon...

Bis dato habe ich drei Darmspiegelungen hinter mir:
Nr. 1: völlig harmlos und schmerzfrei :super:
Nr. 2: fing auch gut an, wurde dann aber sehr schmerzhaft, als das Endoskop nicht um die letzte Biegung des Darms wollte => Spritze, kleine Pause und weiter ging die gute Fahrt
Nr. 3: gleich das Angebot mit der Spritze angenommen = seeehr zu empfehlen: kleines Nickerchen und sich anschließend wundern, dass alles schon vorbei sein soll :super:

Fazit:
- das Unangenehmste an der ganzen Aktion ist die Darmreinigung im Vorfeld, aber selbst der können wir Windelträger ja noch etwas Gutes abgewinnen... :zwinker:
- kein Held sein wollen und sich lieber gleich eine Spritze geben lassen :cool:
- jemanden mitnehmen, der einen anschließend wieder nach Hause bringt, denn Autofahren nach einer Betäubung ist gar nicht zu empfehlen! :ohhh:

Ich wünsche Dir, dass alles glatt läuft und Du anschließend positiv mitreden kannst, wenn jemand fragt: "Darmspiegelung, wie das eigentlich...?"

Grüße aus dem gewittrigen Süden der Republik
Paul

_________________
Herzlichen Dank !
Bild
bis einschl. 06.09.2019


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urodynamik und Darmspiegelung
BeitragVerfasst: Mo Jun 11, 2018 7:55 
Offline

Registriert: Do Okt 27, 2011 9:25
Beiträge: 14
Geschlecht / gender: männlich / men
Geburtsjahr / year of birth: 1971
Bundesland:
Familienstand: VH (verheiratet)
Kinder: NEIN
Ich bin: Inkontinent
Hallo Micki,

kenn` ich beides hinreichend :pfeif: Darmspiegelung ist echt kein Ding, ich mach da dann immer gleich den Magen mit und das ganze mit Narkose. Bin ich halt für die paar Minuten offline aber hat sich halt bewährt. Bedingt durch meine Colitis hab` ich das Vergnügen jährlich.
Stressig ist die Vorbereitung, sprich Darmreinigung, als "Vollinko" is das echt eine logistische Meisterleistung.

Zur Urodynamik - mach ich auch alle paar Jahre, das letzte mal im Frühjahr. Ich sag`s mal so, ist keine Veranstaltung die ich unbedingt haben muss, aber das geht auch. Bei mir ist das immer eine Videourodynamik und die findet halt mit Bildgebung statt. Da sind dann immer ein paar Menschlein anwesend - Radiologe, Helfer, Urologe...... is halt nicht sooooooo diskret........ :kurios:

Gruss, Olli


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de